Home  ->   Aktuell  ->   News

World Shooting Para Sport Championships, Cheongju 2018

Erneut eine starke Leistung von Nicole Häusler an der WM

09.05.2018 - Den Quotenplatz für die Paralympischen Spiele 2020 Tokyo hatte Nicole Häusler dank des 9. Rangs im Stehend-Wettkampf bereits im Sack. Nun bestätigte sie in der Liegend-Disziplin diese Leistung auf eindrückliche Weise.

 

R5 Gewehr 10m Liegend Mixed SH2: Qualifikation, Final

 

Nicole Häusler (Pfaffnau LU) ist in Form. Die Luzernerin zeigte nach dem 9. Rang im Stehend-Wettkampf vom 5. Mai an der Para-Schiesssport-WM im koreanischen Cheongju auch im Liegend-Bewerb eine ganz starke Leistung. Mit 632.9 Punkten verpasste sie den eigenen Schweizerrekord nur um 0.3 Zähler. Das Niveau ist aber derart hoch, dass Häusler ihren eigenen Schweizerrekord um 0.3 Punkte hätte übertreffen müssen, um im Final mit dabei zu sein. Die Bulgarin Milena Todorova holte sich mit 633.4 Punkten (und sensationellen 107.6 Zählern in der Schlussserie) diesen begehrten 8. Rang. Nicolw Häusler reihte sich auf dem 12. Rang ein. Qualifikationssieger wurde der Serbe Dragan Ristic mit 637.1 Punkten. Eine auf den ersten Blick unglaublich hohe Punktzahl. Dennoch lag er 2.8 Zähler unter dem eigenen Weltrekord von 639.9. Gestört haben wird ihn dies nicht. Schliesslich zeigte Ristic auch im Final eine ganz starke Leistung. Er gewann mit 254.8 (mehr als 10.6 pro Schuss im Schnitt) 1.3 Punkte vor dem Ukariner Vitalii Plakushchyi. Bronze ging an Hakan Cevik aus der Türkei. (van)

 


Berichterstattung vom 5. Mai

 

Nicole Häusler verpasst den Final, aber sie holt den Quotenplatz

 

An der Paralympic-Schiesssport-WM im koreanischen Cheongju ist mit Nicole Häusler eine Schweizerin im Einsatz. Die Luzernerin aus Pfaffnau verpasste im Luftgewehrwettkampf 10m stehend (R4, SH2) den Final nur ganz knapp. Dafür holte sie den Quotenplatz für Tokyo 2020.

 

R4 Gewehr 10m Stehend Mixed SH2: Qualifikation, Final

 

Das ist bitter: Als Neunte verpasste Nicole Häusler an den World Shooting Para Sport Championships in der südkoreanischen Stadt Cheongju den Final der besten acht lediglich um einen Rang. Die Pfaffnauerin zeigte einen starken Wettkampf. 105.4, 104.5, 105.7, 103.9, 104.2 und 105.1 lauteten die Resultate der sechs Serien. Das ergab ein Total von 628.9 Punkten. Diese hervorragende Leistung wurde aber nicht mit einem Finalplatz belohnt. Dafür hätte Häusler nochmals 1.1 Punkte mehr erzielen müssen. Der Südkoreaner Lee Jiseok, einer von drei Einheimischen im Final, schnappte Häusler mit 630.0 Punkten den letzten Finalplatz weg. Das schien den Südkoreaner zu beflügeln. Jedenfalls packte er im Final sein ganzes Können aus. Er übertraf mit 254.0 den Weltrekord von Philip Jonsson (SWE) um 0.7 Zähler und sicherte sich die Goldmedaille.

Die Enttäuschung bei Nicole Häusler wird sich allerdings in Grenzen halten, denn das anvisierte Ziel hat sie erreicht: Mit ihrem 9. Platz hat sie einen der begehrten Quotenplätze für die Paralympischen Spiele 2020 in Tokyo erobert. Im Mixed-Feld war sie die beste Frau. (van)

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 418 00 10
info@swissshooting.ch