Home  ->   Aktuell  ->   News

Final und SM Schnellfeuerwettkämpfe

Schnellfeuerschützen machen Meistertitel unter sich aus

Paul Gertsch zeichnet als <br>Ressortleiter für die Schnellfeuer-<br>wettkämpfe verantwortlich.
Paul Gertsch zeichnet als
Ressortleiter für die Schnellfeuer-
wettkämpfe verantwortlich.

26.01.2016 - Es ist die jüngste, die schnellste und sicher auch eine der attraktivsten Disziplinen der ISSF: Die Rede ist von den Wettkämpfen mit der 5-schüssigen Luftpistole. Am 19. März messen sich die besten Schweizer Schnellfeuerschützen in Luzern.

Noch bis am 28. Februar läuft die Qualifikation in den beiden Disziplinen Standard und Klappscheiben. In der Standard-Disziplin werden auf die Luftpistolen-Wettkampfscheibe innert 10 Sekunden 5 Schüsse abgegeben. Die Männer und Junioren schiessen acht Serien, Frauen und Juniorinnen sechs. Beim Schiessen auf die Klappscheiben zielen die Schützen innert 10 Sekunden auf fünf nebeneinander stehende Scheiben. Das Scheibenschwarz bei den Klappscheiben hat einen Durchmesser von 60mm, das Trefferfeld jedoch nur einen Durchmesser von 30mm. Auch hier schiessen Männer und Junioren acht, Frauen und Juniorinnen sechs Serien. Für die Standard- und die Klappscheiben-Schützen ist der Final des Verbandswettkampfs, der von der Anlage Brünig Indoor in die Schiessanlage Zihlmatt in Luzern verlegt wird, erstmals nicht der Saisonabschluss. Denn nach dem Verbandswettkampf, der am Morgen durchgeführt wird, starten am Nachmittag die besten Schützinnen und Schützen zur Schweizermeisterschaft, die erstmals auch für die Standardschützen durchgeführt wird. In der Klappscheiben-Disziplin werden schon seit längerem Meistertitel vergeben. Die Standard-Disziplin wird durch diese Aufwertung für die Schützen noch interessanter.

 

Anmeldung zur Qualifikation ist nach wie vor möglich

Für Wettkampfchef Paul Gertsch hat die Verlegung von Brünig Indoor nach Luzern deutliche Vorteile. «Luzern Indoor ist die grössere Anlage», erklärt er. «Wir können deshalb mehr Schützinnen und Schützen einladen.» Wer genau dabei sein wird, entscheidet sich erst nach Abschluss der Qualifikation. Dann wird auch der genaue Zeitplan ausgearbeitet. Wer gerne in Luzern dabei sein möchte, für den ist der Zug noch nicht abgefahren. Schützinnen und Schützen können sich auch jetzt noch für die Qualifikation anmelden. Kontaktperson ist der jeweilige kantonale Verantwortliche oder direkt der Ressortleiter Schnellfeuerwettkämpfe Paul Gertsch (paul.gertsch@bluewin.ch). Bei Bedarf stehen in der Geschäftsstelle des Schweizer Schiesssportverbands in Luzern sowohl zwei Klappscheibenanlagen als auch zwei fünfschüssige Luftpistolen zur Miete bereit. Interessenten können sich bei Philippe Lüthy melden. (van)

 

Eine Schützin der «Les Exercices de l’Arquebuse et de la Navigation» am letztjährigen Klappscheiben-Final im Brünig Indoor. Der Genfer Verein wird auch in Luzern mit einer grossen Delegation antreten.

 

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch