Schweizer Schiesssportverband

Drei Wettkämpfe werden abgesagt

Der Final der Junioren-Einzelmeisterschaft Pistole 10m (hier ein Archivbild aus dem Jahr 2018) muss wegen des Corona-Virus abgesagt werden.

Der Final der Junioren-Einzelmeisterschaft Pistole 10m (hier ein Archivbild aus dem Jahr 2018) muss wegen des Corona-Virus abgesagt werden.

Der SSV hat in Absprache mit den Wettkampfleitern und den jeweils zuständigen kantonalen Behörden beschlossen, den Final der Schweizer Gruppenmeisterschaft Pistole 10m (SGM-P10) vom Samstag, 14. März, in Wil SG, den Final Schnellfeuer-wettkämpfe Pistole 10m (SFWK-P10) vom Samstag, 21. März, in Luzern sowie den Final der Junioren-Einzelmeisterschaft Pistole 10m (JEM-P10) vom Sonntag, 22. März, in Schwadernau abzusagen.

Das Corona-Virus tangiert auch den Schweizer Schiesssport. Der SSV hat angesichts der Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) entschieden, die Indoor-Saison auf nationaler Ebene abzubrechen. Das hat Konsequenzen für drei nationale Final-Wettkämpfe. Folgende drei Anlässe werden ersatzlos (kein Verschiebedatum) abgesagt:

  • Final der Schweizer Gruppenmeisterschaft Pistole 10m (SGM-P10) vom Samstag, 14. März, in Wil SG
  • Final Schnellfeuerwettkämpfe Pistole 10m (SFWK-P10) vom Samstag, 21. März, in Luzern
  • Final der Junioren-Einzelmeisterschaft Pistole 10m (JEM-P10) vom Sonntag, 22. März, in Schwadernau

Der SSV kam in Absprache mit den jeweils zuständigen Wettkampfleitern sowie den kantonalen Behörden zum Schluss, dass das Risiko zu hoch ist. An jedem der drei Final-Wettkämpfe werden rund 200 Schützinnen und Schützen, Helferinnen und Helfer sowie Gäste erwartet. In allen Wettkampflokalitäten sind die Platzverhältnisse beschränkt, so dass die Hygienemassnahmen nicht durchgesetzt werden können. Anders als an den Schweizer-meisterschaften 10m, die in einer grossen Halle stattgefunden haben, kann in Wil, Luzern und Schwadernau der vom BAG empfohlene Mindestabstand von zwei Metern nicht eingehalten werden. Ebenso sind bei allen Wettkämpfen mindestens zwei Drittel der Helferinnen und Helfer über 65 Jahre alt und gehören damit zur Risikogruppe gemäss BAG, die besonderen Schutz geniessen sollte. Der SSV möchte seine Funktionäre, aber auch die Schützinnen und Schützen sowie die Gäste nicht unnötig in Gefahr bringen und hat sich deshalb schweren Herzens entschieden, auf die Wettkämpfe zu verzichten.

Der SSV dankt allen Schützinnen und Schützen, allen Funktionären, allen Trainern sowie allen Schiesssportfreunden für das Verständnis.

Downloads

Informationsschreiben

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg