Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2006

Gruppen aus Appenzell Innerhoden und Zug siegen

24.09.2006 - Erster Zuger Sieg durch Morgarten
Die Jungschützengruppe aus Morgarten in der Besetzung Christoph Blattmann, Philipp Müller, Marco Nussbaum und Hanspeter Henggeler gewann in Zürich-Albisgütli den nationalen Jungschützen-Gruppen-Meistertitel. Damit sicherte sich der Kanton Zug erstmals Gold.

In der neu geschaffenen Kategorie Jugendliche siegte die Gruppe von der SG Clanx, Appenzell in der Zusammensetzung Thomas Dörig, Valentin Rechsteiner und Gallus Neff.

Der Zuger 300-m-Nachwuchs war in den letzten beiden Jahren bereits Zweiter und Dritter. Im erstmals ausgetragenen Finalschiessen für Jugendliche siegte die Appenzell Innerrhoder Gruppe der SG Clanx aus Meistersrüte - Appenzell.

Das Morgarten-Sieger-Quartett gab bereits im ersten Umgang den Ton an und distanzierte die Konkurrenz mit dem Bestresultat von 375 um sechs und mehr Punkte. Schliesslich reichte das zweitbeste Ergebnis aus der zweiten Runde zum komfortablen Sieg mit fünf Punkten Vorsprung auf die Waadtländer Equipe von Blonay Soldat Militaire, und bereits acht Zählern Reserve auf Konolfingen BE.

Leer ausgegangen ist der Kanton St. Gallen, der mit insgesamt 12 Gruppen am Final vertreten war, seit 1980 viermal den Sieger stellte und in dieser Periode weitere zwei Podestplätze erreichte. Sein bester Vertreter wurde der Nachwuchs der Wiler Stadtschützen auf Platz fünf. Sevelen-Rans als letztjähriger Zweiter erreichte diesmal nur Platz16. während Titelverteidiger Mühleberg BE am diesjährigen Final gar nicht vertreten war. Mit sieben Meisterschaften und weiteren zehn Podestplätzen bleibt Bern dennoch weiterhin an der Spitze der Erfolgsbilanz auf nationaler Stufe.

Bei den Jugendlichen distanzierte das Trio aus Appenzell die Konkurrenz in der ersten Runde bereits um 5 Punkte. Im zweiten Durchgang steigerten sich die Schützen von Ponto Valentino und errangen mit einem Punkt Rückstand die Silbermedaille. Gegenüber der ersten Runde steigerte sich Morgarten gar um 7 Punkte und steigerte sich vom 8. Zwischenrang auf den 3. Schlussrang und eroberte die Broncemedaille knapp vor Dörflingen. Mit dem zweifachen Medaillengewinn an diesem Final krönte Morgarten sein Engagement in der Jugendförderung.

Das traditionelle Jungschützen-Gruppen-Endschiessen wurde erstmals nach einem neuen Reglement durchgeführt. In der Kategorie Jungschützen (17-20-jährig) wurde die Anzahl Gruppen (je 4 Schützen) von 120 auf 90 reduziert, was die erstmalige Teilnahme der Kategorie Jugendliche (10-16-jährig) mit 30 Gruppen (je 3 Schützen) ermöglichte. Geändert wurde auch die Qualifikation für die Teilnahme am Endschiessen. Bei den Jungschützen erhält jeder Kantonalverband ein Minimalkontingent von einer Gruppe zugewiesen (26). Die weiteren 64 Startplätze werden aufgrund der kantonalen und regionalen Ausscheidungen und nach Massgabe der erreichten Resultate vergeben. Bei den Jugendlichen dagegen gibt es keine zugesicherten Finalplätze. Es zählen einzig die ausgewiesenen 30 höchsten Gruppenresultate aus den kantonalen Meisterschaften.

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch