Fédération sportive suisse de tir

Volles Haus beim Target Sprint

Bis auf den letzten Stuhl besetzte Wartezone, bevor es zum Target Sprint geht.

Bis auf den letzten Stuhl besetzte Wartezone, bevor es zum Target Sprint geht.

Reges Treiben am 5. Basler Sportmarkt vom 3. November 2019 in der Joggelihalle in Basel. Auch in diesem Jahr kamen die Besucher in Scharen. So versuchten sich rund 4500 Besucher im reichhaltigen Sportangebot. Hochbetrieb war durch das schlechte Wetter garantiert, so auch beim Sportschützenverband beider Basel (SVBB) mit dem Target Sprint. 116 Athletinnen und Athleten versuchten sich in der neuen Disziplin im Schiesssport und kämpften um die Bestzeit, sei es als Einzelläufer oder in der Gruppe.

Die Teilnahme stand im direkten Zusammenhang mit dem Projekt «Zwinky» vom Schweizer Schiesssportverband (SSV), welche die Vereine dazu animieren möchte, den Schiesssport mit Anlässen der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, damit neue Mitglieder für die Schiessvereine gewonnen werden können. Die Anlage war während sechs Stunden permanent im Einsatz. Die Besucherinnen und Besucher nahmen Wartezeiten bis zu 30 Minuten in Kauf, um den Target Sprint selber testen zu können. Dies spricht eindeutig für das attraktive Angebot vor Ort. Es herrschte eine motivierende Stimmung mit Musik und Speaker, so war auch der Publikumsbereich immer gut gefüllt. Nach dem Anlass flatterten bereits die ersten Kursanfragen im Nachwuchsbereich herein, was zeigt, dass der Auftritt ein voller Erfolg war.

 

Präzision, mentale Stärke und gute Fitness

Die Disziplin Target Sprint verbindet den Schiess- und Laufsport. Um vorne mit dabei zu sein, braucht es viel Training und Durchhaltewillen. Drei Faktoren sind besonders wichtig: Präzision, mentale Stärke und gute Fitness. Beim Target Sprint starten mehrere Sportlerinnen und Sportler gemeinsam zur ersten Laufrunde à 400 Meter, es folgt die erste Schiesseinlage, dann die zweite Laufrunde, danach die zweite Schiesseinlage und zum Abschluss nochmals eine 400 Meter lange Laufrunde. Wer zuerst im Ziel ankommt, hat gewonnen. Damit der erwartete Ansturm auch sicher bewältigt werden konnte, wurde das offizielle Programm für den Basler Sportmarkt angepasst und gekürzt, was sich in der Praxis bestätigt hat.

Der Andrang während dem Anlass zeigt, dass sich der Aufwand gelohnt hat und dass sich der Schiesssport nicht zu verstecken braucht. Ein solcher Auftritt ist nur dank zuverlässigen Partnern möglich. Ein grosser Dank für die Unterstützung geht an die Partner und Sponsoren, die den Target Sprint Event ermöglicht haben. Die Organisatoren blicken zuversichtlich in die Zukunft und schmieden bereits an ersten Ideen für den nächsten Auftritt am Sportmarkt. (Steven Bleuler)

 

Impressionen vom Basler Sportmarkt sind unter www.svbb.ch zu finden.

swissolympic-member.png