Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2007

Höri ZH löst Seriensieger Thun-Stadt ab

21.10.2007 - An den in Buchs AG durchgeführten Finalschiessen der Schweizer Sektionsmeisterschaften im Gewehr 300 und Pistolenschiessen 25/50 m löste die Sektion Höri ZH den elffachen Sieger Thun-Stadt -- die letzten sieben Jahre in Serie -- in der Meisterschaft der 1. Gewehrkategorie ab.

(Shd) An den in Buchs AG durchgeführten Finalschiessen der Schweizer Sektionsmeisterschaften im Gewehr 300 und Pistolenschiessen 25/50 m löste die Sektion Höri ZH den elffachen Sieger Thun-Stadt -- die letzten sieben Jahre in Serie -- in der Meisterschaft der 1. Gewehrkategorie ab.

In den insgesamt acht Kategorien (je vier Gewehr und Pistole) konnten St. Leonhard (4. Kat. Gewehr), Reiden und Uetendorf (Pistole 25 m Feld A und B) ihre im letzten Jahr gewonnen Meisterschaften erfolgreich verteidigen. Überdies standen rund die Hälfte der diesjährigen Medaillengewinner in den seit 1993 durchgeführten Finals der Sektionsmeisterschaften bereits ein oder mehrere Male auf dem Podest. Anderseits vermisste man Schiers, den sechsfachen Meister in der zweiten und Binn, den dreifachen Sieger in der dritten Gewehr-Kategorie.

Nachdem Höri den Final der Schweizer Gruppenmeisterschat (gegen Gonten) und zuletzt den Sius-Cup-Final (gegen Willisau-Land) jeweils nach Punktgleichheit wegen des Entscheidungskriteriums der besseren letzten Serien verloren hatte, gelang den Zürcher Unterländern in der letzten Meisterschaftsentscheidung in diesem Jahr doch noch ein nationaler Erfolg. Angeführt von Tobias Roth (schoss mit zehn Zehnern das Maximum) sowie Kurt Maag (jun.) und Michael Roth (beide 99 Punkte), verwies Höri mit 95,000 Durchschnittspunkten bei 14 Pflichtresultaten die Sektion Willisau-Land, das 1998 einmal Dritter gewesen war, mit knappen 0,215 Punkten Vorsprung auf den zweiten Platz.

In der zweiten Kategorie musste der letztjährige Sieger Lachen mit Genève-Arquebuse und Eggerstanden zwei Podest-Neulingen Platz machen, während in der 3. Abteilung Brülisau nach einem 3. Platz vor drei Jahren in der 4. Kategorie jetzt eine Klasse höher zum überraschenden Erfolg kam.

Mit Reiden (erfolgreicher Titelverteidiger), Suhr (Meister 2005) und Bulle (Zweiter 2005) machten bekannte Sektionen die Medaillen im Feld A der Pistolenschützen 25 m untereinander aus, während im Feld B Uetendorf seinen Vorjahressieg gegen Yverdon-les-Bains mit über zwei Durchschnittspunkten Vorsprung wiederholen konnte. Auf 50 m (Feld C) kam Zürich-Stadt nach der im Jahre 2004 von zwei auf vier erweiterten Pistolenfelder (je zwei auf 25- und zwei auf 50 m) und der Zulassung der Sportpistole Kleinkaliber (SPK) zu seiner zweiten Meisterschaft und im Feld D holte Airolo nach dem zweiten Platz 2005 und Rang drei im letzten Jahr zum ersten Mal einen Sektions-Meistertitel in den Kanton Tessin.

In der 300-m-Konkurrenz beteiligten sich rund 1200 Sektionen und 16 500 und mit der Pistole 250 Vereine mit rund 2 500 Schützinnen und Schützen an den beiden dezentralen Hauptrunden, von denen im Gewehr- 300m und Pistolen 25m acht und in den beiden Feldern Pistole 50m je sechs Mannschaften an den Finals teilnehmen konnten.

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch