Home  ->   Attualità  ->   News

25. Kantonales SZKB-Jugendschiessen

Schützenkönigstitel geht nach Brunnen

Schützenkönigin (Mitte) Schelbert Laura,<br>, Zweitklassierter Mächler Lukas (Links),<br> Drittklassierter Suter Claudio (Rechts).<br>Rechts aussen: Preisübergabe durch<br>Regierungsrat André Rüegsegger
Schützenkönigin (Mitte) Schelbert Laura,
, Zweitklassierter Mächler Lukas (Links),
Drittklassierter Suter Claudio (Rechts).
Rechts aussen: Preisübergabe durch
Regierungsrat André Rüegsegger

28.08.2017 - Am 25. und 27. August 2017 fand zum 25. Mal das Kantonale SZKB-Jugendschiessen im Cholmattli statt. Die äusseren Bedingungen waren an beiden Schiesstagen optimal. Die Jubiläumsausgabe des Anlasses war geprägt durch sehr hohe Einzelresultate. Zwei Schützen konnten die maximale Punktzahl erreichen, fünf weitere Teilnehmer verloren gerade einmal einen Punkt auf das Maximum.

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Jugendlichen der Jahrgänge 2001 bis 2007 bereits zum 25. Mal im Cholmattli bei Rothenthurm zum alljährlichen Wettkampf. Neu wurde am Samstag nicht geschossen, dafür konnte am Freitag von 18.00Uhr bis 20.00 Uhr das Programm ebenfalls im Cholmattli bestritten werden. Dieses Angebot wurde doch von 67 Schützen wahrgenommen. Erfreulicherweise nahmen 21 Schützinnen und Schützen mehr teil als im Vorjahr. Jeder der 170 Jugendlichen hoffte insgeheim an der Spitze der Rangliste mitreden zu können. Wie auch in den vergangenen Jahren wurde durch den Hauptsponsor - Kantonalbank Schwyz - Preisgelder in ansehnlicher Höhe ausgesetzt. Aufgrund des Jubiläums konnte allen Teilnehmern zusätzlich ein Eis abgegeben werden.

Nachdem die erste Qualifikationsrunde bestritten war, wurde am Sonntag um 11.00 Uhr bekannt gegeben, welche 22 Jugendlichen sich für den Final qualifizieren konnten. Um 11.25 Uhr galt es dann ernst. Der Final wurde kommandiert durchgeführt und sämtliche Finalteilnehmer absolvierten gleichzeitig das Finalprogramm. Im direkten Vergleich war Nervenstärke für Schützen und Betreuer gefragt. Da für den Schützenkönig die beiden Resultate aus der Qualifikationsrunde und der Finalrunde zusammengezählt wurden, galt es noch einmal volle Leistung zu bringen. Keiner der Finalteilnehmer konnte mehr das Maximum erreichen, wobei auch unter der nicht zu vernachlässigenden Nervenbelastung noch immer sehr gute Resultate erzielt wurden.  So konnten sich in der Finalrunde wiederum gleich drei Schützen mit nur einem Verlustpunkt behaupten. Nachdem auch der Finalstich beendet war, steigerte sich die Spannung. Alle Teilnehmer versammelten sich um den reich gedeckten Gabentisch. Regierungsrat und Sicherheitsdirektor des Kantons Schwyz André Rüegsegger richtete im Rahmen der Rangverkündigung das Wort an die Anwesenden und überreichte den erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern die wohlverdienten Auszeichnungen.

Schelbert Laura vom MSV Brunnen-Ingenbohl bewies Nervenstärke und konnte ihr in der Qualifikationsrunde erreichtes Maximalresultat von 35 Punkten im Final mit hervorragenden 34 Punkten bestätigen. Die damit gesamthaft erreichten 69 Punkte reichten ihr für den Titel der Schützenkönigin 2017. Mächler Lukas (SG Tuggen) lag nach der Qualifikationsrunde ebenfalls mit dem Punkte-Maximum zusammen mit Schelbert Laura an der Ranglistenspitze. Im Final verlor Lukas gegenüber Laura einen Punkt und klassierte sich mit 68 Punkten auf Rang zwei. Suter Claudio (MSV Brunnen-Ingenbohl) konnte sich hingegen im Final noch um einen Punkt steigern und sicherte sich mit gesamthaft 67 Punkten den dritten Rang der Schützenkönigs-Wertung. Die Schützen der Ränge 3 bis 6 hatten die gleiche Endpunktzahl erreicht. Bei Punktgleichheit wird nach Reglement das bessere Finalresultat für die Rangierung beigezogen. Da dies bei diversen Schützen ebenfalls gleich war, musste anschliessend das Geburtsdatum entscheiden.

Für die Bestimmung der Gabengewinner wurden pro Alterskategorie die jeweils drei besten Resultate aus der Qualifikationsrunde gewertet.

Hier konnten sich bei den U13 Jugendlichen im 1. Rang Heinzer Manuel 34 Pkt. (FSG Ried-Muotathal), im 2. Rang Huber Lukas 34 Pkt. (FS Altendorf) und im 3. Rang Holdener Tarik 33 Pkt. (SG Oberiberg) klassieren.

In der Kategorie U15 konnte sich auf dem 1. Platz Schelbert Laura 35 Pkt. (MSV Brunnen-Ingenbohl), auf dem 2. Platz Mächler Lukas 35 Pkt. (SG Tuggen) und auf dem 3. Platz Suter Claudio 33 Pkt. (MSV Brunnen-Ingenbohl) platzieren.

Bei der Kategorie U17 konnte sich auf dem 1. Platz Schuler Simon 34 Pkt. (SV Tell-Einsiedeln), auf dem 2. Platz Rehmann Benjamin 34 Pkt. (MSV Vorderthal) und auf dem 3. Platz Von Rotz Tim 34 Pkt. (SV Tell-Einsiedeln) behaupten.


Gruppenausscheidung

Gleichzeitig zum Jugendschiessen der Einzelschützen fand die Gruppenausscheidung  für den Eidgenössischen Final statt.

Die Gruppen konnten zuhause auf den eigenen Ständen die erste Runde schiessen. Im Cholmattli wurde nun zeitgleich zum Jugendschiessen die 2. Runde absolviert. Die besten 24 Gruppen der Schweiz erhalten anschliessend die Möglichkeit, am Eidgenössischen Gruppenfinal in Emmen teilzunehmen. Ob und welche Gruppen allenfalls eine Qualifikation erreicht haben, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Im Kanton Schwyz haben 4 Gruppen den Wettkampf abgeschlossen. Hier konnte sich der SV Tell-Einsiedeln mit einem schönen Vorsprung und gesamthaft 487 Punkten kantonal an die Spitze setzen. Im 2. Rang mit 448 Punkten ist die FSG Riet-Muotathal 1 zu finden. Auf dem 3. Rang klassierte sich die Gruppe der SG Unteriberg 2 mit 441 Punkten. (Kurt Schnüriger)

Gesamtrangliste Jugendschiessen 2017

partner FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Federazione sportiva svizzera di tiro
Lidostrasse 6
6006 Lucerna
tel.: 041 / 370 82 06
fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch