Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2012

Nidwalden: Interkantonales Matchschützen-Treffen

Sensationeller Michi Burch mit Weltklasse-Resultat

14.10.2012 - Michi Burch, dem SSV-Kaderschützen von der SG Ennetmoos, gelang mit einem Weltklasse-Resultat am NOUS-VD-Match in Nidwalden ein sensationeller Sieg. Die weiteren Einzelsieger heissen Pierre-André Chabloz, Waadt, und Dani Weissmüller, Obwalden.

Es ist auch in der heutigen, hektischen Zeit noch möglich, dass bei Schützentreffen die Kameradschaft vor dem Rang kommt. So geschehen am  Samstag, 13. Oktober 2012, wo Nidwalden turnusgemäss den „kleinen Ständematch“ zwischen den Matchschützen-Verbänden von Nidwalden, Obwalden, Uri, Schwyz (kurz NOUS) und Waadt zur vollsten Zufriedenheit der rund 50 Gewehr-Matchschützen organisierte. OK-Chef Paul Niederberger vom MSV Nidwalden fand in der „Herdern“, Ennetbürgen, die ideale Infrastruktur für den Wettkampf, für die Administration und für die Bewirtung der interkantonalen Gäste. Matchpräsident Sepp Risi dankte allen Helfern, den Preis-Sponsoren, der Herdernverwaltung und dem Festwirtepaar Hanny und Paul Waser, die übrigens für das feine Nachtessen mit einem besonders kräftigen Applaus belohnt wurden. Der nächste NOUS-VD-Match findet im 2014 in Obwalden statt. Eventuell wieder mit Pistolenwettbewerben, wie in den vergangenen Jahren.

Sensationeller Michi Burch, SG Ennetmoos NW

Nehmen wir die Sensation vorweg: noch nie wurden in Nidwalden in einem 300m-Dreistellungsmatch ein Total von 587 Punkten geschossen. Michi Burch von den Matchschützen Nidwalden erzielte diese persönliche Bestleistung auf Weltklasse-Niveau mit sensationellen Passen von 98,99 liegend, 97,96 stehend, 100,97 kniend. Zwei Wochen vorher siegte er bereits mit imposanten 582 Punkten am Zentralschweizer Ständematch in Schwyz. Hinter dieser erstaunlichen Entwicklung steckt neben einem hochtalentierten und bescheidenen Schützen ein erfahrener, persönlicher Schiesstrainer.

Mit diesen beeindruckenden Erfolgen und mit der Nominierung ins SSV-Kader durften sowohl Schütze Burch wie auch Trainer Fritz Wenger, Giswil, den verdienten Lohn für ihren riesigen Trainings-Aufwand ernten. Auf dem Ehrenplatz hinter Burch überraschte mit soliden 563 Punkten sein Kamerad Reto Abächerli, ebenfalls vom MSV Nidwalden und ebenfalls unter den Fittichen von Fritz Wenger !  Für Bewunderung sorgten auch zwei Nachwuchsleute aus der Waadt und aus Schwyz. Der 20-jährige Vaudois Guillaume Rime erzielte mit 557 persönliche Bestleistung, während die 18-jährige Schwyzer-Ersatzschützin Renate Peters schon in ihrem ersten Jahr als Matcheurin erstaunliche 549 Punkte schoss, was persönliche Bestleistung und den fünften Rang bedeutete.

Siege für Pierre-André Chabloz und Dani Weissmüller

Im Standardgewehr-Zweistellungsmatch fehlte nur wenig zu einem weiteren Nidwaldner-Doppelsieg. Mit 576 Punkten siegte der mehrfache Waadtländermeister Pierre-André Chabloz nur knapp vor den beiden Nidwaldnern Thade Scheuber und Andy Gander, beide 574. Andy Gander erzielte mit 94,96,95 kniend hinter Sieger Chabloz das zweithöchste Resultat und verbesserte mit 574 seine persönliche Bestleistung um sechs Punkte. Liegendspezialist Hans-Peter Bucher, Nidwalden, lieferte mit grossartigen 294 (96,99,99) einmal mehr das Bestresultat. Mit dem Sturmgewehr überzeugte der 39-jährige Obwaldner Dani Weissmüller mit tollen 553 (95,92,91 liegend, 92,90,93 kniend) vor dem mehrfachen früheren Sieger Georg Zgraggen, Uri (551). Als bester Nidwaldner belegte Beat Odermatt mit sehr guten 544 Punkten den fünften Platz.

Mannschafts-Siege an Nidwalden und Uri

Nidwalden dominierte mit Burch, Abächerli und Peter Mathis vor Waadt und Schwyz sowohl den Stutzermatch wie mit den Schützen Thade Scheuber, Andy Gander, Hans-Peter Bucher und Matchpräsident Sepp Risi auch den Standardgewehr-Wettkampf. Das zweitplatzierte Schwyz verlor immerhin 25 Punkte. Überlegen wiederholte Uri mit Zgraggen, Urs Vetter, Felix Arnold und Louis Camenzind und einem Durchschnitt von sehr guten 542.75 den Gruppensieg mit dem Ordonnanzgewehr aus dem Jahre 2010 in Vernand/VD. (fo)

Vollständige Rangliste:  www.nw-ksg.ch/Matchverband ¦ Fotos auf der SSV-Facebookseite

 

Ranglisten-Auszug:

Einzel Stutzer: 1. Michael Burch 587, 2. Reto Abächerli 563, beide NW. 3. Reto Schnyder, Schwyz, 557, 4. Guillaume Rime, Waadt, 557. 5. Renate Peters, Schwyz, 549.  – 9 klassiert.

Mannschaft Stutzer: 1. Nidwalden 1687, 2. Waadt 1649, 3. Schwyz 1642. – 3 klassiert.

Einzel Standardgewehr: 1. Pierre-André Chabloz, Waadt, 576. 2. Thade Scheuber 574, 3. Andy Gander 574, beide Nidwalden. 4. Markus Aschwanden 573, 5. Thomas Holdener 570, beide Schwyz. 6. Hans-Peter Bucher, Nidwalden, 568. 7. Sebastien Goy, Waadt, 568.  8. Max Bosshard, Obwalden, 564. 9. Sepp Risi, Nidwalden, 564 Punkte. – 20 klassiert.

Mannschaft Standardgewehr: 1. Nidwalden 2280. 2. Schwyz 2255. 3. Waadt 2223. 4. Uri 2177, 5. Obwalden 2150. – 5 klassiert.

Einzel Ordonnanzgewehr: 1. Daniel Weissmüller, Obwalden, 553. 2. Georg Zgraggen 551, 3. Urs Vetter 548, beide Uri. 4. Manuela Feusi, Schwyz, 544. 5. Beat Odermatt, Nidwalden, 544. 6. Felix Arnold, Uri, 541. 7. Bruno Kälin, Schwyz, 538. 8. Ruedi Abächerli, Obwalden, 537, 9. Pius Wyss, Nidwalden, 537 Punkte. – 20 klassiert.

Mannschaft Ordonnanzgewehr: 1. Uri 2171. 2. Schwyz 2136. 3. Obwalden 2124. 4. Nidwalden 2123. 5. Waadt 2082.  – 5 klassiert.

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch