Home  ->   Attualità  ->   News  ->   2010

Svizzera lotta per una medaglia

30.11.2010 - Nella prima parte di gara alla percussione centrale, il trio composto da: Michael Hofmann (291), Christoph Schmid (287) e Steve Demierre (287) ha buone possibilità per una medaglia.

In Führung liegt mit der Zentralfeuerpistole vor dem Schnellfeuer-Programm am morgigen Tag der Gastgeber Brasilien (872) vor Mitfavorit Türkei (868) und der überraschenden Schweiz, die wie Indien 865 totalisiert. China und die Ukraine folgen mit vier Punkten Rückstand. Die Schweizer liegen damit mehr als auf Kurs. Sie besitzen Chancen auf einen Spitzenplatz mit dem Team und alle drei Schützen können sich für den Einzelwettkampf qualifizieren.

Michael Hofmann (Sachseln) gewann mit 99/96/96 die zweite Ablösung und erzielte mit 291 das insgesamt fünftbeste Ergebnis. Christoph Schmid (Belp) vergab mit dem letzten Schuss (7) ein Spitzenresultat. Steve Demierre (Peney-l-Jorat) hatte bei seinen 287 mit mehreren 9.9. "Beide hätten 290 erzielen können", analysierte Urs Weibel. Im Einzel liegt der Chinese Zheng Gao (294) in Führung.   

partner FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Federazione sportiva svizzera di tiro
Lidostrasse 6
6006 Lucerna
tel.: 041 / 370 82 06
fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch