Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2016

Heidi Diethelm Gerber verpasst Wahl zur Sportlerin des Jahres

19.12.2016 - An den Sports Awards machte Skirennfahrerin Lara Gut das Rennen. Die als Newcomerin des Jahres zur Wahl stehende Nina Christen unterlag Schwinger Armon Orlik. Allein mit ihren Nominierungen rückten Diethelm Gerber und Christen den Schiesssport jedoch ins Rampenlicht.

Trotz der Nichtwahl der beiden Spitzenschützinnen darf man von einem grossen Achtungserfolg sprechen: Vor über 50 Jahren wurde das letzte Mal überhaupt ein Schweizer Schütze zum «Sportler des Jahres» gekürt. Mit ihren Nominierungen rückten Heidi Diethelm Gerber und Nina Christen nicht zuletzt auch den Schiesssport einer breiten Öffentlichkeit ins Bewusstsein. Beim Fernsehpublikum schafft es die Livesendung, die am 18. Dezember auf SRF 1, RTS Deux und RSI LA 2 ausgestrahlt wurde, jedes Jahr unter die Top Ten.

Gewählt wird die Sportlerin des Jahres vom Schweizer Fernsehpublikum während der Livesendung. Die Vorauswahl der sechs Kandidatinnen haben Schweizer Spitzensportlerinnen und -sportler sowie die Sportmedien im Vorfeld getroffen. Die Ergebnisse der Vorwahlen zählen zu zwei Dritteln.
Den Newcomer des Jahres 2016 konnten die Schweizer Sportfans vom 23. November bis zum 13. Dezember 2016 per Online-Voting wählen.
 

Beide Nominationen mehr als verdient

Heidi Diethelm Gerber hatte sich die Nomination mit ihrer Glanzleistung an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro mehr als verdient. Die Märstetterin hat in Rio die erste Olympia-Medaille für die Schweiz gewonnen, sie hat zudem als erste Schützin überhaupt an Olympischen Spielen Edelmetall erobert. Dieses Kunststück gelang ihr im Alter von 47 Jahren, 16 Jahre nachdem Michel Ansermet zum letzten Mal für den Schweizer Schiesssport an Olympischen Spielen eine Medaille geholt hatte.

Nina Christen wurde das erste Mal an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro einem breiten Publikum bekannt: Die Nidwaldnerin qualifizierte sich im Dreistellungsmatch Kleinkaliber über 50 m als Zweite überraschend für den Olympiafinal. Am Ende sorgte sie mit dem sechsten Rang und einem Diplom für ein herausragendes Resultat. (cpe)

 

 

 

 

 

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch