Home  ->   Aktuell  ->   News

Aargauer Liegendmeisterschaften in Buchs

Keine Überraschungen, aber neue Meister

Das Siegertrio bei den freien Waffen (v.l):<br>Willy Linder (2.), Jörg Fankhauser (1.)<br>und Ruedi von Arx (3.).
Das Siegertrio bei den freien Waffen (v.l):
Willy Linder (2.), Jörg Fankhauser (1.)
und Ruedi von Arx (3.).

01.10.2018 - Die Aargauer Liegendmeisterschaften der 300-m-Gewehrschützen in Buchs brachten durchwegs neue Sieger hervor. Den Elitetitel mit der freien Waffe schnappte sich der Aarauer Jörg Fankhauser. Der Teufenthaler Peter Haltiner siegte mit dem Standardgewehr, und Hans Schumacher schwang bei den Ordonnanzwaffen obenaus.

Die Titelverteidiger hatten auf der Lostorf-Anlage in Buchs einen schweren Stand. Mit der freien Waffe stürzte der letztjährige Souveräne Meister Peter Haltiner auf Rang 8 ab. Stattdessen schnappte sich Jörg Fankhauser von der SG Aarau mit 588 Punkten den Aargauer Meistertitel in der Elitekategorie. Der 53-jährige Polizist lag nach 60 Schüssen zwei Zähler höher als der Villnacherer Routinier Willy Linder. Bronze eroberte Fankhausers Vereinskollege Ruedi von Arx mit 585 Ringen.


Peter Haltiners Reaktion

In der ersten Nachmittagsablösung rehabilitierte sich Peter Haltiner mit dem Standardgewehr für das mässige Resultat mit der freien Waffe. Bei weniger grellem Licht steigerte er sich von 569 auf 584 Punkte. An diese Marke kam bis zum Schluss niemand mehr heran. Der 57 Jahre alte Kulmer Badmeister gewann mit einem Vorsprung von 5 Ringen auf Ruedi von Arx. Knapp dahinter sicherte sich überraschend der 65-jährige Unterkulmer Dieter Müller Bronze vor dem 34 Jahre jüngeren Suhrer Michael Hunziker. Solide, aber nicht genügend präzis schoss Vorjahressieger David Linder mit dem Standardgewehr. 571 Ringe reichten „nur“ für Platz 10.


Hans Schumachers Stabilität

Am meisten mit den grundsätzlich nicht schlechten Bedingungen zu kämpfen hatten die Teilnehmer mit den Ordonnanzwaffen. Der erfahrene Sturmgewehr-57-Schütze Hans Schumacher schoss sechs Zehnerpassen zwischen 92 und 95 Punkten und kam auf ein Total von 563 Zählern. Dies genügte für den Titelgewinn einen Ring vor dem ambitionierten Hallwiler Rolf Denzler. Dieser trat in allen drei Kategorien an und rettete im letzten Durchgang nach einem 6. Platz mit der freien Waffe und einem 5. Rang mit dem Standardgewehr doch noch eine Medaille. Auch bei den Ordonnanzwaffen sicherte sich ein 65-Jähriger Bronze. Der Zeihener Karl Schmid verdiente sich bei 561-Punkte-Gleichstand mit dem Oftringer Hanspeter Gehriger dank 16:13 Innenzehnern Bronze. Titelverteidiger Claude Chenaux musste sich mit 558 Punkten und Rang 7 begnügen. (Wolfgang Rytz)

Das Podest bei den Standardgewehrschützen: (von links) Ruedi von Arx (2.), Peter Haltiner (1.) und Dieter Müller (3.). Die treffsichersten Schützen mit einem Ordonnanzgewehr: (von links) Rolf Denzler (2.), Hans Schumacher (1.) und Karl Schmid (3.).

 

Resultate:

Freie Waffen (13 Teilnehmer): 1. Jörg Fankhauser (Rombach) 588. 2. Willy Linder (Villnachern) 586. 3. Ruedi von Arx (Dietlikon/SG Aarau) 585. 4. Willi Huwiler (Kirchleerau) 583. 5. Ernst Handschin (Vordemwald) 579. 6. Rolf Denzler (Hallwil) 576.

Standardgewehr (38): 1. Peter Haltiner (Teufenthal) 584. 2. Ruedi von Arx 579. 3. Dieter Müller (Unterkulm) 578. 4. Michael Hunziker (Suhr) 577. 5. Rolf Denzler 576. 6. Michael Stenz (Niederwil) 576. 7. Jörg Fankhauser 576. 8. Heinz Sollberger (Aarburg) 573. 9. Hansruedi Marti (Oftringen) 573. 10. David Linder (Villnachern) 571.

Ordonnanzwaffen (50): 1. Hans Schumacher (Brugg) 563. 2. Rolf Denzler 562. 3. Karl Schmid (Zeihen) 561 (16 Innenzehner). 4. Hanspeter Gehriger (Oftringen) 561 (13). 5. Sandro Meier (Mellingen) 559. 6. Urs Berner (Villigen) 558. 7. Claude Chenaux (Gansingen) 558. 8. Willi Gloor (Tägerig) 557. 9. Yvonne Csitei (Ittenthal) 557. 10. Stefan Mathis (Staufen) 553.

 

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 418 00 10
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch