Home  ->   Breitensport  ->   News  ->   Gewehr 50m

Verbandsmatch Gewehr 50m Junioren, Schwadernau

Der Linther «Lotto-Sechser» schlägt zu

Das Sieger-Trio im Verbandsmatch <br>der Junioren (von links): Freiburg, <br>Linth und Zürich.
Das Sieger-Trio im Verbandsmatch
der Junioren (von links): Freiburg,
Linth und Zürich.

07.10.2018 - Wie im Vorjahr gewinnt Linth mit Muriel Züger, Lisa Suremann und Sandra Meier in Schwadernau den Verbandsmatch 50 m Gewehr der Junioren. Und zwar haushoch und neuem Rekord von 578 Punkten.

 

Resultate

 

«Es hätte schon sehr viel schief laufen müssen, damit es mit der Goldmedaille nicht geklappt hätte», sagt Paul Dütschler. Der Matchchef der Linth-Schützen – oder besser Linth-Schützinnen – hatte  nach dem Verbandsmatch Gewehr 50m der Junioren in Schwadernau allen Grund zur Freude. Mit 578 Punkten pulverisierte sein hochqualifiziertes Frauen-Trio in der Besetzung Lisa Suremann, Muriel Züger und Sandra Meier den Rekord um gleich fünf Punkte. Den notabene eigenen Rekord aus dem Vorjahr. Damit gelang den Ostschweizerinnen nach dem Sieg 2016 und 2017 der ersehnte Hattrick. «Das war ganz klar unser Ziel», sagt Muriel Züger. Und: «Es war auch der schönste von den drei Siegen.» Vor allem auch deswegen, weil die drei grossen Kaliber ihres Fachs in dieser Besetzung zum letzten Mal in der Nachwuchs-Klasse antreten durften und diese Derniere mit einem neuen Rekord krönten. Die 20-jährige Muriel Züger, die heuer an der Junioren-WM im südkoreanischen Changwon Sechste im Liegendmatch geworden war, fällt altershalber raus.

«Vielleicht starten wir in Zukunft aber mit allen drei in der Elite», hält Paul Dütschler fest. Mithalten kann man da allemal. Man werde sehen, wie sich die Dinge entwickelten. Das hängt dann auch davon ab, in welcher Kategorie man mit wie vielen Aktiven zum Verbandsmatch anzutreten hat. Das Trio Züger, Suremann und Meier bezeichnet Dütschler als «Lotto-Sechser». «Das drei derart starke Schützinnen für die genau drei Plätze, die wir in unserem kleinen Verband vergeben können, da sind, ist wirklich ein absoluter Glücksfall.» In der Tat. Die 19-jährige Lisa Suremann holte heuer an der Junioren-SM Gold im Dreistellungsmatch, die 17-jährige Sandra Meier Gold im Liegendmatch. Muriel Züger ihrerseits klassierte sich neben ihrem WM-Erfolg 2018 unter anderem auch beim Junioren-Weltcup in Suhl als Dritte auf dem Podest. «Das war halt wegen der Medaille fast noch ein bisschen schöner als der sechste Rang an der WM.» Auf jeden Fall hochklassig.

Angesichts dieser geballten Ladung Stärke waren es dann am Ende fast 11 (!) Punkte, welche das Linther Trio Vorsprung auf die zweitklassierte Equipe aus Freiburg hatte. Rang drei ging mit fast 20 Punkten Rückstand an Zürich. Gut möglich aber, dass es im nächsten Jahr einen neuen Sieger bei den Junioren gibt. (Michael Schenk)

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 418 00 10
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch