Fédération sportive suisse de tir

Prévention

Der Schweizer Schiesssportverband setzt sich für fairen, respektvollen und gewalt- und korruptionsfreien Sport ein. Der SSV respektiert die Ethik-Charta Sport von Swiss Olympic und bemüht sich durch präventive Massnahmen sowohl die Bereiche Doping, sexuelle Übergriffe und Grenzverletzungen, Gewalt und Korruption zu thematisieren als auch mit geeigneten Massnahmen darauf zu reagieren.

Der SSV bezeichnet einen Ethik-Ausschuss, welcher aus mindestens drei Personen besteht und vom Geschäftsführer präsidiert wird. Im Ethik-Ausschuss sind beide Geschlechter vertreten. Der Ethik-Ausschuss:

  • entscheidet in Ethikfragen mit Ausnahme der anhängigen Verfahren vor den Rechtspflegeorganen;
  • vertritt den SSV in Sachen Ethik und diesbezüglichen Fragestellungen gegenüber Swiss Olympic Association und anderen Organisationen;
  • meldet unethisches Verhalten den Rechtspflegeorganen.
  • Pflegt Kontakt zu externen Fachpersonen in den Bereichen Doping, Gewalt, sex. Übergriffe etc….

 

Weiterführende Links:

Hier gehts zum Programm «Keine sexuellen Übergriffe im Sport» von Swiss Olympic (zusammen mit dem Bundesamt für Sport)

Hier gehts zum Präventionsprogramm «cool and clean», ebenfalls von Swiss Olympic.

Hier geht es zur Jugendleiterberatung von Pro Juventute.

Code d'éthique

Code d'éthique 2018 Download
swissolympic-member.png