Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2017

155. Historisches Rütlischiessen

Ennetmoos räumt auf dem Rütli ab

Hans-Peter Bucher aus Ennetmoos <br>jubelte am Rütlischiessen doppelt.
Hans-Peter Bucher aus Ennetmoos
jubelte am Rütlischiessen doppelt.

15.11.2017 - Das 155. Historische Rütlischiessen war wie immer mehr als nur ein sportlicher Anlass. Wohl an keinem Ort sonst wird die Schützenkameradschaft so intensiv gelebt wie an der Wiege der Schweiz.

Alle Resultate

Impressionen

 

Hier rösten die Tessiner Marroni auf dem offenen Feuer, dort offerieren die Zuger ihre berühmte Kirschtorte, und ein paar Meter weiter verteilen die Thurgauer Äpfel und Most. Was sich anhört nach einer grossen Degustation, nach einem kulinarischen Happening mit Schweizer Spezialitäten tönt, ist in Tat und Wahrheit das Rütlischiessen. Bereits zum 155. Mal fand am Mittwoch vor Martini der Traditionsanlass auf der idyllisch gelegenen Wiese oberhalb des Urnersees statt. Wobei die Wiege der Schweiz die Bezeichnung Wiese anfangs Nachmittag nicht mehr verdient hatte. Der Regen hatte den Untergrund in Matsch verwandelt. Dabei liess Petrus um den Mittag die rund 1150 Gewehrschützinnen und -schützen noch hoffen. Die Sonne schien, die Temperaturen waren angenehm warm.

 

Beim Absenden rund vier Stunden später war davon nichts mehr zu spüren. Die Kälte kroch empfindlich in alle Glieder. Warm ums Herz war einem trotzdem. Das galt insbesondere für die Schützen aus Ennetmoos, die aus dem Feiern nicht mehr herauskamen. Sie räumten bei den Stammsektionen ab, was es zu gewinnen gab. Hans-Peter Bucher heimste mit 86 Punkten den Meisterbecher und die Bundesgabe ein. Bucher ist notabene der Obmann der Ennetmooser Rütli-Gruppe - und er setzte mit seinem Sieg eine Erfolgsserie fort. Bereits im Vorjahr gingen sowohl Meisterbecher als auch Bundesgabe nach Ennetmoos. Damals siegte Michael Burch. Bester Schütze war eigentlich der Baarer Christof Arnold mit 89 (von 90 möglichen!) Punkten. Er hat auf dem Rütli aber schon alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt, weshalb er ohne Auszeichnung blieb. Die beiden weiteren Meisterbecher der Rütlisektionen gingen an Thomas Dobler aus Buttikon und an Thomas Ulrich aus Rothenthurm, beide mit 85 Punkten. Auch bei den Gastsektionen konnte sich ein Schütze über den Meisterbecher und die Bundesgabe freuen. Beides ging an Peter Jenni aus Beinwil im Freiamt. Beste Gastsektion waren die Stadtschützen Bern. Aus ihren Reihen kam auch der Festredner Ueli Augsburger. Er ist Präsident des 199-jährigen Vereins und alt Regierungsrat. In seiner Rede betonte er, wie wichtig die Unabhängigkeit für die Schweiz ist. Und er versprach Widerstand gegen das Schweizer Waffengesetz, das derzeit in der Vernehmlassung ist.

 

Augsburgers Worte stiessen bei den Schützen und den zahlreichen Gästen, die wie jedes Jahr auf das Rütli geströmt waren, auf offene Ohren. Der Traditionsanlass zeigte einmal mehr, dass es für die Schützen keine strengeren Waffengesetze braucht - so friedlich war die Stimmung. So begehrt und gross gefeiert die Rütlibecher jedes Jahr auch werden, so kommen doch alle wegen der einzigartigen Atmosphäre aufs Rütli. Und die Erinnerungen daran nahmen auch 2017 alle mit nach Hause - sowie den einen oder anderen Schlammfleck an den Kleidern oder an der Ausrüstung. (van)

 

 

31.12.17Schweizer Schiesssportresultate 2017
31.12.17Bächtold und Schneidewind sind Schaffhauser Meisterschützen
28.12.17Zürich, Teufen und Schmitten-Flamatt liegen in Führung
24.12.17Der SSV wünscht frohe Festtage
22.12.17Thörishaus und Guggisberg sind die Leader
22.12.17Olten schlägt auch den Serienmeister
21.12.17Der SSV unterstützt Swiss Olympic
21.12.17Das Schweizer Team für die EM
19.12.17Ausländische Richter auf Kursbesuch in der Schweiz
18.12.17Noemi Hofer und Marion Obrist siegen am «Aargauer Zähni»
17.12.17Die erste Runde geht an Tafers
16.12.17Nina Christen überragt alle
16.12.17Erste Niederlage für Nidwalden
14.12.17Reto Flückiger gewinnt den Gönnerhauptpreis
13.12.17Feldschützen Altendorf: Absenden der Schiesssaison im Jahr Eins
12.12.17EU-Waffenrecht: Vernehmlassungsantwort des SSV
11.12.1738. «Goldiger Züri Träffer» 2017
11.12.1710m-Meisterschaften des Bezirksschützenverbandes Sissach
11.12.17Mittelländer Gruppenmeisterschaft 10 Meter
07.12.17Schiesssport auf SRF 1
05.12.17Auch die Frauen schiessen 60 Schuss
01.12.17Nidwalden ist weiterhin makellos
29.11.17Sandra Dettling und Beat Reichlin Schützenkönige in Steinerberg
27.11.17Sport Awards Oberwallis 2017
27.11.17Überzeugende Klettgauer Schützen am Matchfonds-Finale
27.11.17Thörishaus startet mit einem Spitzenergebnis von 1575 Punkten
27.11.17Alfred Mitterer löst Walter Berger als Pistolentrainer ab
24.11.1727 Schützen vertreten die Schweizer Farben in Luxemburg
21.11.17Final Luzern Indoor: Timo Studer Nachfolger von Jan Lochbihler
20.11.17Schützenabend der Zürcher Stadtschützen
17.11.17Sichere Zufahrt für die Schützen rund um Visp
17.11.17Nidwalden an der Tabellenspitze
15.11.17Morgartenschiessen: Der Mythos lebt
15.11.17Ennetmoos räumt auf dem Rütli ab
15.11.17Kantonspolizei Bern mit souveränem Doppelsieg
15.11.17Die Militärluftfahrt – ein helvetisches Erbe
13.11.17Döttingen kitzelte Seriensieger Aarau
13.11.1724-Stunden-Schiessen «zum Dritten»
13.11.171550 Schützen am Morgarten Pistolen-Schiessen
13.11.17Winterschiessen Melchtal: Fredi Keiser brilliert mit dem Karabiner
10.11.17Kniendschiessen Ennetmoos: Die Premiere ist gelungen
06.11.17Höri und Uster heissen die Ostschweizer Mannschaftsmeister
06.11.17Schwyz organisiert das 155. Historische Rütlischiessen
06.11.17Luzern erhält das definitive Label
06.11.17Nieder- und Oberbuchsitener Schützen brillieren
03.11.17«Es kann weitergehen»
03.11.17Nidwalden an der Tabellenspitze
02.11.17Petra Lustenberger bloggt auf zentralplus.ch aus ihrem Leben
02.11.17Enrico Friedemann ist neuer Nachwuchsleiter
31.10.17Petra Lustenberger gewinnt zweimal, Jan Lochbihler verliert


548 Einträge auf 11 Seiten // [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11]

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 418 00 10
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch