Home  ->   Attualità  ->   News

300m-Freundschaftsmatch in Buchs AG

Nationalkader dominierte erwartungsgemäss

Das Aargauer Team mit (v.l.): Tobias<br>Ostermünchner, Hans Peter Schwenk und<br>Rafael Bereuter
Das Aargauer Team mit (v.l.): Tobias
Ostermünchner, Hans Peter Schwenk und
Rafael Bereuter

10.07.2017 - Am Freundschaftsmatch der 300-m-Schützen in Buchs AG setzte sich das Trio des Nationalkaders gegen die Kantonalteams von St. Gallen, Zürich und Aargau überlegen durch. Einzig der Aargauer Rafael Bereuter bot im Liegendmatch paroli.

Georg Breitenmoser, St. Galler Matchchef und Organisator des Anlasses, zeigte sich erfreut über das hohe Niveau. „Mit diesen Resultaten bin ich sehr zufrieden.“ Wind, wechselndes Licht und hochsommerliche Temperaturen forderten die Schützen im Liegend- und im Dreistellungsmatch heraus. Die 23 Spitzenschützen bewältigten diese anspruchsvollen Verhältnisse ausgezeichnet.

Im Dreistellungsmatch setzte sich Silvia Guignard vor allem dank fantastischen 199 Punkten im Kniendprogramm an die Spitze. Die Zürcherin gewann mit 586 Zählern vor der Luzernerin Marina Schnider (582) und dem Tessiner Andrea Rossi (578). In der Teamwertung sicherten sich die Zürcher Routiniers, angeführt von Christof Carigiet mit 572 Ringen, hinter dem Nationalkadertrio Rang 2. Das St. Galler Team musste sich mit Rang 4 hinter dem Zürcher Nachwuchs begnügen. Für die einheimischen Aargauer, die infolge Ferienabsenzen und Terminkollisionen stark ersatzgeschwächt antraten, blieb nur der 6. Platz.


Zwei starke Aargauer

Im Dreistellungsmatch der Nachwuchsschützen siegte die Zürcherin Ramona Bearth mit 554 Punkten vor dem Aargauer Ivan Füglister (550) und der Zürcherin Christine Bearth (548).

Die Ehre der Aargauer Eliteschützen rettete Rafael Bereuter zum Auftakt des Nachmittages im Liegendmatch. Der Schützenkönig von 2015 musste sich mit 590 Ringen nur vom Nationalkaderschützen Marcel Ackermann schlagen lassen. Der St. Galler erzielte 592 Punkte. Beim Nachwuchs trafen die Embracher Schwestern Christian und Ramona Bearth liegend mit 586 respektive 581 Punkten am besten. Ivan Füglister erzielte ebenfalls 581 Zähler. (Wolfgang Rytz)

Die beiden Aargauer Nachwuchsschützen (v.l.): Christian Vock und Ivan Füglister, rechts Betreuer Jost Mathis.

 

Resultate

3-stellig. Elite: 1. Silvia Guignard (Zürich) 586 Punkte. 2. Marina Schnider (Ennetbürgen) 582. 3. Andrea Rossi (Bellinzona) 578. 4. Christof Carigiet (Embrach) 578. 5. Rafael Bereuter (Villmergen) 568.

 

Nachwuchs: 1. Ramona Bearth (Embrach) 554. 2. Ivan Füglister (Nussbaumen) 550. 3. Christine Bearth (Embrach) 548.

Gruppenwertung: 1. Schweizer Nationalkader 1746. 2. Zürich I 1658. 3. Zürich Nachwuchs 1648. 4. St. Gallen 1646. 5. Zürich II 1626. 6. Aargau 1601.

Liegend. Elite: 1. Marcel Ackermann (Niederhelfenschwil) 592. 2. Rafael Bereuter 590. 3. Silvia Guignard 589. 4. Andrea Rossi 589. 5. Marina Schnider 584.

Nachwuchs: 1. Christine Bearth 586. 2. Ramona Bearth 581. 3. Ivan Füglister 581.

Gruppenwertung: 1. Schweizer Nationalkader 1762. 2. St. Gallen 1737. 3. Zürich I 1732. 4. Zürich Nachwuchs 1732. 5. Aargau 1719. 6. Zürich II 1711.

partner FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Federazione sportiva svizzera di tiro
Lidostrasse 6
6006 Lucerna
tel.: 041 / 370 82 06
fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch