Home  ->   Attualità  ->   News

Women's International Shooting Championship

Nina Christen doppelt nach

Nina Christen gewinnt in Al Ain <br>zweimal Silber.
Nina Christen gewinnt in Al Ain
zweimal Silber.

12.04.2017 - Wie schon im Luftgewehr-Wettkampf schnuppert Nina Christen an den Women's International Shooting Championship in Al Ain auch im Dreistellungswettkampf mit dem Kleinkalibergewehr am Sieg. Erst ganz am Schluss muss sie sich einer absoluten Weltklasseschützin geschlagen geben.

 

 

Finalresultate, Resultate Qualifikation

 

Snjezana Pejcic hat im Schiesssport so ziemlich alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Die Kroatin ist eine Perfektionistin und ist oftmals dann bereit, wenn es auf etwas ankommt. Das hat sie nun auch an den H.H. Sheikha Fatima Bint Mubarak Women's International Shooting Championship bewiesen. Im Dreistellungswettkampf Gewehr 50m schoss sie in der Qualifikation für sie bescheidene 572 Zähler. Das reichte für Rang 7 und die Finalqualifikation. Ganze zwölf Punkte besser war Nina Christen. Die Wolfenschiesserin gewann die Qualifikation mit sehr guten 584 Punkten. Insbesondere stehend war Christen eine Wand. An ihre 195 Punkte kam keine Konkurrentin auch nur annähernd heran. Im Final mischte Nina Christen wieder vorne mit – zusammen mit der nun erstarkten Pejcic. Die Kroatin drehte im entscheidenden Moment auf und konnte die Schweizerin in den letzten fünf Schüssen distanzieren. Nach 40 Schüssen (15 kniend, 15 liegend, 10 stehend) hatten beide Schützinnen 407.8 Zähler auf dem Konto. Am Ende hatte Pejcic mit 456.7 gegenüber 455.6 Punkten von Christen die Nase vorne. Von hinten drohte keine Gefahr: Die drittplatzierte Olivia Hofmann (AUT) konnte nie in dem Kampf um Silber und Gold eingreifen.

Mit diesem Wettkampf sind die Women's International Shooting Championship in den Vereinigten Arabischen Emiraten abgeschlossen worden. Nina Christen und Heidi Diethelm Gerber dürfen zufrieden aus Al Ain abreisen: Diethelm Gerber darf mit Gold und Bronze, Christen mit Doppelsilber den Heimweg in die Schweiz antreten. (van)
 

In den Vereinigten Arabischen Emiraten holt sich Nina Christen im Dreistellungswettkampf Silber

 

 

 


Berichterstattung Dienstag, 11. April

 

Dritter Rang für Heidi Diethelm Gerber

 

Lange hat Heidi Diethelm Gerber an den H.H. Sheikha Fatima Bint Mubarak Women's International Shooting Championship um den Sieg mitgeschossen. Letztlich blieb ihr mit der Luftpistole der gute dritte Rang.

 

Finalresultate, Resultate Qualifikation

 

Einen Sieg hatte Heidi Diethelm Gerber bereits auf dem Konto. In ihrer Paradedisziplin Pistole 25m liess sie der Konkurrenz in Al Ain keine Chance (siehe unten). Mit einem entsprechend grossen Selbstvertrauen stieg sie in den zweiten Wettkampf an den Women's International Championship. Die Qualifikation für den Luftpistolen-Final war nie in Frage gestellt. Die 378 Punkte reichten für Rang 3 hinter Shweta Singh (Indien; ebenfalls 378, aber mehr Innenzehner) und Afaf Elhodhod aus Ägypten (382). Im Final drehte Heidi Diethelm Gerber auf, lag zwischenzeitlich gar kurz in Führung. Doch in ihren letzten sechs Schüssen fehlten die Zehner. Mit Werten zwischen 8.9 und 9.9 Punkten ist auf diesem Niveau der Anschluss an die Spitze schnell weg. Das Polster aus den ersten 16 Finalschüssen reichte aber problemlos aus, um mit 214.9 Punkten den dritten Podestrang (und damit auch ein anständiges Preisgeld) zu erringen. Den Sieg machten Qualifikationssiegerin Elhodhod und die Bulgarin Maria Grozdeva untereinander aus. Die Ägypterin hatte zwischenzeitlich fast drei Punkte Rückstand, bewies gegen Schluss aber Nervenstärke – im Gegensatz zu Grozdeva. Sie überholte die Bulgarin, Dritte mit der Sportpistole, und sicherte sich mit 237.2 Punkten vor Grozdeva (236.7) den Sieg. (van)
 

Das Podest Luftpistole (v.l.:) Die Bulgarin Maria Grozdeva (2.), Siegerin Afaf Elhodhod aus Ägypten und die Drittplatzierte Heidi Diethelm Gerber


 


Berichterstattung Sonntag, 9. April

 

Nina Christen verpasst Sieg hauchdünn

 

Die kleine, aber feine Schweizer Delegation an den Women's International Shooting Championship in Al Ain überzeugt weiter. Nach dem Sieg von Heidi Diethelm Gerber mit der Sportpistole sichert sich Nina Christen mit dem Luftgewehr den 2. Rang.

 

Finalresultate, Resultate Qualifikation

 

Am Schluss war es ein Wimpernschlag, der über den 1. und den 2. Rang entschied. Eine Entscheidung, die zu Ungunsten von Nina Christen ausfiel. Die Wolfenschiesserin wurde im Luftgewehr-Wettkampf an den H.H. Sheikha Fatima Bint Mubarak Women's International Championship Zweite, um 0.1 Punkte geschlagen von der Serbin Andrea Arsovic. 248.5 Punkte hatte Christen am Ende auf ihrem Konto. Die 10.3 im letzten Schuss erwies sich letztlich als zu wenig. Arsovic schoss mit 10.6 aus und sicherte sich den Sieg. Vergeben hat Nina Christen den Triumph allerdings zuvor: der 19. und 20. Schuss waren eine 9.9 und eine 9.5. Vom komfortablen Vorsprung von 2.2 Punkten blieben nur noch 0.3 Zähler übrig – eine Differenz, die die serbische Weltklasseschützin aufholen konnte. Den dritten Rang sicherte sich die Ägypterin Shimaa Hashad. Mit dem vierten Rang zufrieden geben musste sich die Qualifikationsdominatorin Snjezana Pejcic. Die Kroatin liess mit ihren 419.7 Punkten die zweitplatzierte Nina Christen um drei Punkte hinter sich. Im Final konnte sie an diese Leistung aber nicht mehr anknüpfen. (van)
 

Verpasste den Sieg nur haarscharf: Nina Christen (links) holt im Luftgewehr-Wettkampf Silber. Siegerin wird die Serbin Andrea Arsovic (Bildmitte), Bronze geht an Shimaa Hashad aus Ägypten.

 

 


 

Berichterstattung Freitag, 7. April

 

Heidi Diethelm siegt in Al Ain

 

In Al Ain finden vom 7. bis 12. April die H.H. Sheikha Fatima Bint Mubarak Women's International Shooting Championship statt. Am ersten Wettkampftag kann die Schweiz bereits die erste Goldmedaille feiern – dank Heidi Diethelm Gerber.

 

Finalresultate, Resultate Qualifikation

 

Es ist zwar nicht die gesamte Weltelite am Start, trotzdem sind die H.H. Sheikha Fatima Bint Mubarak Women's International Shooting Championship in Al Ain (Vereinigte Arabische Emirate) eine gute Gelegenheit, um sich mit internationaler Konkurrenz zu messen. Die Thurgauerin Heidi Diethelm Gerber hat das am ersten Wettkampftag (7. April) in überzeugender Manier gemacht. Sie feierte in ihrer Paradedisziplin Pistole 25m einen Start-Ziel-Sieg. In der Qualifikation liess sie mit 583 Zählern Munkhzul Tsogbadrakh aus der Mongolei und die Bulgarin Maria Grozdeva (beide 580) hinter sich. Im Final konnte sich dasselbe Trio im Wettstreit um die Podestplätze durchsetzen. Die Reihenfolge blieb dieselbe: Heidi Diethelm Gerber siegte mit 34 Treffern vor Tsogbadrakh (31) und Grozdeva (27).

Ebenfalls in die Vereinigten Arabischen Emirate gereist ist die Wolfenschiesserin Nina Christen. Sie wird am 9. April mit dem Luftgewehr antreten und dort auf starke Konkurrentinnen wie Andrea Arsovic (SRB), Snjezana Pejcic (CRO) oder die Österreicherin Olivia Hofmann treffen. Am 12. April steht der Gewehr 50m Dreistellungswettkampf auf dem Programm. Auch Heidi Diethelm Gerber hat einen zweiten Einsatz: Am 11. April tritt die Olympiamedaillengewinnerin mit der Luftpistole an. (van)

partner FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Federazione sportiva svizzera di tiro
Lidostrasse 6
6006 Lucerna
tel.: 041 / 370 82 06
fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch