Home  ->   Aktuell  ->   News

Erstes Shooting Masters ist der Start in die WM-Vorbereitungen

16.04.2018 - Am 14. und 15. April haben die Schweizer 300m-Schützinnen und -Schützen das erste Shooting Masters Gewehr 300m bestritten. Bei den Männern stand der Wettkampf ganz im Zeichen der Vorbereitung auf die CISM-WM.

 

Resultate

CISM-WM

 

Die Bedingungen am ersten Shooting Masters Gewehr 300m dieser Saison waren nicht einfach. Am Morgen waren die Temperaturen noch kühl, und ein nicht einfach einzuschätzender Wind in der Regionalen Schiessanlage Lostorf (Buchs AG) stellten die Schützinnen und Schützen sowohl am Samstag, 14. als auch am Sonntag, 15. April, vor eine schwierige Aufgabe. Trotzdem gelangen den Schützinnen und Schützen teils hervorragende Leistungen. Das gilt insbesondere für Rafael Bereuter (Müswangen LU), der am Samstag mit dem Standardgewehr 300m 3x20 mit 589 Punkten einen inoffiziellen Schweizerrekord aufstellte. Am Sonntag gelangen ihm im zweiten Wettkampf in derselben Disziplin 582 Zähler. Rafael Bereuter war auch im 3x20 CISM Schnellfeuer mit je 573 Punkten zweimal der Beste und blieb dabei jeweils nur einen Punkt unter dem aktuellen Schweizerrekord von Gilles Dufaux. Bereuter hat damit gezeigt, dass er bereit ist für die 50. CISM-Weltmeisterschaften, die vom 29. Mai bis 5. Juni in der Thuner Guntelsey stattfinden. Auch die beiden anderen WM-Fahrer Andrea Rossi (Dietfurt SG) und Gilles-Dufaux (Granges-Paccot FR) konnten Selbstvertrauen und Wettkampferfahrung tanken. In fast allen Wettkämpfen an den Shooting Masters belegten sie hinter Rafael Bereuter die weiteren Podestplätze. Nur einmal konnte René Homberger (Grafstal ZH) in die Phalanx der drei Spitzenschützen eindringen. Für den 21-jährigen Sascha Dünki (Trüllikon ZH) ging es primär darum, Erfahrungen zusammeln.

Für die Schweizer 300m-Schützinnen ging es an den Shooting Masters «nur» um einen Vergleich und um die Saisonverbereitung. An den CISM-Weltmeisterschaften schiessen die Frauen nämlich mit dem Kleinkalibergewehr und nicht auf 300m. Für die Frauen war es der erste Wettkampf im neuen Format. Sie schiessen neu wie die Männer auch im 300m-Dreistellungswettkampf 3x40 statt wie früher 3x20 Schuss. Im ersten Dreistellungswettkampf über die «Männer-Distanz» siegte Myriam Brühwiler (Mörschwil SG) mit 1161 knapp vor Silvia Guignard (Zürich; 1160). Marina Schnider (Ennetbürgen NW) belegte mit 1155 Zählern den dritten Rang. Im zweiten Wettkampf traten nur noch Brühwiler und Guignard an. Die Zürcherin drehte den Spiess um und behielt mit 1164 Punkten die Oberhand. Auch im 300m-Liegend-Wettkampf setzte sich Silvia Guignard mit sehr guten 596 Punkten vor Myriam Brühwiler (589) und Marina Schnider (587) durch. 

Das zweite Shooting Masters Gewehr 300m findet am 18. und 19. Mai in der Thuner Guntelsey statt und ist damit der letzte Härtetest für die Männer vor der CISM-WM. (van)

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 418 00 10
info@swissshooting.ch