Home  ->   Aktuell  ->   News

83. DV BSV Visp: Neues wagen

Junge und weniger junge Preisträger<br>an der DV in Staldenried.
Junge und weniger junge Preisträger
an der DV in Staldenried.

05.03.2018 - Am Freitag, 2. März, trafen sich die Delegierten der 16 BSV - Vereine in der Schützenhochburg Staldenried zu ihrer 83. DV. 44 Delegierte, Preisträger, Ehrenmitglieder und Sponsoren leisteten der Einladung Folge.

Präsident Sepp Anthenien, Finanzministerin Iris Furrer und Aktuar Francis Pianzola brachten die Traktanden speditiv über die Zeit. Der Verband muss einen Mitgliederrückgang von 36 Schützen registrieren, was aber schon 2018 wieder anders aussehen kann. Die Jahresrechnung schliesst mit einem kleinen Gewinn; dennoch soll der Mitgliederbeitrag von Fr. 2.- pro Schütze auf Fr. 3.— erhöht werden. Dies wurde von den Delegierten einstimmig goutiert. Dafür werden die beiden Kategorien Sportwaffen und Armeewaffen beibehalten. Eine neue Kategorie wie auf nationaler Ebene würde für die beiden BSV - Wettkämpfe 2018 wenig Sinn machen.

Dafür soll es beim 50. Frühjahrestreffen 300 Meter in Visp einmal anders zu und her gehen. Ein Vorschlag aus dem Kreis der Sportschützen Visp stiess auf zustimmendes Interesse: Alle teilnehmenden Gruppen schiessen nach freier Zeitwahl zwei Runden ohne den traditionellen Final. Er wird ersetzt durch einen Final der je 16 besten Einzelschützen in den Feldern A und D. Ob mit diesem neuen Modus der Rückgang der teilnehmenden Gruppen gebremst werden kann, wird sich spätestens am 14. April abends zeigen. Motto des 50. FJT: Wagen gewinnt, wagen verliert vielleicht. Eingeladen sind alle Gruppen aus nah und fern sowie Einzelschützen.

Tempi passati: In den Glanzzeiten des FJT - Wettkampfs vor einer Generation  hatten rund 100 Gruppen teilgenommen.

Das Bezirksschiessen  300 m und KK findet dieses Jahr Ende August (24./25.8.) in Staldenried statt. Nur die Pistoleros  treffen sich im SSZ Riedertal.

Ivo Abgottspon (FS Staldenried) wurde für seine Verdienste um den BSV Visp und seine Grosszügigkeit zum Ehrenmitglied ernannt. Aktuar Fr. Pianzola hielt die Laudatio und stellte fest, dass schon der Name Ivo (Mann mit dem Eibenbogen) viel erklärt, was den sehr erfolgreichen Staldenrieder Schützen betrifft.

Beim Traktandum Wahlen liess sich partout kein Ersatz für den demissionierenden Aktuar  F. Pianzola finden, so dass dieser auch 2018 für den BSV vor dem PC sitzen wird.

WSSV-Chef Hugo Petrus, Ehrenpräsident  BSV Visp, sprach sich für eine Förderung in Sachen Attraktivität und Professionalität im Schiesssport aus. Dieser müsse wieder «zurück auf das Podest“» bei den nationalen Sportarten.

Beat Abgottspon  und Francis Pianzola berichteten kurz über ihre ersten positiven Erfahrungen mit dem Auflageschiessen Luftgewehr und Pistole. Fazit: «Sei (nicht) der Erste, das Neue zu erfassen, der letzte nicht, das Alte gehen zu lassen.»

Der SV Lalden führte am Schluss der DV das speditive Absenden des Bezirksschiessens 2017 durch. Wie seufzte anderntags ein Vereinspräsident? «Acht Preise heimtragen ist zwar schön für einen Vorsitzenden, aber es bedeutet auch acht Schützen, die nicht am Absenden teilgenommen haben.»

Nach einem von der Gemeinde offerierten Apéro und einem gediegenen Nachtessen (die besten Desserts soll es immer bei der DV des BSV geben) sass die Schützengemeinde noch lange beisammen. Die DV 2019  findet in Visp statt und wird u.a. Auswertungen der Neuerungen behandeln müssen. (Francis Pianzola)

                                                                                                             

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 418 00 10
info@swissshooting.ch