Fédération sportive suisse de tir

Talentierte Gewehrschützen am Pistolen-Feldschiessen

Die Gewinner Ramona Hauser und Simon Werner, flankiert von SHKSV-Nachwuchschefin Céline Depeder (links aussen) und SHKSV-Präsident Pascal Herren (rechts aussen).

Die Gewinner Ramona Hauser und Simon Werner, flankiert von SHKSV-Nachwuchschefin Céline Depeder (links aussen) und SHKSV-Präsident Pascal Herren (rechts aussen).

Seit 2008 organisiert der Schaffhauser Kantonalschützenverband SHKSV ein spezielles Pistolenfeldschiessen für Nachwuchsschützen, mit dem Ziel, den 12- bis 20-Jährigen den Pistolen-Schiesssport etwas näher zu bringen. Der Wettkampf machte allen grossen Spass, obwohl das gefragte Kranzabzeichen leider nicht an jeden Schützen abgegeben werden konnte.

Um das entsprechenden Corona-Schutzkonzept einzuhalten und gleichzeitig auch einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen, wurden alle interessierten Nachwuchsschützen in fixen Gruppen zu bestimmten Schiesszeiten eingeladen. Dies funktionierte einwandfrei und der Schiessbetrieb konnte mustergültig abgewickelt werden. Mit den 25 Teilnehmern konnte der SHKSV als Organisator zufrieden sein, wenn auch noch Luft nach oben wäre. Die Nachfrage scheint in den letzten Jahren etwas nachzulassen. Aber für dieses spezielle Jahr ist sie immer noch sehr gut.

Einige kantonale Jungschützenleiter konnten ihre Nachwuchsschützen überzeugen, neben der Ausbildung am Sturmgewehr auf 300 Meter, auch einmal die Treffsicherheit mit einer 9mm Pistole auf 25 Meter zu versuchen. Der SHKSV hatte als Spezialpreis für den besten Jugendlichen und Jungschützen zwei vergoldete Kranzabzeichen organisiert.

Sicherheit stand bei den Organisatoren und den Helfern der Schaffhauser Pistolenschiessanlage «Birch» an 1. Stelle. Für die ausgezeichnete und absolut mustergültige Schiessleitung waren die beiden Vereine Schaffhauser Pistolenschützen Randen und die Polizeischützen Schaffhausen verantwortlich. Die Auswertung im Rechnungsbüro übernahm Hans-Ulrich Streit von den PS Randen. Unterstützt wurde er vom Ressortleiter des SHKSV, Marco Trutmann. Souverän stellten sie sicher, dass nur wenige Augenblicke nach den letzten Schüssen schon die Rangverkündigung durchgeführt werden konnte.

Die beiden Besten kommen dieses Jahr aus Merishausen und Trasadingen. Der 19 jährige Jungschütze Simon Werner gewann mit guten 163 Punkten. Er hatte schon einige Male, vor allem mit dem Sturmgewehr und sehr guten Resultaten, von sich hören lassen. Umso mehr freute es ihn, hier endlich gewinnen zu können. Bei den Jugendlichen zeigte mit sensationellen 171 Punkten, die erst 15 jährige Ramona Hauser aus Trasadingen, der Konkurrenz wie einfach man das Scheibenzentrum treffen kann. Der vom Kanton Schaffhausen offerierte Kantonsrundflug dürfte sie, auch wenn das Feldschiessen noch bis am Sonntag andauert, mit diesem tollen Resultat ebenfalls gewonnen haben. Stolz liessen sich die Beiden den goldenen Kranz von der Nachwuchschefin Céline Depeder und dem Pistolenchef Alain Schneider anstecken. (Markus Stanger)

Rangliste Jugendliche:
1. Ramona Hauser, Trasadingen, 171 Pt., 2. Jon Rey, Rüdlingen, 141 Pt., 3. Maik Hurschler, Beringen, 120 Pt., 4. Florine Meng, Merishausen, 112 Pt., (11 Teilnehmer)

Rangliste Jungschützen:
1. Simon Werner, Merishausen, 163 Pt., 2. Niklaus Moderlak, Hallau, 154 Pt., 3. Fabio Brühlmann, Merishausen, 149 Pt., 4. Nick Brühlmann, Merishausen, 143 Pt., (14 Teilnehmer)

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg