Fédération sportive suisse de tir

Thörishaus mit Spitzenergebnis

Total 115 Schützen meldeten sich zur Grupenmeisterschaft des Mittelländer Schiesssportverbands (MSSV) an. Coronabedingt schossen 101 Teilnehmer die erste Runde. Thörishaus 1 startet in der Kategorie A wie gewohnt mit einem Spitzenergebnis von 1570 Punkten.

Thörishaus 1 lies mit diesem Resultat ihrer zweiten Gruppe keine Chance. Burgdorf Stadt 1 besiegte Oberbalm 1 klar. Guggisberg 1 gewann gegen Gampelen 1 relativ knapp.

In der Kategorie B1 schoss keine Gruppe über 1500 Punkte.  Burgdorf Stadt 2, Guggisberg 2 und Aegerten-Armbrust 1 waren nahe daran und besiegten Oberbalm 2, Bern Stadt 1 und Vechigen 2. Allerdings waren die Punktzahlen von Oberbalm 2 und Stadtschützen Bern 1 nicht wesentlich tiefer.

In der Kategorie B2 lieferte Vechigen 1 mit 1513 Punkten ein Spitzenergebnis und besiegte Schwarzenburg 1 klar. Münsingen 1 lies mit einem sehr guten Resultat Gampelen 2 keine Chance. Zudem besiegte Biel Aegerten-Armbrust.

In der Kategorie C1 führt Oberbalm 3 vor Thörigen 1 die Rangliste an. Die Kategorie C2 wird von Pieterlen 1 vor Wattenwil 1 angeführt.

Die Einzelrangliste wird von Fabienne Füglister Thörishaus, mit hervorragenden 399 Punkten angeführt. Mit Abstand folgen Jan Hollenweger Thörishaus, Sarah Hornung Burgdorf Stadt, Jasmin Mischler Thörishaus und Adrian Zimmermann Oberbalm. Sie erzielten Resultate über 390 Punkte. Anschliessend folgt Alessia Bolt Thörishaus, mit 388 Punkten als beste Juniorin. Das gleiche Ergebnis erreichen Michelle Staudenmann Guggisberg, Nicola Krainer Thörishaus und Daniela Gloor Münsingen.

Die Rangliste der Juniorenkategorie führen Alessia Bolt und Nicola Krainer, beide Thörishaus, gemeinsam mit 388 Punkten an. Elena Ferizi, Hermine Fröber und Johannes Fröber, alle Gampelen, platzierten sich mit sehr guten Ergebnissen auf den nächsten Rängen.

Gruppenmeisterschaft Auflage

Bei der Gruppenmeisterschaft Auflage starteten 71 Teilnehmer. Der letztjährige Sieger Burgdorf Stadt 1 startete in der Kategorie A fulminant in die erste Runde und stellte mit 1190 Punkten einen neuen Rundenrekord auf. Da war Schwarzenburg 1 chancenlos. Aegerten-Armbrust 1 gewann gegen Bern Stadt. Auf hohem Niveau teilten sich Guggisberg 1 und Guggisberg 2 die Punkte.

Die Kategorie B1 wird von Thörigen 1 angeführt. Der Sieg gelang gegen Aegerten-Armbrust 2. Vechigen 1 siegte knapp gegen Biel 1. Gampelen 1 siegte dank einem Freilos.

In der Kategorie B2 führt die Gruppe von Burgdorf Stadt 2 die Rangliste mit einem starken Ergebnis an. Sie gewinnt gegen Zollikofen 1.  Wattenwil 1 gegen Aegerten-Armbrust 3 und Schwarzenburg 2 mit einem Freilos heissen die weiteren Sieger.

Die Einzelkonkurrenz führen Andreas Berger Burgdorf Stadt und Bernd Vogt Aegerten-Armbrust, gemeinsam mit 399 Punkten an. Dahinter folgt Hans Beyeler Guggisberg. Wieder einen Punkt weniger weisen Kurt Binggeli Schwarzenburg und Max Nauer Guggisberg auf. Knapp dahinter folgt Renato Schulthess Burgdorf Stadt. 29 Schützen erzielten ein Total von 390 Punkten und mehr.

Bei den freihändig Schiessenden ist eine Abnahme zu verzeichnen. Zudem war in der ersten Runde die Dichte an der Einzelranglistenspitze nicht so hoch wie gewohnt. Dafür findet das Aufgelegt-Schiessen immer mehr Anklang und die Ranglistenspitze wird auf hohem Niveau immer dichter.

Cup frei

94 Schützen schrieben sich für den Wettkampf ein. 85 schossen am Ende die Runde. Mit 99 Punkten erreichte Michel Zimmermann das höchste Resultat. 98 Punkte erreichten Fabienne Füglister, Sarah Hornung, Sialm Efraim und Michelle Staudenmann. 97 Punkte schossen Thomas Grimm, Heinz Nussbaum, Martin Zbinden und Adrian Zimmermann. Punktgleich kamen Markus Schenkel und Nicola Krainer weiter.

Als „Hans im Glück“ darf Jerome Kräuliger mit 79 Punkten noch einmal schiessen.

Cup aufgelegt

Auf diese Saison wurde auch für die aufgelegt Schiessenden ein Cup angeboten. Er besteht aus 20 Schuss in Zehntelswertung angezeigt.

Es meldeten sich 59 Schützen an. In der ersten Runde wurde noch aufs Cupsystem verzichtet, weil sonst zu wenig Schützen am Final hätten teilnehmen können. So wurde eine Einzelrangliste erstellt. Das Höchstresultat gelang Hans Beyeler mit 210.9 Punkten. Dahinter folgten Andreas Berger, Heinz Baumgartner, Urs Kämpfer, Bernd Vogt, Jakob Zbinden, Kurt Binggeli, Hans Peter Zurbuchen, Max Nauer und Gottfried Habegger. (Hans Beyeler)

Zu den Resultaten geht es hier.

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg