Home  ->   Attualità  ->   News  ->   2010

4 punti per il bronzo

03.12.2010 - La squadra svizzera al fucile si classifica al quarto rango. La vittoria va ai favoriti, gli austriaci.

Für das beste Ergebnis sorgte mit Rafael Bereuter (Villmergen) der international unerfahrendste Schweizer. Er verlor auf die ausländische Elite lediglich stehend (172) einige Punkte zuviel. Die Spitze im Feld lag bei 564. Also acht Zählern mehr. Der dänische Leader Rene Kristiansen verlor beispielsweise das "Duell" gegen den mehrfachen Schweizermeister liegend und kniend, doch stehend schoss er nicht nur dem Schweizer mit 190 davon.

Der zuverlässige Olivier Schaffter (Bassecourt) klassierte sich im breiten Mittelfeld (553). Für ihn waren 191 liegend zu wenig. Nicht an seine Leistungsmöglichkeiten heran kam Marcel Bürge (Lütisburg). 549 (192/172/185) entsprachen nicht seinem effektiven Können. Die vier Punkte Rückstand auf die drittklassierten Dänen wären demnach allemal drin gelegen.

Interessant in diesem Zusammenhang, dass die drei Schweizer eine kompaktere Mannschaftsleistung zeigten als die drei vor ihnen liegenden Nationen. Zwischen Bereuter und Bürge lagen sieben Zähler. Die siegreichen Österreicher wiesen 18 Punkte Differenz von der Nummer eins zur drei auf, die norwegischen Zweiten 17 und die Dänen 21.   

Rio (Br). CISM. WM. Gewehr. Militärisch Schnellfeuer. Team: 1. Österreich 1666. 2. Norwegen 1665. 3. Dänemark 1662. 4. Schweiz 1658 (Rafael Bereuter 556, Olivier Schaffter 553, Marcel Bürge 549). 5. Schweden 1649. 6. Türkei 1647. -- 16 klassiert.

partner FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Federazione sportiva svizzera di tiro
Lidostrasse 6
6006 Lucerna
tel.: 041 / 370 82 06
fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch