Home  ->   Aktuell  ->   News

SH-Jugendschiessen 2018

Die beiden Sieger des «Jugedschüsse»<br>flankiert von Nationalrat und Ständerat: (v.l.):<br>Thomas Hurter, Ali Buff, Niklaus Moderlak<br> und Thomas Minder.
Die beiden Sieger des «Jugedschüsse»
flankiert von Nationalrat und Ständerat: (v.l.):
Thomas Hurter, Ali Buff, Niklaus Moderlak
und Thomas Minder.

10.09.2018 - Ein Grossaufgebot an Helfern und eine Top-Infrastruktur in der Schiessanlage Birch erwarteten am Samstag, 8. September die 10-20 jährigen Jugendliche aus dem Kanton Schaffhausen, damit diese bei besten Wetterbedingungen den diesjährigen Sieger des «Jugedschüsse» küren konnten.

Bevor der oder die Schützenkönig/in auf das Siegerpodest steigen konnte, war ein anspruchsvolles, abwechslungsreiches Programm zu absolvieren.

Wie in den verschiedenen kantonalen Jungschützenkursen, wurden auch am «Jugedschüsse» die Teilnehmer in die zwei Alterskategorien U15 und U21 eingeteilt.

Alle U15 Teilnehmenden hatten mit dem Luftgewehr auf 10 Meter, mit der Pistole auf 25 Meter und mit dem Kleinkalibergewehr auf 50 Meter zu schiessen. Nur die besten 8 Schützen durften beim Schützenkönigs-Final dabei sein!

Bei den U21 Wettkämpfern wurde anstelle des Luftgewehrs mit dem Sturmgewehr 90 auf die 300 Meter entfernte Scheibe geschossen.

Bei den U15 war die aktive Jungschützin der SG Dörflingen, Luna Luise von Engeln, die Treffsicherste und durfte hocherfreut den Spezialpreis im Wert von Fr.300.- , gespendet vom Schaffhauser Uhren/Schmuck Geschäft Orlandi, entgegen nehmen. Bei den U21 konnte sich Niklaus Moderlak von den Schützen Hallau auf seine Treffsicherheit verlassen und sich an diesem Spezialpreis erfreuen.

Der Höhepunkt des Jugendschiessens war der abschliessende Schützenkönigs-Final. Es starteten die besten acht der U15 Altersgruppe. Als Waffe wurde das Kleinkalibergewehr gewählt, das auch für die vielen zuschauenden Eltern, Grosseltern und Jungschützenleitern angenehm war, weil bei dieser Waffe auf einen Gehörschutz verzichtet werden kann. Auch die politische Prominenz liess sich diesen Final nicht entgehen und so verfolgten die Ständeräte Thomas Minder und Hannes Germann, sowie Nationalrat Thomas Hurter mit seiner Frau Cornelia Stamm Hurter, der neuen Regierungsrätin, den spannenden Final.

Das Maximum an Konzentration, Feingefühl am Abzug und eine grosse Portion Ausdauer waren gefragt um möglichst alle Treffer so nahe wie möglich ins Zentrum zu bringen. Nach einem Einschiessen und einer Serie mit 5 Einzelschüssen wurde der erste «Shoot-Out» abgefeuert. Der Schütze mit dem tiefsten Total war somit gezwungen aufzustehen. Mit jedem weiteren Schuss musste ein weiterer Finalschütze das Läger verlassen. Der 14 jährige Ali Buff aus Gächlingen hatte die besten Nerven und siegte sehr überzeugend mit 4 Punkten Vorsprung auf Jon Rey aus Rüdlingen und Adrian Keller aus Thayngen.

Abschliessend waren die jungen „Elite“ Schützen der Alterskategorie U21 an der Reihe. Hier wurde es beim Wettstreit um die Goldmedaille knapp. Mit nur 2 Punkten Vorsprung siegte Niklaus Moderlak aus Hallau vor Thierry Tauxe aus Schaffhausen und Pascal Wanner aus Siblingen.

Schön wäre, wenn bei den Teilnehmenden die Freude am Schiesssport geweckt werden konnte. (Markus Stanger)

 

Resultate:

Final U15: 1. Ali Buff (Gächlingen), 2. Jon Rey (Rüdlingen), 3. Adrian Keller (Thayngen), 4. Luna Luise von Engeln (Büsingen), 5. Josch Huber (Dörflingen), 6. Jessica Kowahl (Dörflingen), 7. Livio Gräser (Hallau), 8. Jeremy Meier (Siblingen). -  Final U21: 1. Niklaus Moderlak (Hallau), 2. Thierry Tauxe (Schaffhausen), 3. Pascal Wanner (Siblingen), 4. Patrick Amstutz (Dachsen), 5. Laurent Tauxe (Schaffhausen), 6. Roman Keller (Thayngen), 7. Nico Baumann (Thayngen), 8. Lucien Portmann (Schaffhausen).

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 418 00 10
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch