Home  ->   Actualités  ->   News

Walliser Schiesssportverband: 3. Runde Nachwuchsmeisterschaft Gewehr 50m

Jubel und Tränen in der Walliser Nachwuchsmeisterschaft Gewehr 50m

28.06.2018 - Fast 100 junge Talente von 10 bis 18 Jahren schiessen in der Nachwuchsmeisterschaft Gewehr 50m des Walliser Schiesssportverbands mit. Sie kämpften auch in der dritten von fünf Runden liegend aufgelegt oder liegend frei um jeden Punkt, wie das auch ihre älteren Vorbilder tun. Was die jungen Schützen den älteren voraus haben ist die offen gezeigte Freude über einen guten Schuss oder ein verbessertes Resultat, aber auch Tränen der Enttäuschung werden nicht verborgen gehalten. Es zeigt sich einmal mehr: Schiessen ist eine gute Lebensschule. Die Kinder und Jugendlichen lernen, mit Sieg und Niederlage umzugehen.

 

Zwischenrangliste

 

Kat. 1 (aufgelegt)

Nach 3 Runden führt die Brigliner Schützin Svenya Richter mit 569 Punkten (191, 191, 187) vor ihrem Clubkollegen Mike Brouwer mit total 563 Punkten (187, 190, 186). Julia Kalbermatten (Visp-Eyholz) lauert nur einen Punkt dahinter auf Rang 3 (562 Punkte; 188, 188, 186). Auch Nicola Kalbermatten (Briglina) mit seinen 561 Punkten liegt im Bereich der Medaillen, auch wenn diese im Moment nicht das Wichtigste sein sollten. In dieser Anfängerkategorie machen total 42 junge Schützinnen und Schützen mit, darunter 7 von Briglina und nicht weniger als 17 von Visp-Eyholz. Da läuft etwas in Sachen Nachwuchs im Oberwallis!

 

Kat. 2 (liegend frei)

Kevin Zentriegen (SG Glis) dominiert diese kleine Kategorie von 7 Schützen. Nach 192 und 195 resultierten in der 3. Runde für ihn 185 Punkte. Er weist damit ein Total von 571 Zählern aus. Das beste Rundenresultat verbuchte Anaïs Voutaz aus Orsières mit einer 190-er Passe. Mischa Gottsponer aus Staldenried verlor gegenüber nach 180 und 181 in der 3. Runde mit 174 Punkten etwas an Boden, hielt sich aber auf Rang 3.

 

Die 17 Nachwuchsschützen von Visp auf der Karrieretreppe? Sie posieren stolz mit Werner Ritler, Chef Nachwuchs Gewehr 50m.

 

Kat. 3 (liegend frei)

Der Tabellenerste heisst Flavio Johner und gehört der SSG Briglina an. Nach starken zwei Runden (2x194) erzielte er in der dritten Runde 186 Punkte und kommt nun auf ein Total von 574 Zählern. Ines Voutaz (Orsières) überraschte alle mit ihren ausgezeichneten 195 Punkten in Runde 3. Sie liegt nur vier Zähler hinter Johner. Jonas Schallers (Briglina) 565 Punkte reichen im Moment für Platz 3.

 

4. Kat. (liegend frei)

Hier liegen die drei Ersten nur durch jeweils einen Punkt getrennt voneinander! Der Staldenrieder Florian Abgottspon liegt nach drei ausgeglichenen Runden (192, 195, 191) mit 578 Punkten an der Spitze, Cyril Brunner (Briglina) lauert auf Rang 2 ebenfalls mit drei Passen über 190 und einem Total von 577 Zählern. Lucil Schnyder (Briglina) liegt auf Platz 3. Nach zwei starken Startrunden (193 und 194) gab es für sie in der 3. Runde 189 Punkte und ein Zwischentotal von 576. Die ersten zehn Jungschützen sind nur durch 14 Punkte getrennt. Erfreulich ist der starke Nachwuchs aus Zermatt und Mischabel-Matterhorn (Grächen u.U.).

 

Es folgen noch zwei weitere Runden, danach wird ein Kantonal-Final wie bei den Grossen geschossen. Betreuer und Eltern haben bis dahin noch viel Arbeit, sei es im Aufmuntern nach einem schlechten oder im Dämpfen von Überheblichkeit nach einem guten Resultat. (Francis Pianzola)

partenaire FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Fédération sportive suisse de tir
Lidostrasse 6
6006 Lucerne
tél.: 041 / 418 00 10
info@swissshooting.ch