Home  ->   Attualità  ->   News

Schweizer Jugendfinal

Der Nachwuchs gab sein Bestes

Am Schweizer Jugendfinal treten <br>die besten Nachwuchsschützen <br>gegeneinander an.
Am Schweizer Jugendfinal treten
die besten Nachwuchsschützen
gegeneinander an.

19.03.2017 - Die Luzern Indoor Schiessanlage, gleich neben der imposanten Swisspor-Arena, wurde am Samstag, 18. und Sonntag, 19. März zum Ziel- und Aufenthaltsort für zahlreiche Kinder, Jugendliche, deren Eltern, Angehörige und SSV-Richtern. Von 8 Uhr morgens bis 17 Uhr abends wurden am Schweizer Jugendfinal die Besten der Nachwuchs-Gewehr- und Pistolenschützen auf der 10 Meter Anlage geprüft und im Anschluss geehrt.

 

Rangliste

Impressionen

 

Durch geschickte Planung durch die Organisatoren spielte das verregnete Wetter keine Rolle – die Kinder und Jugendlichen konnten sich in der Indoor Anlage vollständig auf ihre Schiessleistung konzentrieren. «Bei einem so wechselhaften Wetter wie im April, macht eine Austragung im Indoor einfach Sinn», erläutert Peter Käser vom SSV. «Bei früheren Anlässen hat es im März auch schon geschneit. Da ist ein geschlossener Raum unumgänglich.» Ein Umstand, den die jungen Schützen sicher zu schätzen wussten. Hier sei noch gesagt – jede und jeder einzelne von ihnen machte einen professionellen Eindruck. Trotz ihres jungen Alters darf man diese Talente nicht unterschätzen: Man hat hier routinierte Profis vor sich. Sicher flattern hier und da mal merkbar die Nerven, aber das sieht man ja schliesslich in jeder Altersklasse.

 

Im polysportiven Teil des Wettkampfes wurden die jungen Schützen ebenfalls auf ihre physischen Fähigkeiten abseits des Schiesssports geprüft. So soll den Jungen und Mädchen vermittelt werden, dass es im Profisport nicht nur auf mentale, sondern auch auf physische Fitness ankommt. Apropos physische Fitness: Am gleichen Tag fand gestern Nachmittag das Lauftraining für die J+S-Experten statt, die künftig Schützinnen und Schützen im Target Sprint trainieren wollen. Diese hatten weniger Glück als die Jungspunde: Sie mussten bei Wind und Wetter mehrere Lauftrainings auf der 400m-Bahn der Swisspor-Arena ablaufen. Aber wie man so schön sagt: Es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung. Die angehenden Trainer haben jedoch allem Regen zum Trotz einen motivierten Eindruck gemacht.

 

Auch am Sonntag, 19. März, trafen viele Kinder und Jugendliche aus der ganzen Schweiz in der Schiessanlage Luzern Indoor ein, um sich dem sportlichen Wettkampf zu stellen. Während am Samstag die Luftgewehrschützen die Halle besetzten, waren es nun die jungen Pistolenschützinnen und -schützen, welche gegeneinander im Jugendfinal 2017 gegeneinander antraten.

Auch bei den Pistolenschützen zeigte sich, wie beim ersten Finaltag, ein ähnliches Bild von Professionalismus und Ehrgeiz. Diese jungen Leute waren nicht zum Spass erschienen – es schien mehr als offensichtlich, dass die meisten von ihnen hohe Ansprüche an sich selbst haben. Während es auf der einen Seite Grund zur Freude gab, so gab es auf der anderen auch enttäuschte Gesichter – es kann nicht nur Medaillenträger geben, so ist die Natur des Wettkampfes. Doch bleibt hervorzuheben, dass sich jede und jeder Einzelne dieser jungen Schiesssporttalente den Startplatz an diesem Final verdient hat. Sie alle haben eine vielversprechende Karriere als Schützen vor sich.

Der SSV möchte an dieser Stelle allen Organisatoren, Helfern und Freiwilligen für den reibungslosen Ablauf des Finals danken. Für den seltenen Fall eines ungeplanten Hindernisses wurde stets eine rasche Lösung des Problems umgesetzt, auf Anregungen wurde unbürokratisch eingegangen. Aus diesem Grund: Danke für den Einsatz. (Alex Papadopoulos)

 

Die Resultate

 

Kategorie G – U10, sitzend oder stehend mit fester Auflage: 1. Sprenger Sven (176.5), 2. Chenikova Katia (158.5), 3. Mächler Joel (149.0), 4. Sostina Solomiya (136.5), 5. Eschenmoser Sascha (128.0), 6. Schrittwieser Isabell (108.5), 7. Bachmann Ronja (91.5).

 

Kategorie G – U13A, stehend mit fester Auflage: 1. Keller Jonas (188.0), 2. Wyss Lukas (174.667), 3. Geiger Sven (169.333), 4. Brunner Tim (168.0), 5. Holzmann David (168.0), 6. Friedli Robin (167.333), 7. Mächler Janis (165.333), 8. Berger Yannik (165.333), 9. Lang Fiona (164.667), 10. Kressel Niclas (164.667), 11. Hegglin Leo (164.667), 12. Burkard Joel (164.0), 13. Barbagallo Ferenc (158.667), 14. Kohler Thierry (157.333), 15. Pfenninger Fabian (156.0), 16. Wagenführ Marco (156.0), 17. Pochon Daria (154.667), 18. Selimi Bekom (153.333).

 

Kategorie G – U15B, stehend mit beweglicher Auflage: 1. Ochsner Jessica (172.0), 2. Belser Mira (166.667), 3. Manser Urs (165.333), 4. Aeschbach Emmanuel (163.333), 5. Miceli Dennis (161.333), 6. Staubli Andrin (161.333), 7. Hegglin Alexander (161.333), 8. Krämer Kay (158.0), 9. Staub Timo (156.0), 10. Tunyogi Daniel (154.667), 11. Borer Raffael (154.0), 12. Staubli Tön (148.0), 13. Weiss Lionne (147.333), 14. Schürmann Thomas (146.0), 15. Laville Flavien (144.0), 16. Salzmann Kevin (141.333), 17. Djajic David (132.667).

 

Kategorie G – U15C, stehend frei: Final: 1. Rütti Noel (231.6), 2. Kämpf Salome (231.5), 3. Arnold Sandra (212.2), 4. Gyger Gina (192.1), 5. Gelsomino Aurora (173.5), 6. Weber Sandro (148.6), 7. Gianoni Mario (130.2), 8. Baumgartner Ramon (107.2). Rangfolge weiter: 9. Koller Salome, (171.0), 10. Erb Lena (168.0), 11. Ramseier Alec (167.75), 12. Marti Gian (164.5), 13. Zurfluh Leonie (163.5), 14. Stadler Silas (162.25), 15. Pepi Angel (162.25), 16. Meyer Philipp (161.5), 17. Püntener Patrick (161.0), 18. Petschen Dania (160.75), 19. Frieden Lauri (158.0), 20. Stüssi Franziska (157.75), 21. Lachat Matthieu (156.75), 22. Chenikov Sacha (155.25), 23. Kaufmann Kilian (153.5), 24. Krammer Jessica (151.75), 25. Wüthrich Valeria (151.75), 26. May Stella (150.25), 27. Koops Sandro (150.0), 28. Kessler Tim (146.75), 29. Banzer Gian-Ramon (146.25), 30. Schläppi Samuel (146.0), 31. Holinger Sarina Lara (145.75), 32. Fankhauser Reto (144.75), 33. Kruse Tobias (143.75), 34. Sommer Manuel (127.75).

 

Kategorie G – U17D, stehend frei: Final: 1. Mathis Alice (240.6), 2. Mächler Jasmin (234.9), 3. Heimann Gaëlle (215.1), 4. Kessler Jana (192.6), 5. Hofer Miriam (170.6), 6. Lötscher Selina (150.3), 7. Zinsli Tatjana (130.1), 8. Albietz Kilian (109.0). Rangfolge weiter: 9. Bachofner Sven (387.4), 10. Brunner Wayne (386.6), 11. Hotz Olivia (386.5), 12. Boldi Nina (386.4), 13. Eugster Cheyenne (385.1), 14. Bolt Aimee (385.1), 15. Amacher Svenia (384.4), 16. Luchessa Aris (383.7), 17. Cahenzli Paul (383.4), 18. Kaufmann Tina (383.2), 19. Laville Kilian (382.4), 20. Krucker Seraina (379.4), 21. Baeriswyl Lea (378.4), 22. Wolf Chris (377.8), 23. Coccia Tino (377.5), 24. Ettlin Andrea (377.4), 25. Gutzmer Maya (376.3), 26. Wüthrich Debora (376.3), 27. Chumutina Katya (375.6), 28. Kägi Dominic (372.9), 29. Huggler Alex (371.8), 30. Wasserfallen David (367.7), 31. Caluori Enrica (366.6), 32. Sennhauser Dominic (365.6), 33. Zurmühle Pascal (364.4), 34. Heimgartner Chantal (361.3), 35. Amstalden Noëlle (359.9), 36. von Gunten Janine (355.8).

 

Kategorie P – U10K, sitzend oder stehend mit fester Auflage: 1. Blum Aaron (127.0), 2. Harri Janick (118.0), 3. Rohner Kaj (111.5), 4. Mahadevan Mithrun (102.0).

Kategorie P – U13A, stehend mit fester Auflage: 1. Bise Kilian (173.333), 2. Flütsch Sina (170), 3. Hartmann Mia (166.667), 4. Ganter Ladina (164.0), 5. Libertino Luca (163.333), 6. Knupfer Andri (159.333), 7. Rickli Nico (155.333), 8. Hofmann Yanina (154.667), 9. Angemi Elena (152.000), 10. Breitenmoser Dominik (148.000), 11. Ratkovac Stefan (144.667), 12. Grädel Marco (143.333), 13. Püntener Mike (141.333), 14. Conus Flavien (138.667), 15. Fankhauser Marcel (137.333), 16. Kollegger Sina (134.0), 17. Bise Nadia (130.667), 18. Schiegg Salome (125.333).

Kategorie P – U15B, stehend mit beweglicher Auflage: 1. Figini Giuliano (168.667), 2. Conus Aubane (168.667), 3. Scheurer Tifaine (162.0), 4. Rickli Nils (159.333), 5. Bardill Ramon (158.0), 6. Coolen Leander (156.667), 7. Bader Jannis (151.333), 8. Heiniger Pascal (150.667), 9. Glauser Annika (149.333), 10. Beeler Jan (146.0), 11. Imholz Fabian (144.0), 12. Rey Nathan (143.333), 13. Müller Michael (142.667), 14. Harri Tamara (138.0), 15. Joss Katja (137.333),16. Djukic Bosko (135.333), 17. Zemp Fabian (124.667), 18. Betschart Svenia.

Kategorie P – U15C, stehend frei: 1.  Flütsch Anja (163.0), 2. Schiegg Remo (158.0), 3. Müggler Maurin (150.0), 4. Epp Xeno (145.0), 5. Galli Rafael (141.75), 6. Windlin Fabienne (136.5), 7. Ganter Gian (124.0), 8. Zaccari Tino (109.5).

Kategorie P – U17D, stehend frei: Final: 1. Tim Wolf (240.6), 2. Dällenbach Christian (234.9), 3. Durrer Denis (215.1), 4. Von Gunten Janine (192.6), 5. Schenk Markus (170.6), 6. Rohrer Samuel (150.3), 7. Durrer Lukas (130.1), 8. Roppel Ramona (109.0). Rangfolge weiter: 9. Müggler Kelsey (337), 10. Kohler Jan (334), 11. Caduff Armando (328), 12. Bürki Sven (326), 13. Nikitas Steve (325), 14. Bichsel Fabienne (320), 15. Hemmi Robin (319), 16. Zaccari Nico (315), 17. Frei Damian (311), 18. Wallimann Sara (311), 19. Gutzmer Maya (308), 20. Z’graggen Toni (303), 21. Flütsch Mario (301), 22. Zeugin Gregory (300), 23. Hartmann Janis (294), 24. Flütsch Michaela (294), 25. Nisple Andres (285), 26. Röthlisberger Lukas (281), 27. Jörg Daria (281), 28. Joss Lucien (280), 29. Siegenthaler Fabienne (267), 30. König Kevin (260), 31. Bürge Lukas (244), 32. Zollet Tiemo (225), 33. Köster Christian (204).

Kategorie P – U17E, stehend frei: 1.  Dällenbach Christian (267), 2. Schenk Markus (257), 3. Müggler Kelsey (230), 4. Rohrer Samuel (230), 5. Bürki Sven (227), 6. Müggler Maurin (225), 7. Schiegg Remo (206), 8. Röthlisberger Lukas (185), 9. Joss Lucien (179), 10. Galli Rafael (158), 11. Siegenthaler Fabienne (149), 12. Fatzer Larissa (95).

partner FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Federazione sportiva svizzera di tiro
Lidostrasse 6
6006 Lucerna
tel.: 041 / 370 82 06
fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch