Home  ->   Aktuell  ->   News

ISSF Weltcup Guadalajara (Mex), 1. bis 12. März

Rang 7 für Heidi Diethelm Gerber

Zwei Wettkämpfe, zwei <br>Finalqualifikationen: Heidi <br>Diethelm Gerber ist der <br>Auftakt in die Weltcup-<br>Saison geglückt.
Zwei Wettkämpfe, zwei
Finalqualifikationen: Heidi
Diethelm Gerber ist der
Auftakt in die Weltcup-
Saison geglückt.

10.03.2018 - Nach dem 8. Rang mit der Luftpistole steigerte sich Heidi Diethelm Gerber am ISSF Weltcup in Guadalajara in ihrer Paradedisziplin um einen Rang: Im Wettkampf Pistole 25m belegte sie den 7. Rang.

 

Resultate Pistole 25m Frauen: Final, Qualifikation

 

Wenn eine Schützin für Zuverlässigkeit steht, dann ist es Heidi Diethelm Gerber. Die Thurgauerin bewies beim Weltcup-Auftakt in Guadalajara (Mexico) einmal mehr, dass sie einerseits zur absoluten Weltspitze gehört und dass sie andererseits dann, wenn es darauf ankommt, ihre Leistung abrufen kann. Zwar hat es in Guadalajara nicht zu einem Podestplatz gereicht, zwei Finalqualifikationen zeugen aber von der Qualität von Heidi Diethelm Gerber. Nach dem 8. Platz mit der Luftpistole am Sonntag, 4. März, legte die Thurgauerin am Samstag, 10. März, in ihrer Paradedisziplin Pistole 25m um einen Rang zu. Sie belegte den sehr guten siebten Rang. Dabei war sie absolut auf Tuchfühlung mit den anderen Athletinnen. Diethelm Gerber schied nach 25 Schüssen mit 13 Treffern aus, die direkt vor ihr klassierte Deutsche Michelle Skeries hatte nur einen Punkt mehr auf dem Konto. Der Sieg in einem spannenden Final ging an Olympiasiegerin Anna Korakaki aus Griechenland vor Doreen Vennekamp aus Deutschland und der jungen Französin Mathilde Lamolle.

In der Qualifikation musste Heidi Diethelm Gerber lange um den Finaleinzug zittern. Nach den 30 Schüssen Präzision lag sie mit 286 Punkten "nur" auf dem 11. Rang. Einmal mehr holte sie im Schnellfeuer-Teil entscheidend auf und arbeitete sich mit 291 Punkten (577 im Total) auf den 7. Rang vor. Allerdings brachte sie sich nach zwei 98er-Serien mit einer 95er-Passe zum Abschluss des Schnellfeuer-Teils selber nochmals in Bedrängnis. Weil aber auch anderen Schützinnen nicht alles optimal gelang, reichte es letztlich problemlos für die Finalqualifikation.

Eigentlich hätte am 10. März auch Simon Beyeler ins Wettkampfgeschehen eingreifen sollen. Der Berner wäre nach dem 22. Rang mit dem Luftgewehr (am Sonntag, 4. März) auch für den Dreistellungswettkampf mit dem Kleinkalibergewehr gemeldet gewesen. Beyeler musste jedoch aus familiären Gründen vor dem Wettkampf zurück in die Schweiz reisen. (van) 

 


Berichterstattung vom 4. März

 

Achter Platz für Heidi Diethelm Gerber

 

Topleistung von Heidi Diethelm Gerber: Die Thurgauerin wurde am ISSF Weltcup in Guadalajara (Mex) sehr gute Achte mit der Luftpistole. Weniger gut lief es Simon Beyeler.​

 

Resultate Pistole 10m Frauen: Final, Qualifikation
Resultate Gewehr 10m Männer: Final, Qualifikation

 

Am ersten Weltcup im Jahr 2018 in Guadalajara (Mexiko) schaute für Heidi Diethelm Gerber die erste Finalqualifikation heraus. Als Achte schaffte sie den Sprung in die Endausmarchung. Und diesen Rang belegte sie auch in der Endabrechnung. Mehr lag nicht drin, nachdem ihr in der ersten Fünferserie im Final mit einer 7.8 und einer 7.9 alles andere als ein optimaler Start gelungen war. Weil sie sich danach nur wenig steigern konnte, war ans Aufholen nicht zu denken. Nichtsdestotrotz ist ein achter Platz an einem Weltcup ein Achtungserfolg für die Thurgauerin, die an den Europameisterschaften in Györ zum wiederholten Mal mit der Luftpistole die Finalqualifikation hauchdünn verpasst hatte. Auch in Guadalajara schaffte sie die Finalqualifikation nur knapp, nachdem sie mit einer 93er-Serie ausgeschossen hatte. Diese kleine Schwäche hätte ihr fast das Finalticket gekostet. Denn die Chinesin Qin Sihang kam nach 60 Schuss auf dieselbe Punktzahl. 570 Zähler hatten die beiden Schützinnen auf dem Konto, die 17 Innenzehner gegenüber den 13 der Chinesin sprachen für Heidi Diethelm Gerber.

Der Sieg im Luftpistolen-Final ging an die Inderin Manu Bhaker mit 237.5 Punkten. Sie fing mit den letzten beiden Schüssen die Einheimische Alejandra Zavala Vazquez (237.1) ab. Bronze eroberte die frisch gebackene Europameisterin Celine Goberville aus Frankreich.

 

Weniger rund lief es Simon Beyeler, dem zweiten Schweizer, der in Mexiko im Einsatz ist. Er musste sich in der Qualifikation Gewehr 10m mit dem 22. Rang und 619.1 Punkten zufrieden geben. Für den Final wären 624.3 Punkte nötig gewesen. Der Sieg ging an den jungen Ungarn Istvan Peni (249.5) vor dem Österreicher Alexander Schmirl (248.7) und dem Inder Ravi Kumar.

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch