Home  ->   Aktuell  ->   News

125 Jahre Schützengesellschaft Dotzigen BE

24.09.2018 - Am 9. September 2018 feierte die Schützengesellschaft Dotzigen mit einem Jubiläumsschiessen und einem Festakt ihr 125-jähriges Bestehen. Gruppensieger wurde Mani Walter vom Schützenverein-Diemtigen. Prominenter Redner war Nationalrat Werner Salzmann.

Das «Bangerterhuus» in Dotzigen war sehr gut besetzt mit Schützinnen und Schützen, mit Gästen von nah und fern, als Hansruedi Witkowski, OK-Präsident und Präsident der Schützengesellschaft Dotzigen, den Festakt eröffnet. Er blickte in seiner Rede auf das Gründungsjahr 1893 zurück, als fünf Schützen die Schützengesellschaft Dotzigen gründeten. Im Gründungsjahr hatte der Verein sieben Mitglieder. Musikalisch untermalt wurde der Festakt von der Musikgesellschaft Suberg – Grossaffoltern unter der Leitung von Philippe Monnerat.

Die Dotzigener Schützen hatten einen prominenten Gast: In seiner Rede betonte Nationalrat Werner Salzmann die Wichtigkeit des Schiesswesens ausser Dienst, das für die Landesverteidigung eine unerlässliche Rolle spiele. Die enge Verbundenheit vor Armee und Schiesssport zeige sich nicht zuletzt auch bei den vielen Abstimmungen in den vergangenen Jahren, führte Salzmann weiter aus: Die Schützen setzten sich für die Milizarmee vor Schweiz ein und das Militär für die Schützen. Das sei so bei der Waffeninitiative und ebenso bei der Wehrpflichtinitiative der Fall gewesen. Die Stimmbürger hätten so klar zum Ausdruck gebracht, dass sie am Prinzip vor Milizarmee, der obligatorische Wehrpflicht und am ausserdienstlichen Schiesswesen festhalten wollen.

Man dürfe daher von der Politik erwarten, das der Ausdruck des Volkswillens auch in Zukunft respektiert werde – vor allem angesichts der Verschärfung des Waffenrechts aufgrund der EU-Waffenrichtlinie und der Tatsache, dass etwa das Stgw 57 und Stgw 90 in Zukunft zur Kategorie der verbotenen Waffen zählen würden, erläuterte Salzmann. «Und das soll im Kampf gegen den Terrorismus etwas helfen? Nein, liebe Schützinnen und Schützen. So geht das nicht und das werden wir nicht einfach kampflos hinnehmen», hielt der Präsident des Berner Schiesssportverbands fest. In diesem Zusammenhang betonte Salzmann, wie wichtig es sei, dass die Schützen in der Schweiz ihre Tradition pflegen und hochhalten. (mvb)
 

Prominenter Redner: Nationalrat und Präsident
des Berner Schiesssportverbands Werner
Salzmann

 


Hier geht es zu den Ranglisten und zur Fotogalerie.

 

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 418 00 10
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch