Home  ->   Attualità  ->   News

Grand Prix of Pilsen, 11. bis 14. Januar 2018

Bastian, Demierre und Flütsch im Final

Mit ihrem fünften Platz sorgte Anna <br>Bastian am zweiten Tag des GP Pilsen <br>für das Schweizer Bestresultat
Mit ihrem fünften Platz sorgte Anna
Bastian am zweiten Tag des GP Pilsen
für das Schweizer Bestresultat

13.01.2018 - Nachdem sich am ersten Wettkampftag alle drei Schweizer für den Final der besten Luftpistolenschützen qualifiziert hatten, schaffte dies am zweiten Tag des GP Pilsen lediglich Steve Demierre. Dort reichte es zum siebten Rang. Dieselbe Platzierung erreichte auch Junior Nando Flütsch. Am besten schnitt Anna Bastian ab: Die Fribourger Juniorin belegte den fünften Rang.

Resultate

Luftpistole 10m Männer
Luftpistole 10m Junioren 
Luftgewehr 10m Juniorinnen
Luftpistole 10m Frauen 
Luftpistole 10m Juniorinnen 

 

Ganz so gut wie am ersten Tag lief es Steve Demierre (Auboranges FR), Dylan Diethelm (Weinfelden TG) und Sandro Loetscher (Gelterkinden BL) am Grand Prix of Pilsen am Samstag, 13. Januar, nicht mehr. Schossen am Vortag alle drei um die Medaillen mit, qualifizierte sich am zweiten Tag nur Steve Demierre für den Final. Dort lief es ihm allerdings nicht rund. Mit 134.4 Punkten belegte er den siebten Rang. Die Qualifikation hatte er mit 572 Zählern auf dem 5. Platz beendet. Fünf Punkte weniger schoss Dylan Diethelm. Das reichte für Platz 9. Für eine Finalteilnahme fehlten zwei Zähler. Nicht auf Touren kam Sandro Loetscher. Er belegte mit 560 Punkten den 14. und letzten Rang. Der Sieg ging an den Slowaken Pavol Kopp mit 240.7 Punkten.

Im Vergleich zum Vortag gesteigert haben sich die Junioren. In der Qualifikation mit der Luftpistole erzielte Nando Flütsch (St. Antönien GR) 561 Punkte. Das reichte für den 5. Rang und die Finalqualifikation. Wie Demierre konnte auch Nando Flütsch nicht um die Medaillen mitschiessen. Er schied als Zweiter aus. Mit 132.2 Punkten belegte er den 7. Platz. Der Sieg ging an den Tschechen Jakub Sochor (234.4). Joel Kym (Diegten BL) zahlte Lehrgeld. Mit 536 Punkten und Rang 22 lag eine Finalqualifikation ausser Reichweite.

 

Das Schweizer Luftpistolen-Team in Pilsen.

 

Eine Enttäuschung setzte es für Rebecca Villiger (Bad Ragaz SG) und Sandra Stark (Münchwilen TG) ab. Nachdem beide im ersten Wettkampf im Final mit dabei waren, schafften sie am zweiten Tag den Sprung unter die besten Acht nicht. Mit 556 (Stark) respektive 555 Punkten belegten die beiden Schweizer Luftpistolenschützinnen die Ränge 9 und 10. Dominiert wurde die Qualifikation erneut von der Mexikanerin Alejandra Zavala Vazquez, die mit 579 Punkten die Konkurrenz um 12 und mehr Punkte hinter sich liess. Die Weltnummer 6 mit der Luftpistole liess auch im Final nichts anbrennen. Sie gewann wie schon am Vortag mit deutlichem Vorsprung.

Erneut eine solide Leistung zeigte Anna Bastian (Villaz-Saint-Pierre FR). Mit 557 Punkten und Rang 7 qualifizierte sie sich für den Final. Dort drehte sie mächtig auf und lag im Zwischenklassement lange in Führung. Mit zwei schwächeren Schüssen 17 und 18 wurde sie von der Spitze nach hinten durchgereicht. Mit 173.8 Punkten belegte sie den fünften Schlussrang. Nicole Messmer (St. Margrethen SG) konnte mit 539 Punkten und Rang 14 wie schon am Vortag nicht ganz mithalten. Für den Final fehlten neun Zähler. Der Sieg ging an die Einheimische Anna Dedova.

Ebenfalls mit hinteren Rängen zufrieden geben mussten sich die beiden Luftgewehr-Juniorinnen aus dem Ostschweizer Nachwuchskader. Wie schon tags zuvor konnten Marlies Kaiser (29., 599.8) und Michelle Kalberer (33., 579.8) nicht um die Finalplätze mitreden. (van)

 


Berichterstattung vom 12. Januar

Silber für Dylan Diethelm

Gelungener Start für die Schweizer Luftpistolenschützen am Grand Prix of Pilsen: Alle drei Schweizer Männer konnten sich für den Final qualifizieren. Dylan Diethelm war der Beste eines ausgeglichenen Teams.

 

Resultate

Luftpistole 10m Männer
Luftpistole 10m Junioren
Luftpistole 10m Frauen 
Luftpistole 10m Juniorinnen
Luftgewehr 10m Juniorinnen

 

Der Grand Prix of Pilsen ist für das Schweizer Luftpistolen-Team traditionellerweise der Auftakt ins Wettkampfjahr 2018. Dieses hat insbesondere für Dylan Diethelm (Weinfelden TG) hervorragend begonnen. Im Final der besten acht Luftpistolenschützen belegte er den zweiten Rang. Mit 238.6 Punkten musste er sich nur dem Tschechen Jindrich Dubovy (242.3) geschlagen geben. Der Grand Prix in der tschechischen Bierstadt ist zwar nicht hochkarätig besetzt, Sieger Dubovy, der drittklassierte Pavel Svetlik (CZE) und der viertklassierte Pavol Kopp (SVK) sind aber in der Weltrangliste allesamt vor den Schweizern klassiert. Diethelm begann im Final stark, fiel dann in ein Loch und konnte sich rechtzeitig nochmals steigern. In den letzten acht Schüssen machte er Rang um Rang gut. Dies gelang den beiden anderen Schweizern im Final nicht. Sandro Loetscher (Gelterkinden BL) und Steve Demierre (Auboranges FR) landeten auf den Plätzen 6 und 7.

 

Dylan Diethelm auf dem Podest.

 

Nicht um die Medaillen mitreden konnten die beiden Schweizer Frauen, die im Luftpistolen-Wettkampf an den Start gingen. Rebecca Villiger (Bad Ragaz SG) belegte mit 131.1 Punkten den 7. Platz. Besser lief es Sandra Stark (Münchwilen TG). Mit 192.3 Punkten sicherte sie sich den 4. Rang. Der Abstand auf das Podest war allerdings gross. Schon in der Qualifikation konnten die beiden Schweizerinnen nicht ganz mit den Besten mithalten: Sie klassierten sich mit 560 respektive 558 Punkten auf den Rängen 7 und 8. Dominiert wurde der Wettkampf von der mexikanischen Topschützin Alejandra Zavala Vazquez, die mit 239.1 (und damit 3.7 Punkten Vorsprung) siegte. Bereits in der Qualifikation hatte sie mit 580 Punkten die Konkurrenz deutlich hinter sich gelassen.

Einen achten Rang gab es für Juniorin Anna Bastian. Sie erzielte im Final 111.9 Punkte und musste sich als erste verabschieden. In der Qualifikation klassierte sie sich mit 554 Zählern auf dem fünften Rang. Nicole Messmer, die zweite Schweizer Juniorin, war im Final nur Zuschauerin. Mit 539 Punkten belegte sie bei ihrer internationalen Premiere den 14. Platz. Der Final der Juniorinnen beginnt um 19 Uhr.

Nicht nach Wunsch gelang der erste Wettkampf in Pilsen den beiden Junioren Nando Flütsch (St. Antönien GR) und Joel Kym (Diegten BL). Flütsch belegte in der Qualifikation mit 554 Zählern den 11. Rang. Auf einen Finalplatz fehlten sieben Punkte. Joel Kym klassierte sich in seinem ersten internationalen Wettkampf mit 548 Punkten auf dem 15. Rang.

Unabhängig von der Nationalmannschaft sind zwei Ostschweizerinnen an den GP Pilsen gereist. Marlies Kaiser und Michelle Kalberer starteten im Luftgewehr-Wettkampf der Juniorinnen, mussten sich aber mit hinteren Rängen zufrieden geben. Kaiser belegte mit 604.3 Punkten den 26. Rang, Michelle Kalberer landete mit 592.1 Zählern auf dem 32. Platz. (van)

partner FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Federazione sportiva svizzera di tiro
Lidostrasse 6
6006 Lucerna
tel.: 041 / 418 00 10
fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch