Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2013

Innerschweiz

Delegiertenversammlung der Überfallschützen Nidwalden

Die Vorstandsmitglieder Wendel Töngi,<br> Pirmin Käslin, Präsident Werner Odermatt, <br>Roman Käslin, Sonja Odermatt (neu), Thade<br> Waser (neu) und Herbert Agner (von<br> links) führen den Überfallschützenverband
Die Vorstandsmitglieder Wendel Töngi,
Pirmin Käslin, Präsident Werner Odermatt,
Roman Käslin, Sonja Odermatt (neu), Thade
Waser (neu) und Herbert Agner (von
links) führen den Überfallschützenverband

24.11.2013 - Im Mittelpunkt der 66. Delegiertenversammlung des Überfallschützenverbandes Nidwalden standen Neuwahlen, Ehrungen und eine Doppelgeld-Erhöhung beim Schiessen. Alle Geschäfte wurden gutgeheissen.

„Viele neue Aufgaben kamen im ersten Amtsjahr als Präsident auf mich zu. Es drängte sich aus bekannten Gründen eine Neuausrichtung auf, dazu zählten insbesondere Veränderungen in der Festwirtschaft, wo wir dank beachtlichen Infrastruktur-Verbesserungen den fleissigen Funktionären die Arbeit erleichtern und erst noch ein finanziell gutes Ergebnis erzielen konnten“ sagte Präsident Werner Odermatt in seinem ersten Jahresbericht. Zügig und sehr gut vorbereitet führte der Ennetmooser durch die umfangreichen DV-Traktanden und bewies damit, dass er sich dem wertvollen, historischen Anlass auf dem Drachenried, mit viel Herzblut angenommen hat. Er dankte „seinen“ über 100 Helfern die ihn beim unfallfreien und reibungslosen Ablauf im Riedmatthof-Gelände unterstützten. Der „Riedmatthof“ sei für einen Tag zum „Schützenhof“ mutiert.

Tolle Pistolen-Mehrbeteiligung!

47 stimmberechtigte Delegierte der Stammsektionen und eine illustre Gästeschar interessierten sich für das Verbandsjahr 2013. Einen besonderen Willkommgruss richtete der Vorsitzende an Regierungsrat Alois Bissig, Kantonalschützen-Präsident Max Ziegler und an Dölf Lussi, Präsident der SG Büren-Oberdorf, die den Saal im Bistro Bonito in der Kaserne Wil für die DV organisiert und vorbereitet hatten. Besonders begrüsst wurden die über 30 Gewinnerinnen und Gewinner von Spezialauszeichnungen (Gewinner Stammsektionen siehe Kasten).

577 Gewehr- und 326 Pistolenschützen wetteiferten am 25. August um Kranzauszeichnungen, Überfallbecher, Ehrengaben und natürlich um die wertvollen Bundesgaben, nämlich eine Pistole 49 und ein Sturmgewehr 90 für die beiden Tagessieger. Gewehr-Schützenmeister Wendel Töngi, Wolfenschiessen, seit 10 Jahren schon im Vorstand, und der neue Pistolen-Schützenmeister Pirmin Käslin, Ennetmoos, liessen den erfolgreichen Schiesstag mit interessanten Ausführungen und statistischen Vergleichen nochmals aufleben. Grosse Freude bereitete die Mehrbeteiligung von 78 Schützen beim 25m-Pistolenwettkampf. Mit dem erfolggewohnten 62-jährigen Buochser Klaus Achermann hatte kein Unbekannter die Gewehr-Bundesgabe mit dem Maximum von 30 und 9 Mouchen „abgeholt“. Die ebenfalls sehr begehrte Pistole ging an den 73-jährigen Tagessieger Hans Ochsner vom PC Adliswil/ZH.

Sonja Odermatt und Thade Waser neu im Vorstand

Nach der Bestätigung der bisherigen Vorstandsmitglieder Roman Käslin und Werner Odermatt, beide Ennetmoos, für weitere drei Jahre, wählte die DV mit der kaufmännischen Angestellten Sonja Odermatt-Niederberger, Ennetmoos, und dem erfolgreichen Sturmgewehrschützen Thade Waser, Wolfenschiessen, zwei neue Mitglieder in den Vorstand. Sonja Odermatt wird für German Willisch das vakante Sekretariat und Waser das Amt des Gewehr-Schützenmeisters übernehmen. Ebenfalls für drei weitere Jahre bestätigten die Delegierten den initiativen Werner Odermatt als Präsident. Finanzminister Herbert Agner, Dallenwil, meldete einen bescheidenen Jahresgewinn von Fr. 700.00. Dem ausführlich begründeten Antrag des Vorstandes auf Erhöhung des Doppelgeldes von bisher Fr. 20.00 auf Fr. 25.00 entstand keine Opposition. Das 66. Gewehr- und das 16. Pistolen-Überfallschiessen finden am Sonntag, 24. August 2014 und die nächste DV am Samstag, 29. November 2014 in Ennetbürgen statt.

Geschätzte Grussadressen

Regierungsrat Alois Bissig und Kantonal-Schützenpräsident Max Ziegler gratulierten der neuen Leitung zum erfolgreichen „Neustart“. Ziegler stellte fest, dass im Vorstand mit beispielhaftem Gemeinschaftssinn und guter Kameradschaft gearbeitet werde. Bissig erinnerte an den alljährlichen Überfall-Gedenkgottesdienst in der Stanser Pfarrkiche. Für die Regierung sei das immer ein ganz besonderes Erlebnis, weil nicht die Resultate sondern beim Anblick der zahlreichen Schützenbanner die Emotionen im Mittelpunkt stehen. (fo)

Weitere Informationen und Resultate siehe: www.nw-ksg.ch/uesv-nw

 

Ehrungen

Goldkranzgewinner Stammsektionen: Michi Scheuber, Wolfenschiessen; Paul Schleiss, Engelberg; Roland Bünter, Stansstad; Peter Liem, Ennetmoos; Adrian Ackermann, Hergiswil und Stefan Odermatt, Ennetbürgen.

Goldkranz Gastsektionen Gewehr: Urs Röthlin und Peter Röthlin, Luzern: Roland Schleiss und Elmar von Rotz, beide SG Kerns-Alpnach;Anton Banz, Emmen; Hermine Bucheli, Römerswil; Josef Kost und Walter von Ah, beide SG Kägiswil.

Goldkranz Gastsektionen Pistole: Thomas Sandmeier, René Bucher, Robert Bart, alle CL Aarau; Andreas Peier, Adliswil; David Altzer, FSV Luzern; Ambros Indergand, Altdorf-Erstfel; Anton von Rotz, PS Sarnen; Roger Botta, Stadtschützen Luzern.   

Wappenscheiben-Gewinner Stammsektionen: Roland Mathis, Ennetmoos; Hanny Waser und Hans Barmettler, beide Ennetbürgen; Stefan Odermatt, Obbürgen; Paul Iten und Robert Walker, beide Beckenried.

Wappenscheibe Gastsektionen Gewehr: Klaus Wallimann und Heribert Egger, beide Kerns-Alpnach; Werner Staub, Stadtschützen Luzern; Peter Vogler, Lungern.

Wappenscheibe Gastsektionen Pistole: Andreas Schweizer, PC Malters.

 

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch