Home  ->   Aktuell  ->   News

915 Teilnehmer am 1. August-Schiessen der Bettensee Schützen Kloten-Dietlikon

06.08.2018 - Erneuter Grossaufmarsch auf der Schiessanlage Bettensee in Kloten: Das 1. August-Schiessen 2018, durchgeführt von den Bettensee Schützen Kloten-Dietlikon, wurde von 915 Schützinnen und Schützen aus der ganzen Schweiz besucht (Vorjahr 957). Es wurde bei guten Wetterbedingungen an allen fünf Schiesstagen und auf einem sehr hohen Niveau geschossen.

Die Siegergruppe im Feld A kommt von der SG Uster und heisst «Uster 1». Im Feld D + E ist es der SV Leibstadt mit der Gruppe «Wandfluh».

Nur ein Schütze erreichte im Gruppenstich das Maximum von 100 Punkten! Der erste Rang belegte Rudolf Brand von Freien Schiessverein Frick mit Maximum von 100 Punkten mit den Standardgewehr. Die Ränge zwei bis vier mit je 99 Punkten belegten Reto Jöhl vom FSV Rüschlikon, Bernhard Kinz, ISV Hirslanden-Riesbach und Stefan Burri vom MSV Winterthur. 11 Schützen erreichten das stolze Resultat von 98 Punkten, gefolgt von 15 Schützen mit je 97 Punkten und 32 Schützen mit 96 Punkten. Spitzenresultate kamen auch von den Damen: Christine Bearth, SV Embrach-Lufingen kam auf stolze 97 Punkte. 96 Punkte gab es für Sonja Leemann, SG Uster, je 95 Punkte konnten sich Manuela Imhof, FSG  Ried-Muotathal, Monika Meier- Ganz, Bettensee Schützen und Rita Knupp vom SV Waldkirch-Häggenschwil auf dem Standblatt eintragen lassen.

Der Gruppenwettkampf im Feld A wurde von 45 Gruppen in Angriff genommen. Der erste Rang in diesem Feld belegte die SG Uster, Gruppe Uster 1 , mit 475, vor dem FSV Frick, Gruppe Schlauen mit 474 Punkten.  Auf dem dritten Rang folgten die Standschützen Oberwinterthur, Gruppe Goldenberg, mit 472  und den vierten Rang erkämpfte sich die Societad da tir Vial Sumvitg, Gruppe Vial 1 mit 471 Punkten.

Im Feld D + E nahmen 78 Gruppen an diesem Wettkampf teil. Der beste Zustupf in die Vereinskasse holten sich der SV Leibstadt, Gruppe Wandfluh mit 464 Punkten vor dem MSV Ettenhausen, Gruppe Anker, mit 463 Punkten und dem SV Höri, Gruppe Höri grün mit 461 Punkten. Die  besten Resultate kamen von Bruno Gärtner, SV Leibstadt, 98 Punkte, Ramon Schneider, 94 Punkte, Claudio Mares, SV Höri, 95 Punkte und Peter Heidelberger, SV Hochfelden, mit 96 Punkten.

Der Auszahlungsstich wurde von 619 Schützen bestritten. Die höchsten Passen in diesem Stich gelangen Giusep Cadruvi-Plazi, Societad da tir Vial Sumvitg und Lorenz Meier. SV Höri mit je 384 Punkten. Auf den Rangen drei bis sechs gab es Taschengeld für Karl Muheim,  Stadtschützen Wil SG, Viktor Madl, SV Schneisingen, Max Nauer, Schützen Rüschegg und Laurence Giger, SV Volketswil, mit je 381 Punkten.

Hohe Beteiligung auch beim Bettenseestich mit 474 Schützen. Hier konnte sich Michael Merki von den Standschützen Neumünster gegenüber dem Vorjahr sogar noch um einen Punkt ver- bessern und erzielte das Maximum von 100 Punkten! Auf den Ehrenplätzen folgten Hans  Knaus, SV Eggersriet-Grub, Stefan Pfaller, SV Wallisellen und Urs Zihlmann, SV Waldkirch-Häggenschwil mit je 99 Punkten. Je 98 Punkte gab es für Markus Rohr, Freischützen Büblikon, Kaspar Haldenmann, SG Rafz, Peter Gerber, Société de tir Petit-Val Sometan, Karl Muheim, Stadtschützen Wil SG,, Stefan Burri, MSV Winterthur, Oswald Betschart, SG Uster, Josef Müller Wehrverein Ebikon und Sascha Dünki, Standschützen Oberwinterthur.

Der Thunerstich wurde von 268 Schützen bestritten. 38 Schützen gelang das Maximum von 40 Punkten. Dank besserem Tiefschuss (100) belegte Kirsten Konzack (SG5703) vom SV Adliswil mit 40 Punkten den ersten Rang, punktegleich mit Noldi von Holzen, Schützen Neuenkirch-Hellbühl, Heinz Rüegg, SG Ottikon, Roland Duft, Schützen Mollis, Albert Wagner,  Schützen Arbon-Roggwil, Christof Carigiet, Stadtschützen Oberwinterthur und Franz Stump, FSG Ried- Mouthathal, aber alle mit Tiefschüssen von je 99 Punkten.

Zum Festsieger im Feld A konnte Karl Muheim (Std) von den Stadtschützen Wil SG mit 233.10 zum ersten Rang gratuliert werden. Die Ehrenplätze gingen an Oswald Betschart, SG Uster mit 232.50 und Marcel Ochsner von den Standschützen Oberwinterthur mit 232.40 Punkten.

Im Feld D + E ging der Festsieg an Hans Knaus, SV Eggersriet-Grub mit 230.80 Punkten vor Guido Berger, SV Bachenbülach mit 229.60 und Bruno Kellenberger, SG Wittenbach mit 228.40 Punkten. (Emil Rathgeb)


Ausführliche Ranglisten: www.bettensee-schuetzen.ch

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 418 00 10
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch