Schweizer Schiesssportverband

Corona-Virus: Schweizermeisterschaften unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Die Schweizermeisterschaften 10m finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Die Schweizermeisterschaften 10m finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Die Schweizermeisterschaften 10m vom 5. bis 8. März werden trotz Ausbreitung des Corona-Virus durchgeführt. Allerdings wird kein Publikum zugelassen, und auch für die Teilnehmenden und die Trainer gibt es strikte Auflagen.

Der Bundesrat hat am 28. Februar wegen der Ausbreitung des Corona-Virus ein Verbot für Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen ausgesprochen und gleichzeitig beschlossen, dass bei Anlässen mit weniger als 1000 Personen mit den zuständigen Kantonen eine Risikoanalyse vorgenommen werden muss. Der Schweizer Schiesssportverband hat diese Abwägung zusammen mit der Gesundheitsdirektion des Kantons Bern vorgenommen. Diese hat die Durchführung der Schweizermeisterschaften 10m in Bern (5. bis 8. März) unter zwei Auflagen bewilligt:

  1. Komplette Anwesenheitsliste: Jede an der SM anwesende Person muss mit Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail erfasst werden. Die Anwesenheitsliste wird nicht publiziert. Sollte eine an der SM anwesende Person am Corona-Virus erkranken, dient die Liste der Information der ebenfalls in Bern anwesenden Personen, damit diese allenfalls unter Quarantäne gestellt werden können.
  2. Zutrittsverbot für bestimmte Personen: Personen, die sich in den letzten zwei Wochen in einem vom Corona-Virus betroffenen Gebiet (gemäss der regelmässig aktualisierten Liste des Bundesamts für Gesundheit; Stand 3. März, 9.15 Uhr: China, Iran, Südkorea, Singapur sowie die italienischen Regionen Lombardei, Piemont und Venetien) aufgehalten haben, erhalten keinen Zutritt zur SM.

 

Nur teilnehmende Schützen und deren Trainer sind zugelassen

Der SSV hat angesichts dieser Ausgangslage beschlossen, die Schweizermeisterschaften 10m unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchzuführen. Zutritt zur Mehrzweckhalle auf dem Waffenplatz Bern erhalten nur:

  • Das Organisationskomitee
  • Helferinnen und Helfer
  • Teilnehmende Schützinnen und Schützen
  • BetreuerInnen/TrainerInnen der Schützinnen und Schützen
  • Engste Angehörige der Schützinnen und Schützen unter 18 Jahren
  • Geladene Gäste am Offiziellen Tag

 

Auch diese Personengruppen müssen die beiden oben genannten Auflagen erfüllen. Ebenso müssen sie zu 100 Prozent gesund sein und dürfen nicht über grippeähnliche Symptome (Schnupfen, Husten, Fieber) klagen. Allen anderen Schützenfreunden ist es untersagt, die Schweizermeisterschaften zu besuchen. Der SSV muss sie schweren Herzens auffordern, zu Hause zu bleiben.

 

Hautnah dabei dank Livestream

Auch die Zuhause-Gebliebenen müssen nicht ganz auf die Titelwettkämpfe verzichten: Auf swissshooting.ch und auf facebook.com/swissshooting wird laufend über die Entscheidungen berichtet. Auf der Website sind auch alle Resultate zu finden. Zudem werden die Finals vom Donnerstag, 5. und vom Freitag, 6. März, auf swissshooting.ch live gestreamt. So ist man auch von zuhause aus hautnah dabei.

Ganz gesichert ist die Durchführung der Schweizermeisterschaften 10m in Bern noch nicht: Sollten die Bestimmungen des Bundes oder des Kantons Bern verschärft werden, behält sich der SSV vor, die Titelwettkämpfe kurzfristig abzusagen.

Das OK der Schweizermeisterschaften 10m in Bern und der SSV danken allen Schützenfreunden für ihr Verständnis.

Galerie

Die Vorbereitungen laufen - trotz Corona-Virus

swissolympic-member.png