Home  ->   Actualités  ->   News

Medienmitteilung

125. Ordentliche Delegiertenversammlung Kantonal-Schützenverband Basel-Stadt

Regierungsrat Baschi Dürr bei seiner<br>Grussbotschaft
Regierungsrat Baschi Dürr bei seiner
Grussbotschaft

05.03.2018 - An der 125. ordentlichen Delegiertenversammlung vom Kantonal-Schützenverband Basel-Stadt vom Samstagnachmittag nahmen 53 stimmberechtigte Personen und zahlreiche Gäste aus Politik, Militär und befreundeten Schiesssportverbänden teil. Nebst den statutarischen Geschäften wurden die Delegierten und Gäste mit wichtigen Informationen über das Jubiläumsjahr, über das Projekt «Neuer Schiesssportverband Regio Basiliensis» und dem Kantonalschützenfest beider Basel 2019 bedient.

Der Musikverein Riehen stimmte pünktlich um 14.00 Uhr den «Basler Marsch» an und so wurde die Delegiertenversammlung mit dem Einmarsch der Kantonalfahne vom KSV-BS offiziell eröffnet. Die erste Grussbotschaft kam von Andreas Fürst, Oberschützenmeister der Feuerschützen Basel und gleichzeitiger Gastgeber. «Tradition pflegen, für seine Werte einstehen und auch offen sein für neues» war eine Botschaft seiner Begrüssungsrede.


Sicherheit ist eine zentrale Rolle für den Sport und die langjährige Tradition

Der Regierungsrat und Vorsteher des Justiz- und Sicherheitsdepartements, Baschi Dürr, überbrachte die Grüsse von der Regierung. «Schiessen ist Sport und das mit einer langen Tradition» so Dürr. Auch politische Themen wie das EU-Waffenrecht wurden mehrmals an der Versammlung erwähnt. «Die Sicherheit ist eine zentrale Rolle für den Sport und die langjährige Tradition» so sein Fazit. Zum Schluss fordert er die Schützen auf, Wachsam zu bleiben und wünscht den Anwesenden für die Zukunft alles Gute.

Benjamin Haberthür, Präsident, blickt auf eine weitere unfallfreie Schiesssaison zurück wie auch auf ein erfolgreiches 6. Military Shooting Competition Basel Tattoo 2017, welches im Freizeitprogramm der Teilnehmenden am Basel Tattoo stattfindet. Trotz Wechsel im Organisationskomitee ist die nächste Ausgabe bereits wieder in Planung und findet am 24. Juli 2018 statt.


Jubiläum 125 Jahre KSV-BS

Matthias Stalder, Vorstandsmitglied, informiert die Anwesenden über das 125-jährige Jubiläum und den speziellen Wettkampf. Sämtliche Mitglieder (auch nicht lizenzierte Schützen) einem am KSV-BS angeschlossenem Verein können am Wettkampf teilnehmen. Es werden die Distanzen Pistole 25m/50m und Gewehr 300m angeboten. Es wird auch einen offiziellen Tag mit Finaldurchgang geben. Dieser findet am 15. September 2018 auf der Lachmatt statt. Eigens für das Jubiläum wurde auch ein Kranz gestaltet, der jedem Teilnehmer abgegeben wird. Die Organisatoren hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme der Basler Schützen, so dass das Jubiläum kräftig gefeiert werden kann.


Ehrungen für ausgezeichnete Leistungen im Schiesssport

Gleich vier Personen erhielten die Verdienstmedaille des Schweizer Schiesssportverbandes (SSV) für ihre jahrelange Arbeit im Schiesssport. Zu den ehrenden gehört Dieter Berner, FS Basel, Christophe Sarasin, Feuerschützen, Heinz Kuhny, FS Basel und Werner Küng, BVB Schützen. Weitere Preise gingen an folgende Personen, die im Kantonalstich im Einzelwettkampf die besten Resultate geschossen haben. Michel Hug (Gewehr 300m), Stephan Wullschleger (Pistole 50m), Martin Lüscher (Pistole 25m) und Alfred Eschbach (Pistole 10m).

Die Sieger mit den zwei Ehrendamen Romana und Ramona


SSV zeigt Schiesssport-Präsenz an grossen Veranstaltungen

SSV-Vorstandsmitglied Walter Harisberger überbrachte die Grussbotschaft vom Schweizer Schiesssportverband (SSV), dem Dachverband der Schützen. Auch er machte das EU-Waffenrecht zum Thema. «Die pragmatische Umsetzung ist nicht vorhanden» so Harisberger. Der SSV-Vorstand wird die Thematik an der nächsten Sitzung besprechen und anschliessend informieren. „Wir werden weiterhin wachsam bleiben und wenn nötig das Referendum ergreifen“ gibt er sich kämpferisch.
Er zeigt die Bemühungen vom SSV auf, als moderner Verband wahrgenommen zu werden. So wird der «Target-Sprint» als neue Wettkampfform ins Programm aufgenommen. 2017 war der SSV zu Gast am Unspunnen in Interlaken und zeigte Schiesssport-Präsenz. Vor wenigen Tagen war der SSV vier Tage an der Fachmesse Fischen Jagen Schiessen zu Gast und bot dem Publikum die Möglichkeit das Schiessen auszuprobieren. «Wir haben eine traditionsreiche Vergangenheit und ein hoher Stellenwert, daher müssen wir zusammenstehen» rundete er seine Botschaft ab.

Walter Harisberger bei seinen Ausführungen


Tag der offenen Schützenhäuser am 21. April 2018

Ein weiteres Highlight in diesem Jahr ist der Tag der offenen Schützenhäuser vom Samstag, 21. April 2018. Michel Hug, Vorstandsmitglied, erklärt den Anwesenden warum es geht. Unter dem Lead der Kantonalschützengesellschaft Baselland werden im Baselbiet zahlreiche Schützenhäuser ihre Türen öffnen und der Bevölkerung die Möglichkeit geben, den Schiesssport zu testen. Auch die Basler Schützen sind dabei und bieten auf der Schiessanlage Lachmatt das ganze Programm an Disziplinen an. Durch die nachträgliche Gewinnung der Sportschützen Pratteln kann sogar das sportliche Gewehrschiessen auf 50 Meter angeboten werden. Er animiert die Vereine kräftig für diesen Anlass Werbung zu machen.


Projekt «Neuer Schiesssportverband Regio Basiliensis» - Ideenwettbewerb

Nach der Bewilligung an der letzten Delegiertenversammlung wurde eine neue Projektgruppe gebildet, um die Vorbereitungen für die Neugründung zu treffen. Die in vier Arbeitsgruppen unterteilte Projektgruppe hat bereits mehrmals getagt und so werden die Anwesenden auf den neusten Stand gebracht. Die Projektgruppe hat nun einen Ideenwettbewerb zur Findung des neuen Logos und des neuen Namens lanciert.
Die Schützinnen und Schützen sind nun gebeten, sich aktiv einzubringen und Vorschläge (Name/Logo) an das Projektteam zu senden. Sinn und Zweck ist es, das Potenzial der Basis zu nutzen, kreative Köpfe zu aktivieren und die Motivation für das Projekt zu stärken. „Wir wollen gemeinsam die Zukunft gestalten“ ist das Motto. Logo- und Namensvorschläge können bis zum 19. Mai 2018 an info@svbb.ch eingereicht werden.

Lancierung vom Ideenwettbewerb zum neuen Logo und Namen


27. Kantonalschützenfest beider Basel 2019 in Sissach

Der OK-Präsident, Caspar Baader, informierte persönlich aus erster Hand über den aktuellen Stand der Arbeiten. Die Kurzschiesspläne sind gedruckt und aufgelegt, bis Mitte Jahr sollte der Hauptschiessplan auch erstellt sein. „Ihr könnt in alle Himmelsrichtungen schiessen“ verkündete er, da mit den fünf teilnehmenden Schiessplätzen dies möglich sei. Die Organisatoren haben sich ein ambitioniertes Ziel von 5500 Schützen gesetzt, das es zu erreichen gilt. «Nehmt Kleber mit und macht Werbung für das Fest» rief Baader die Anwesend auf, ihn bei der Vermarktung des Anlasses zu helfen. Ein Highlight ist die neue Matchmedaille von Basel-Stadt, die es zu gewinnen gibt. Weiter erwähnt er, dass sämtliche Vereine betreffend Helfer angeschrieben wurden. Ab April sind sämtliche Informationen auch im Netz unter www.ksf19.ch zu finden. Das Schützenfest dauert vom 22. August 2019 bis 8. September 2019. (Steven Bleuler)

partenaire FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Fédération sportive suisse de tir
Lidostrasse 6
6006 Lucerne
tél.: 041 / 418 00 10
info@swissshooting.ch