Federazione sportiva svizzera di tiro

Catarina De Almeida und Simon Meier siegten

Das Podest Final Pistole: 1. Rang Meier Simon, 2. Rang Brügger Yannes, 3. Rang Utiger Jan

Das Podest Final Pistole: 1. Rang Meier Simon, 2. Rang Brügger Yannes, 3. Rang Utiger Jan

Am Samstag, 7. März 2020 fand in der Schiesssporthalle Luzern Indoor der Schlussmatch der besten Nachwuchsschützinnen und –schützen des Kantons Luzern statt. In den spannenden Finals setzten sich Catarina De Almeida (Nebikon, Gewehr) und Simon Meier (Gettnau, Pistole) durch.

29 Pistolen- und 76 Gewehrschützinnen und –schützen aus dem ganzen Kanton Luzern beteiligten sich am vergangenen Samstag am Nachwuchs-Schlussmatch des Luzerner Kantonalschützenvereins (LKSV) in Luzern. Eingeteilt in verschiedene Alterskategorien (U13 bis U21) qualifizierten sich die jeweils acht besten Pistolen- und Gewehrschützen, die frei (ohne unterstützende Auflage) schossen, für die jeweiligen Finals. In diesen ermittelten die jungen Schützinnen und Schützen dann die Sieger des diesjährigen Schlussmatches. Margrit Häfliger, Nachwuchs-Verantwortliche beim LKSV zeigte sich erfreut über die Teilnehmerzahl und die grosse Disziplin während des Wettkampfs. „Der diesjährige Schlussmatch hat gezeigt, dass in unserem Kanton gute Nachwuchsarbeit geleistet wird.“

Catarina De Almeida im Final souverän

In den Gewehrkategorien erzielten Dominique Stocker (U21, frei; SSM Beromünster, 195.8) Andrea Wicki (U17, frei; SG Root, 199.0), Anina Hauri (U15, frei; WV Pfaffnau, 196.0), Anne Koplin (U15, bewegliche Auflage; SSM Beromünster, 183.5) und Soraya Nyfeler (U13, feste Auflage; FSG Ettiswil, 201.1) die höchsten Resultate im jeweils 20 Schüsse umfassenden Vorprogramm. Kategorienübergreifend qualifizierten sich die acht besten Schützinnen und Schützen, die ohne unterstützende Auflage schossen, für den Final. Mit Anina Hauri, Reiden, auf Rang 2 der Qualifikation schaffte dies gar eine Schützin aus der Kategorie U15.

Der Final begann für alle wieder bei null. Und hier setzte sich U21-Schützin Catarina De Almeida, Nebikon, die im Vorprogramm mit 193.8 Punkten „nur“ den 5. Rang belegt hatte, von Anfang an die Spitze. Diese gab sie bis zum letzten der total 24 Finalschüsse nicht mehr ab. Mit 238.5 Punkten siegte sie deutlich vor ihrem Vereinskollegen David Schmid, Nebikon, der 228.4 Punkte totalisierte. Die nach der Qualifikation führende Andrea Wicki belegte mit 212.5 Punkten den 3. Rang.

Hochspannung bei den Pistoliers

Bei den Pistolenschützen liessen sich Lucien Joss (U21, frei; PS Willisau, 158), Jan Utiger (U17, frei; PSB Reiden, 166), Simon Meier (U15, frei; PS Willisau, 149), Ivin Arnet (U15, bewegliche Auflage; PS Willisau, 169) und Mithrun Mahadevan (U13, feste Auflage; FSV Luzern, 184) die höchsten Resultate in der Qualifikation notieren. Auch hier schafften die acht Schützinnen und Schützen mit den höchsten Punktzahlen und ohne unterstützende Auflage den Sprung in den Final. Dies gelang gleich mehreren Nachwuchsathleten der Kategorien U15 und U17. Der Final verlief dann von Anfang an äusserst spannend. Schliesslich setzte sich nach 24 Schüssen U15-Schütze Simon Meier, Gettnau, mit 209.3 Punkten hauchdünn vor Yannes Brügger (SMM Beromünster, 209.2) durch und sicherte sich den Sieg beim diesjährigen Schlussmatch. Jan Utiger, Triengen, der in der Qualifikation das höchste Resultat erzielt hatte, lag nach 22 Schüssen seinerseits nur 0.1 Punkte hinter Brügger und klassierte sich mit 189.5 Punkten auf dem 3. Schlussrang. (Patrik Birrer)

swissolympic-member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg