Home  ->   Actualités  ->   News

13. Raiffeisencup Kreuzlingen

Tolle Resultate und sehr gute Disziplin

Sie belegten die ersten drei Plätze <br>in der Kategorie A Stagw (v.l.n.r.): <br>Elias Schällebaum (2., Tälischützen <br>Arbon-Roggwil), Joel Ott (1., FSV <br>Basadingen) und Luca Bilger (3., <br>SG Fischingen).
Sie belegten die ersten drei Plätze
in der Kategorie A Stagw (v.l.n.r.):
Elias Schällebaum (2., Tälischützen
Arbon-Roggwil), Joel Ott (1., FSV
Basadingen) und Luca Bilger (3.,
SG Fischingen).

12.09.2017 - 62 Jugendliche kämpften am Samstag, 9. September, in Kreuzlingen in vier Kategorien um den Titel des besten kantonalen Nachwuchsgewehr- und Pistolenschützen. Das Finale des 13. Raiffeisencups bot hochstehenden Schiesssport.

Bei leicht regnerischen Frühherbstwetter begaben sich 62 Jungschützinnen und -schützen hoch hinauf zur Schiessanlage Fohrenhölzli, um die Besten der Besten im Rahmen des diesjährigen Raiffeisencups zu küren. Der Organisator des Wettkampfes David Jenni vom Bereich Nachwuchs und Ausbildung des Thurgauer Kantonalschützenverbandes zeigte sich mit Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer als auch den gezeigten Leistungen absolut zufrieden. Insgesamt traten Mitte Juni nicht weniger als 390 Jungschützinnen und -schützen zur ersten Qualifikationsrunde an, womit der positive Trend der letzten Jahre fortgesetzt werden konnte. Insbesondere die immer weniger werdenden Absagen nahm Jenni zufrieden zur Kenntnis: «Dies beweist mir, dass in den Vereinen gute Nachwuchsarbeit geleistet wird», so Jenni.

 

Sie machten in der Kategorie B Stgw 90 das Podest unter sich aus (v.l.n.r.): Raphael Haag (2., SG Bürglen), Nicolas Pivetta (1., SG Mauren-Berg) und Maurice Tindl (3., SV Güttingen-Kesswil).

 

Packende Wettkämpfe

In der Kategorie A (Standardgewehr, Jahrgänge 1996 bis 2006) siegte Joel Ott vom FSV Basadingen mit 97 Punkten. Zweiter wurde der Freidorfer Elias Schällebaum von den Tälischützen Arbon-Roggwil mit 93 Punkten, Dritter, mit 89 Punkten, Luca Bilger von der SG Fischingen. In der Kategorie B (Sturmgewehr 90, Jahrgänge 2001 bis 2007) lieferten sich Nicolas Pivetta (SG Mauren-Berg, 92 Punkte) und Raphael Haag (SG Bürglen, 91 Punkte) einen heissen Zweikampf. Ein spannendes Kopf-an-Kopf-Schiessen gab es um Platz drei, trennte doch am Ende gerade einmal ein Punkt sechs Schützen. Bronze holte sich – dank der Tatsache, dass er der Jüngste war – der Kesswiler Maurice Tindl (SV Güttingen-Kesswil, 90 Punkte), welcher die punktegleichen Florian Stauch (SG Balterswil-Ifwil) und Pauli Gassmann (SG Mauren-Berg) so in Schach halten konnte.

 

Sie waren aus den Top 3 in der Kategorie C Stgw 90 nicht zu schlagen, (v.l.n.r.): Lisa Siegrist (2., SG Fischingen), Dominik Niederberger (1., SG Bürglen) und Christopher Zeller (3., SV Kreuzlingen).

 

Pistolen: Fast ein reines «Vereinsschiessen»

Dominik Niederberger von der SG Bürglen totalisierte mit 95 Punkten in der Kategorie C (Sturmgewehr 90, Jahrgänge 1997 bis 2000) das Bestresultat. Mit je einem Punkt weniger belegten Lisa Siegrist (SG Fischingen, Silber) und Christopher Zeller (SV Kreuzlingen, Bronze) die übrigen Podestplätze.

In der Kategorie D (Sport-Pistole-Kleinkaliber, Jahrgänge 1997 bis 2006) fand fast ein reines Vereinsschiessen statt, waren doch neun der zehn Startenden Mitglieder der SSG Frauenfeld; einzig Chiara Alge von den PS Weinfelden konnte als Sechste in die Phalanx eindringen. Es gewann die amtierende Schweizer Meisterin Saskia Schober (189 Punkte) vor Marcel Beck (184 Punkte) und Joel Marc Wolfender (180 Punkte). (Christof Lampart)

 

Drei Mitglieder der SSG Frauenfeld sicherten sich das Podest bei den Pistolenschützen (v.l.n.r.): Marcel Beck (Silber), Saskia Schober (Gold) und Joel Marc Wolfender (Bronze).

 

partenaire FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Fédération sportive suisse de tir
Lidostrasse 6
6006 Lucerne
tél.: 041 / 370 82 06
fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch