Home  ->   Attualità  ->   News

SSV bedankt sich bei den Ehrenamtlichen

SSV-Präsidentin Dora Andres hatte <br>die Ehre, den winterfest ausgebauten <br>Schiessstand Neufeld in Pieterlen <br>offiziell einzuweihen.
SSV-Präsidentin Dora Andres hatte
die Ehre, den winterfest ausgebauten
Schiessstand Neufeld in Pieterlen
offiziell einzuweihen.

18.03.2017 - Einmal im Jahr lädt der SSV die Ehrenamtlichen (Ressortleiter, Wettkampfchefs etc.) zu einem gemütlichen Anlass ein. Dieses Jahr erhielten die rund 30 Schiesssport-Engagierten einen Einblick in den Spitzensport.

 

Impressionen

 

In drei Gruppen aufgeteilt besuchten die Ehrenamtlichen am Freitag, 17. März, drei Standorte in Biel und Pieterlen, an denen die drei AthletInnen am Nationalen Leistungszentrum Magglingen einen Einblick in ihren Alltag gaben. Im Zeughaus Biel erzählte Nina Christen von ihrem Leben in Magglingen. Jede Woche stehen 28 Stunden Techniktraining, 8 Stunden Konditionstraining, 1 Stunde Sportpsychologie und 6 Stunden Erholung auf dem Programm. In Magglingen finde sie die idealen Bedingungen vor, um sich auf die verschiedenen Wettkämpfe vorzubereiten. Franz Fischer vom Bundesamt für Sport gab einen Einblick in die Spitzensportförderung der Armee. «Die Armee wurde in den letzten 20 Jahren vom Spitzensportverhinderer zum Spitzensportförderer», erklärte er. Tatsächlich profitieren heute zahlreiche Athletinnen und Athleten von den Leistungen der Armee, absolvieren eine Spitzensport-RS, leisten Diensttage, um zu trainieren, oder sind gar wie Jan Lochbihler und Nina Christen als Zeitmilitär angestellt.

Petra Lustenberger, die an diesem Tag ihre Spitzensport-RS abgeschlossen hat, und Leistungsdiagnostiker Dino Tartaruga gaben im 10m-Stand im Zeughaus Biel einen Einblick in die neusten Trainingsmethoden. Mit Kraftsensoren im Gewehr sowie einem Kamerasystem, das die Stellung des Athleten dreidimensional darstellt, sind heute ganz neue Erkenntnisse möglich. Noch steht das System ganz am Anfang. Tartaruga erhofft sich aber, dass sich die neue Technik in ein paar Jahren auf die Leistungen auswirkt. Denn es können ganz gezielt die Schwächen des einzelnen Athleten aufgedeckt und danach entsprechend trainiert werden.

 

Leistungsdiagnostiker Dino Tartaruga und Petra Lustenberger (im Hintergrund) stellten die neusten technischen Hilfsmittel vor.

 

Winterfester Schiessstand Pieterlen eingeweiht

Im Schiessstand Neufeld in Pieterlen warteten schliesslich Jan Lochbihler und Daniel Burger, Leiter Bereich Spitzensport, auf die Ehrenamtlichen. Im Zentrum stand dort vor allem der Ausbau der Anlage, der Anfang Jahr abgeschlossen werden konnte. Die Vereinigten Schützengesellschaften Neufeld nutzten denn auch die Gelegenheit, um das Projekt offiziell einzuweihen. Für rund 225'000 Franken wurden sechs der zehn Scheiben winterfest ausgebaut. Das ermöglicht es den Kader-Athleten auch im Winter auf einer Outdoor-50m-Anlage zu trainieren. Dank Garagetoren, Zwischenwänden und flexiblen Fensterfronten kann der Schiessstand geheizt werden. Heizmatten wärmen zudem beim Liegendschiessen. Die winterfeste Anlage, die seit Anfang Jahr genutzt wird, habe sich bereits ausbezahlt, ist Daniel Burger überzeugt. Am Weltcup in Neu Delhi hat Jan Lochbihler seinen ersten Weltcup-Podestplatz geholt, Nina Christen hat zudem die Qualifikation im Dreistellungsmatch gewonnen. Das sei nur dank den Trainingsmöglichkeiten in Pieterlen möglich gewesen.

Abgeschlossen wurde der Ehrenamtlichen-Anlass mit einem gemütlichen Abendessen, an dem die Ehrenamtlichen ausgiebig Gelegenheit hatten, sich auszutauschen. (van)

partner FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Federazione sportiva svizzera di tiro
Lidostrasse 6
6006 Lucerna
tel.: 041 / 370 82 06
fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch