Home  ->   Aktuell  ->   News

Super-Final «Thurgauer Meisterschütz»

Podest Kategorie A (v.l.): Beat Ellenberger,<br>Daniel Hollenstein und Stefan Brühlmann
Podest Kategorie A (v.l.): Beat Ellenberger,
Daniel Hollenstein und Stefan Brühlmann

09.10.2018 - 2008 haben Markus Berner und Roland Rau den Wettkampf «Thurgauer Meisterschütz» ins Leben gerufen. Um diesen Titel erreichen zu können, müssen im Verlauf der Saison diverse Wettkämpfe absolviert werden. Ende der Saison treten die acht besten Schützinnen und Schützen zur Ausmarchung des Titels zum Final an.

Nachdem die ersten zehn Jahre vorbei sind, wurden im Schollenholz in Frauenfeld anlässlich des hochstehenden Superfinals die Besten der Besten der vergangenen Dekade erkoren. Bei der Betrachtung der Liste der Startberechtigten konnte man sich ausmalen, wer der «Primus interpares» werden könnte». Bei den Gewehrschützen im Feld A mit den Sportgewehren war ganz klar Daniel Hollenstein, SG Bettwiesen, gesetzt. Am Thurgauer Kantonalschützenfest stand er im Wettkampf «Nachdoppel» auf dem ersten Rang und gewann ein Standardgewehr. Feld D hatte einen Kronfavoriten. Marco Meier, SG Lustdorf, war 2015 und 2016 der Meisterschütze und am TKSF 2018 Schützenkönig im Feld D. Im LZ-Cup stand er dreimal auf dem Podest. Und so kam es auch. Mit einem Vorsprung von 29 Punkten setzte sich im Feld D Marco Meier und im Feld A mit 23 Punkten mehr als sein Verfolger Daniel Hollenstein an die Spitze der Rangliste.

Nicht ganz so klar war es bei den Pistolenschützen auf 50 m. Es standen in den zehn Jahren zehn Namen auf dem Wanderpreis. Von daher also kein Favorit. Auch an den Wettkämpfen im laufenden Jahr tat sich kein Schütze besonders hervor. So war das Rennen völlig offen. Urs Frei konnte sein persönliches Ziel, nicht als erster auszuscheiden, nicht erreichen. Trotz hervorragender 91 Punkte in der Vorrunde musste er im Finaldurchgang nach dem vierten Schuss von der Ladebank zurücktreten. Bis zum Schluss spannend blieb es zwischen Daniel Schnyder, SV Kreuzlingen, und Daniel Kopp, Pistolenclub Sirnach. Erst mit dem letzten Schuss entschied Daniel Schnyder den Wettkampf für sich.

Mit der Pistole auf 25 m war der Meisterschütze in den ersten 10 Jahren ziemlich Rhein-lastig. Frank Muggli (drei Mal) und Stephan Frei (vier Mal), beide Pistolenschützen Diessenhofen, waren die Dominatoren. Beim genaueren Betrachten der Resultate der laufenden Saison sprang aber der Name Markus Berner, Pistolensektion Amriswil, ins Auge. Zweiter Rang am Thurgauer Kantonalschützenfest 2018 und Schützenkönig auf 50 m am Oberaargauer Landesteilschiessen waren ein Hinweis auf seine aufsteigende Kurve. Während sich Markus Berner von Anbeginn weg absetzte, tauschten Stephan Frei und Frank Muggli im Verlauf des Wettkampfes den Rang. Am Schluss stand Markus Berner mit einem Vorsprung von 16 Punkten zuoberst auf dem Treppchen, gefolgt von Stephan Frei und mit einem weiteren Rückstand von acht Punkten Frank Muggli auf dem Podest. (Peter K. Rüegg)

 

Podest Kategorie D (v.l.): Andreas Dietrich, Marco
Meier und Marc Bilger

 

Alle Ranglisten unter www.tksv.ch

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 418 00 10
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch