Home  ->   Actualités  ->   News

Youth Olympic Games 2018 in Buenos Aires

Olympia-Bronze für Jason Solari

Jason Solari bewies an den Youth <br>Olympic Games sein riesiges Talent: <br>Bronze für den jungen Tessiner.
Jason Solari bewies an den Youth
Olympic Games sein riesiges Talent:
Bronze für den jungen Tessiner.

11.10.2018 - Was für ein Erfolg für Jason Solari: Der Tessiner gewinnt an den Youth Olympic Games in Buenos Aires mit der Luftpistole sensationell die Bronzemedaille! Im Mixed-Wettkampf schied er zusammen mit seiner Partnerin Daria-Olimpia Haristiade aus Rumänien im Achtelfinal aus.

 

Resultate: Qualifikation, Final

 

Dieser junge Mann hat Nerven aus Stahl: Jason Solari (Malvaglia TI) bewies an den Youth Olympic Games 2018 in Buenos Aires einmal mehr, dass ihn so schnell nichts aus der Ruhe bringt. Wenn es darauf ankommt, schafft der Tessiner es immer wieder, sich zu fokussieren und einen schlechten Schuss auszublenden. So auch im Luftpistolen-Final vom 10. Oktober. Nach den ersten fünf Finalschüssen hatte er fünf Neuner auf dem Blatt. Das bedeutete Zwischenrang 6. Andere wären ins Zittern geraten. Doch Solari blies zur Aufholjagd. Mit 50.7 Punkten in der zweiten Fünfer-Serie arbeitete er sich auf den zweiten Zwischenrang vor. In der Folge pendelte er zwischen dem zweiten und dritten Platz hin und her. Hinter dem einsamen Führenden Chaudhary Saurabh aus Indien waren die Abstände aber derart eng, dass die Schweizer Medaille ganz am Schluss plötzlich doch noch in Gefahr geriet: Mit dem 19. Schuss (einer 10.0) war Solari auf den vierten Rang zurückgefallen. Die 0.5 Punkte Rückstand auf Bronze verwandelte er dank einer 10.7 in 0.3 Punkte Vorsprung gegenüber dem Kasachen Eldar Imankulov, der mit dem vierten Rang vorlieb nehmen musste. Umso mehr durfte sich Jason Solari freuen: mit 215.6 Punkten gewann er in überzeugender Manier die Bronzemedaille. Gold ging an den überlegenen Inder Saurabh (244.2) vor Yunho Sung (KOR; 236.7). Jason Solari setzte mit seinem Medaillengewinn eine schöne Tradition fort: An den dritten Youth Olympic Games gab es die dritte Schiesssportmedaille für die Schweiz. An den Youth Olympic Games 2014 in Nanjing gewann Sarah Hornung Olympiagold mit dem Luftgewehr, vier Jahre zuvor eroberte Jasmin Mischler in derselben Disziplin Bronze. «Der Erfolg von Jason ist sehr wichtig für den Schweizer Schiesssport», betont Daniel Burger, Leiter Spitzensport im SSV. «Die dritte Medaille in Folge zeigt, dass unsere Nachwuchsarbeit der letzten zehn Jahre erfolgreich ist.»

 

Ein Podest das Freude macht: Jason Solari (rechts) gewinnt Bronze hinter Yunho Song (links) und Chaudhary Saurabh. (Bild: IOC/OIS)

 

Dass er weniger der heissblütige Tessiner, sondern vielmehr der coole, abgebrühte Wettkampftyp ist, bewies Solari bereits in der Qualifikation. Von mässigen 93 Punkten in der Startpasse liess er sich nicht aus der Ruhe bringen. Er zog sein Programm mit hoher Konstanz durch und konnte sich mit 570 Punkten (13 Innenzehner) auf dem vierten Rang souverän für den Final der besten Acht qualifizieren. Ausser Reichweite waren lediglich Chaudhary Saurabh aus Indien un der Iraner Erfan Salavati, die beide 580 Punkte erzielten.

 

Mixed-Wettkampf vom Donnerstag, 11. Oktober: Aus im Achtelfinal

Resultate: Qualifikation, Achtelfinal

Am Donnerstag, 11. Oktober, einen Tag nach dem historischen Bronzemedaillengewinn stand für Jason Solari der zweite Olympia-Wettkampf auf dem Programm. Der junge Tessiner bestritt zusammen mit der Rumänin Daria-Olimpia Haristiade den Mixed-Wettkampf mit der Luftpistole. Für diesen Wettkampf wurden aus den 20 Luftpistolenschützinnen und den 20 Luftpistolenschützen Zweier-Teams zusammengestellt. In der Qualifikation konnte das Duo überzeugen. Solari erzielte solide 374 Punkte, Haristiade steuerte 370 Punkte zum Total von 744 Zählern bei. Damit klassierte sich das rumänisch-schweizerische Paar auf dem 9. Rang und schaffte spielend die Qualifikation für die Runde der besten 16. Als Neuntklassierte bekamen es Haristiade und Solari mit dem achtplatzierten Duo Giulia Campostrini (ITA) und Rihards Zorge (LAT) zu tun. Zu Beginn lagen Solari und seine Partnerin mit 2:0 Treffern in Führung. Danach legte das italienisch-lettische Duo einen Zacken zu und konnte Solari und Haristiade distanzieren. Letztlich unterlag Solari mit seiner rumänischen Schützenkollegin mit 10:6. Damit sind die Youth Olympic Games für Jason Solari nach dem Achtelfinal zu Ende. Die Medaillenentscheidungen im Mixed-Wettkampf vom 12. Oktober finden ohne ihn statt. Heimreisen wird Jason Solari allerdings noch nicht. Er bleibt bis zur Schlussfeier in Buenos Aires und wird am Samstag, 20. Oktober, um 13.35 Uhr am Flughafen Zürich-Kloten erwartet. (van)

partenaire FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Fédération sportive suisse de tir
Lidostrasse 6
6006 Lucerne
tél.: 041 / 418 00 10
fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch