Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2014

Verband Zentralschweizerischer Feldschützen

Ibächler Schützen bleiben Spitze

Die strahlenden Sieger vom SV Ibach-<br> Schönenbuch: (hinten v. l.) Andreas Nideröst,<br> Reto Föhn, Michael Föhn; (vorne v.l.) Bruno<br> Beffa, Erich Steiner.
Die strahlenden Sieger vom SV Ibach-
Schönenbuch: (hinten v. l.) Andreas Nideröst,
Reto Föhn, Michael Föhn; (vorne v.l.) Bruno
Beffa, Erich Steiner.

25.11.2014 - Beim Gruppenwettkampf Jung+Alt an der Zentralschweizer Feldmeisterschaft schwang wie im Vorjahr der SV Ibach-Schönenbuch obenaus.

Bereits zum 91. Mal wurde das Zentralschweizerische Feldmeisterschaftsschiessen auf zehn Schiessplätzen in den Kantonen Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden, Zug und Luzern durchgeführt. Obwohl überaus attraktive Langzeitgaben für die 13., 20., 30., 40., 50. und 60. Meisterschaft sowie auf je 100 Teilnehmende lukrative Platzgaben (Bar 120 Franken oder Natural bis 250 Franken) zu gewinnen waren, musste leider wiederum ein Teilnehmerrückgang hingenommen werden. Heuer versuchten sich 1399 (-40) Schützinnen und Schützen im traditionellen Seriefeuerprogramm auf die B4er-Scheibe. Von ihnen erzielten 30 das Maximum von 48 Punkten und die Kranzquote lag bei hohen 74.91 Prozent.

Erfreuliche Zunahme bei Jung+Alt

1998 wurde der Einzeldoppel für Jungschützen reduziert und der Wettkampf Jung+Alt ins Programm aufgenommen. Dabei bilden fünf Mitglieder eines Vereins eine Gruppe, wovon drei Schützen unter 25 Jahre alt sein müssen. Heuer konnten erfreulicherweise 34 Gruppen (Vorjahr 25) klassiert werden, von denen die besten 19, dank der Unterstützung einiger Sponsoren, mit einer Auszahlung von total 1000 Franken belohnt wurden. Mit dem siebten Sieg in Folge bewiesen die Schwyzer Vereine, dass sie ganz offensichtlich der Nachwuchsförderung die nötige Aufmerksamkeit schenken. (zü)

Verbandsrangliste Jung+Alt: 1. SV Ibach-Schönenbuch 228; 2. MSV Wilen 1 223; 3. SG Büren-Oberdorf 1 221; 4. SG Kerns-Alpnach 219; 5. FSG Flühli-Sörenberg 1 219; 6. SG Ennetmoos 2 218; 7. SG Escholzmatt 217; 8. GS Schübelbach 1 216; 9. WV Ebikon 216; 10. SG Büren-Oberdorf 2  216; 11. GS Schübelbach 2 215; 12. SG Ennetmoos 1 213; 13. SV Lachen 211; 14. MSV Zug 209; 15. WV Ebersecken 208; 16. MSV Brunnen-Ingenbohl 1 205; 17. FSG Flühli-Sörenberg 2 205; 18. SG Perlen 1 204; 19. FSG Schüpfheim 4 204 (alle mit Auszahlung).

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch