Schweizer Schiesssportverband

Rang acht für das Mixed-Team Gewehr

Zum Abschluss des H&N-Cups in München standen die Mixed-Wettkämpfe auf dem Programm. Nina Christen und Jan Lochbihler wurden sehr gute Achte. Heidi Diethelm Gerber und Steve Demierre klassierten sich auf Rang 21.

Am letzten Wettkampftag rehabilitierten sich Jan Lochbihler und Steve Demierre mit individuell guten Leistungen, nach dem sie in den Einzelwettkämpfen nicht zu überzeugen vermochten. Jan Lochbihler und Nina Christen klassierten sich mit 629.4 Punkten im ersten Teil der Qualifikation auf dem sechsten Rang. Christen trug mit 314 Punkten zum guten Ergebnis bei, Jan Lochbihler mit deren 315.4. Im zweiten Qualifikations-Teil, der über die Teilnahme an den Medail-Matches entschied, mussten sich die beiden jedoch der starken Konkurrenz geschlagen geben und beendeten den Wettkampf auf Rang acht.
Gold holte sich in den Medail-Matches das starke Duo aus Russland, Silber und Bronze gingen an die Teams aus China und Serbien.

Das Luftpistolen-Duo Heidi Diethelm Gerber und Steve Demierre blieb im ersten Qualifikations-Teil hängen. Vor allem Steve Demierre steigerte sich im Vergleich zu den enttäuschend verlaufenden Einzelwettkämpfen uns erzielte ein Total von 289 Punkten – sechs Zähler mehr als seine Wettkampfpartnerin Heidi Diethelm Gerber. Mit einem Total von 572 Punkten klassierten sich die Schweizer auf Rang 21. Auf Rang acht fehlten den beiden vier Punkte. Insgesamt bestritten 42 Teams die Qualifikation.
Gold holte sich das Team aus der Ukraine, Silber ging an das Team aus China, Bronze an die Serben.

swissolympic-member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg