Home  ->   Breitensport  ->   News  ->   Gewehr 50m

Waffenplatz Thun

Eine mobile 25m-Pistolenanlage wird für die CISM-WM erstellt

Die mobile 25m-Anlage wird in einer<br> KD-Box aufgebaut auf dem Waffenplatz<br> Thun.
Die mobile 25m-Anlage wird in einer
KD-Box aufgebaut auf dem Waffenplatz
Thun.

16.05.2018 - Auf dem Waffenplatz in Thun wird derzeit im hinteren Auwald eine mobile 25m-Anlage für die bevorstehende CISM-WM aufgebaut. Den Grossteil der Arbeit besorgen Armeeangehörige.

 

Bildergalerie von den Aufbauarbeiten

Informationen und WM-Programm

 


An einer CISM-WM im Schiessen bestreiten Männer und Frauen Wettkämpfe mit der Pistole auf die 25m-Distanz. Da die Teilnehmerzahl mit total 200 (120 Männer und 80 Frauen) in dieser Disziplin am grössten und die Kapazität der Thuner Schiessanlage Guntelsey mit 20 Scheiben im Pistolenstand zu gering ist, haben sich die WM-Organisatoren unter Führung von CISM-Disziplinenchef Christian Wanner entschieden, eine mobile 25m-Anlage zu erstellen. Als Standort dafür ausgewählt wurde auf dem Waffenplatz Thun die Kurzdistanz-Schiessanlage im hinteren Auwald.

KD-Box wird umgestaltet für den Stand

Mit der Umgestaltung der sogenannten KD-Box zum WM-tauglichen Pistolenschiessstand mit 40 Scheiben, auf die in insgesamt fünf Ablösungen geschossen werden wird, wurde vor zehn Tagen begonnen. Obwohl Christian Wanner das Gelände am Glütschbach, der nahe daran vorbeifliesst, rechtzeitig reserviert hatte, wollte am Starttag auf demselben Areal eine Armeeeinheit ihre ABC-Inspektion abhalten. Die besagte Einheit gehört zum selben Lehrverband (LVB) Genie/Rettung/ABC wie das Kompetenzzentrum Sport der Schweizer Armee mit der CISM-Organisation. So bedurfte es gemäss Wanner nur einer kurzen Absprache, damit die Aufgaben nebeneinander ausgeführt werden konnten.

Grosse Maschinen standen im Einsatz

 

 

 

 

 

 

 

 



Mit einem Pneukran wurden die Trennwände teilweise entfernt.


Für den Aufbau der 25m-Anlage musste zuerst ein Teil der Trennwand in der KD-Box entfernt werden. Dazu stand ein grosser Pneukran im Einsatz. Das Armeelogistikcenter (ALC) Thun, für das Christian Wanner beruflich als Sicherheitschef arbeitet, besorgte zudem einen Pneulader, der auch als Stapler verwendet werden kann, und das Bedienungspersonal für die grossen Maschinen. Mit dem Bagger wurde erst der Boden mit Holzschnitzeln bereitet. Darauf wurden Betonplatten verlegt als Basis für die Scheibenstände sowie Standplätze der Schützen mit Warnerpulten. Herbeigeschafft wurden die 65 Betonplatten vom Militärflugplatz Meiringen durch das Verkehrs- und Transportbataillon (VT Bat 1). Daneben standen auch Armeeangehörige der Genieschule 73 sowie des Katastrophenhilfe Bereitschaftsbataillons 104 im Einsatz in den ersten Tagen beim Standaufbau. Dazu gehörte auch das Aufstellen einer Zeltüberdachung für die Schützenstände. Geleistet wurden durch die Armeeangehörigen bisher gut 30 Diensttage.

Hauptarbeit steht noch bevor bis zur Abnahme

Aus diesem Zelt heraus werden die Pistolenschützen die Scheiben anvisieren.


Ein Vielfaches davon (135 Diensttage durch 15 AdA des Rettungsbataillion 3) wird in den nächsten Tagen noch erbracht werden müssen beim Support der Installation der 25m-Anlage durch die Firma Leu & Helfenstein sowie beim Zeltausbau mit Beleuchtung, Beschallung und Visualisierung der Schiessresultate. Auch für die Einrichtung der Waffendepots für die gegen 50 teilnehmenden Nationen in der Guntelsey zeichnen die Armeeangehörigen verantwortlich. Ab dem 25. Mai werden sie unterstützt durch CISM-Helfer. Diese werden auch den ersten Wettkampftest durchführen auf der 25m-Anlage vor der offiziellen Abnahme, die für den 28. Mai geplant ist. (Andreas Tschopp)

 


Letzter Grossanlass für Urs Weibel und Willy Venetz

Bei der Organisation der CISM-WM, an der rund 100 Helfer – darunter auch Funktionäre des SSV im Einsatz stehen werden –, wird der Hauptverantwortliche Christian Wanner durch Urs Weibel und Willy Venetz als technische Leiter unterstützt. Wie der erfahrene Organisator und langjährige Chef der CISM-Helfer gemeinsam vor Ort erklärten, werde die CISM-WM der letzte schiesssportliche Grossanlass sein, für den die beiden mitverantwortlich zeichnen. Urs Weibel ist Gemeinderatspräsident von Kandersteg und hat zuletzt dort sowie im Obergoms die Junioren-WM Ski nordisch organisiert. 2015 amtierte er zudem Generalsekretär des Eidgenössischen Schützenfests im Wallis. Aus diesem Kanton stammt Venetz, der am ESF2015 mit seiner Helferequipe ebenfalls im Einsatz stand. (atp)

 

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch