Home  ->   Aktuell  ->   News

EM Györ HUN

Bronzemedaille und Quotenplatz für Petra Lustenberger

Petra Lustenberger neben der Siegerin<br> Andrea Arsovic SRB und der Zweiten,<br> der Norwegerin Malin Westerheim.
Petra Lustenberger neben der Siegerin
Andrea Arsovic SRB und der Zweiten,
der Norwegerin Malin Westerheim.

26.02.2016 - Nach zweimal Silber für Sarah Hornung im Einzel und Mixed zusammen mit Christoph Dürr holt Petra Lustenberger (Rothenburg) im Final Frauen Gewehr 10m die Bronzemedaille und einen Quotenplatz für die Olympischen Spiele in Rio.

Alle Resultate (Sius-Resultateservice)

Bildergalerie vom dritten Wettkampftag

Die Finalteilnahme hatte sich Petra Lustenberger mit einer soliden Leistung in der Qualifikation verdient. Die Rothenburgerin erzielte dort 416.5 Punkte und belegte Platz 6. Qualifikationsbeste wurde Julianna Miskolczi HUN mit 418.2 Zählern. Die Ungarin war zusammen mit der Slowenin Ziva Dvorsak und der Kroatin Tanja Perec eine der Konkurrentinnen von Petra Lustenberger um einen der begehrten Quotenplätze für die Olympischen Spiele in Rio im Final der besten Acht. Der Schweizerin gelang der Auftakt dort mit zwei Neunerwertungen nicht ideal. Sie liess sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen und holte in den nächsten drei Schüssen mit einer 10.9 gewaltig auf und sicherte sich damit schon mal einen der drei zu vergebenden Quotenplätze. Auch eine 9.8 im neunten Schuss steckte Petra Lustenberger weg und hievte sich mit der zehnten Wertung auf einen Medaillenrang hoch. In der Folge verteidigte sie gegen die Engländerin Jennifer McIntosh und die Deutsche Spitzenschützin Barbara Engleder Platz 3. Weiter nach vorne zu arbeiten vermochte sie sich auch mit einer weiteren 10.9 im 18. Schuss jedoch nicht.

Rang 9 für die Schweizerinnen als Team – Demierre als 36. bester Pistolenschütze

Denn Silber sicherte sich die Norwegerin Malin Westerheim, und den Sieg holte sich die Serbin Andrea Arsovic, die sich als Achte mit 416.3 Punkten gerade noch in den Final gerettet hatte. Die zwei weiteren Quotenplätze gingen an die Kroatin Tanja Perec als Sechste und die Ungarin Miskolczi als Siebtplatzierte, während die Slowenin auf Rang 8 leer ausging. Den beiden anderen Schweizerinnen gelang kein Exploit. Irene Beyeler (Schwarzenburg) wird mit 410.5 Punkten 47., Vanessa Hofstetter (Gümmenen) klassiert sich mit 408.9 Punkten auf Rang 59. In der Teamwertung belegen die Schweizerinnen Rang 9. Gold geht an die Ungarinnen, Silber an die Russinnen und Bronze gabs für die Deutschen, die 0.2 Zähler mehr auf dem Konto hatten als die Serbinnen auf Rang 4. Die Schweizer Pistolenschützen wussten nicht zu überzeugen. Steve Demierre (Auboranges) belegt mit 572 Punkten Platz 36, Patrick Scheuber (Dallenwil) nach verheissendem Start mit 564 Zählern nur Rang 67 unter 84 Teilnehmern am Wettkampf. Den Sieg holte sich im Final der Türke Yusuf Dikec vor dem Spanier Pablo Carrera, der auch einen Quotenplatz gewinnt, und dem Ukrainer Pavlo Korostylov. Die zwei weiteren Quotenplätze gehen an den Ungarn Miklos Tatrai als Fünften und den Georgier Tsotne Machavariani als Sechsten, während auch hier der achtplatzierte Pole Wojciech Knapik leer ausging. (atp)

 


Silber für Sarah Hornung im Einzel und Mixed mit Christoph Dürr

Es hat nicht ganz gereicht zum EM-Titel: Juniorin Sarah Hornung (Büren a.A.) gewinnt an der EM in Györ Gewehr 10m die Silbermedaille hinter der Russin Anastasia Galashina und vor der Deutschen Johanna Theresa Tripp. Im Mixed Team holte Hornung mit Christoph Dürr erneut Silber.

Bildergalerie G10m Juniorinnen

Bildergalerie von der Rückkehr der Silbermedaillengewinner am Flughafen Zürich

Im Final ist Sarah Hornung gut gestartet und lag bis zum Beginn der Elimination in Führung. Eine 9.7 warf sie dann etwas zurück, doch sie holte wieder auf und ging erneut ex-aequo in Führung. Als nur noch vier Wettkämpferinnen im Rennen waren rutsche die Bernerin zwischenzeitlich auf Rang 3 ab, schaffte es aber mit zwei sehr guten Schüssen doch ins Schlussduell. Dort vermochte sie keinen Boden mehr gutzumachen und unterlag letztlich mit einem Punkt Differenz der Russin Anastasia Galashina. Nach einer eher durchzogenen Qualifikation, die sie mit 414.1 Zählern auf Platz 6 abschloss, erhielt Sarah Hornung so letzlich die Silbermedaille umgehängt. Dass sie bei der Zeremonie nicht gerade grosse Begeisterung darüber zeigte, führte sie auf eine gewisse Müdigkeit zurück und nicht etwa auf ihre Enttäuschung. In der Teamwertung belegen die Schweizer Juniorinnen (27. Martina Kaiser mit 409.7 und 52. Julia Oberholzer mit 404.8 Punkten) den 7. Rang. Die Medaillen holen Serbien (Gold), Russland (Silber) und Deutschland (Bronze).

Mixed-Team Hornung/Dürr gewinnt ebenfalls Silber

Sarah Hornung mit Christoph Dürr als 2. auf dem Podest neben den siegreichen Ungarn und Israel... ...und nach der Siegerehrung mit ihren beiden Silbermedaillen.


Weitere Bilder vom Mixed-Teamwettbewerb

Im Mixed-Teamwettkampf Gewehr Junioren hat Sarah Hornung zusammen mit Christoph Dürr mit dem drittbesten Resultat von 518.5 Punkten aus 50 Schuss die Schlussrunde mit den besten acht Teams erreicht. Dort qualifizierte sich das Schweizer Duo im Halbfinale gegen Israel, Russland und Kroatien für das Duell um die Goldmedaille. Dieses trugen die Schweizer gegen die Vertreter aus dem Gastgeberland Ungarn aus. Sieger wurde, wer zuerst 5 Gewinnpunkte erreichte. Hornung/Dürr gingen 4:2 in Führung und hätten nur noch einen Punkt zum Sieg benötigt. Dieser ging nach einer tollen Aufholjagd dann aber letztlich mit 5:4 an das ungarische Duo. Christoph Dürr hatte mit der Niederlage kurz zu kämpfen, freute sich dann aber doch zusammen mit Sarah Hornung über Silber. Für sie war es die zweite derartige Medaille am selben Tag. 

Marvin Flückiger als 9. knapp neben dem Final – auch im Mixed

 Marvin Flückiger schoss in Györ gut.

Marvin Flückiger (Zuzwil) hat den Einzelwettbewerb Pistole 10m bei den Junioren auf dem sehr guten 9. Platz beendet. Bei 570 Zählern verfehlte er den Finaleinzug nur aufgrund der geringeren Anzahl Innenzehner (fünf weniger als der Achte). Auch ein Punkt mehr hätte für den Einzug in den Final der besten Acht gereicht. Im Mixed Teamwettbewerb der Pistole-Junioren schaute für Flückiger zusammen mit Rebecca Villiger (Bad Ragaz) nochmals ein 9. Rang heraus. (atp)

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch