Schweizer Schiesssportverband

Der SSV reist mit 14 Athleten an die EM

Mit den Indoor-Europameisterschaften 10m vom 23. Februar bis 3. März in Wroclaw (POL) wird das Olympia-Jahr lanciert. Der Schweizer Schiesssportverband hat nun das Team für den ersten Saisonhöhepunkt selektioniert.

Die Europameisterschaften Luftgewehr und Luftpistole 10m von Ende Februar in Wroclaw (Breslau) sind dieses Jahr in doppelter Hinsicht von grösster Bedeutung. Denn in der viertgrössten polnischen Stadt im Südwesten des Landes werden nicht nur Europameistertitel vergeben. Die Europameisterschaften sind auch die zweitletzte Möglichkeit, sich Quotenplätze für die Olympischen Spiele zu sichern. Danach bleibt nur noch das Europäische Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele, das vom 18. bis 25. Mai in Pilsen (CZE) stattfinden wird.

Die Athletinnen und Athleten der verschiedenen Kader des Schweizer Schiesssportverbands SSV konnten sich an den beiden internationalen Wettkämpfen RIAC Luxemburg (im Dezember 2019) sowie am H&N Cup in München (22. bis 26. Januar 2020) für die Titelbewerbe aufdrängen. Das Selektionsgremium hatte für die verschiedenen Disziplinen Richtwerte festgelegt, die es im Durchschnitt über die insgesamt vier Wettkämpfe an den beiden oben genannten Anlässe zu erreichen galt. Das Gremium unter der Leitung von Daniel Burger, Leiter Spitzensport und Nachwuchsförderung im SSV, behielt sich jedoch vor, Athletinnen und Athleten mit besonderem Potenzial trotz Nicht-Erreichen des Richtwerts für die Europameisterschaften aufzubieten.

Das Luftgewehr-Team Damen setzt sich aus Nina Christen (Wolfenschiessen NW), Chiara Leone (Frick AG) und Vanessa Hofstetter (Neuenegg BE) zusammen. Christen hatte am H&N Cup in München den Schweizerrekord Gewehr 10m zweimal verbessert. Sie und Chiara Leone erreichten den geforderten Richtwert von 625.0 Punkten. Vanessa Hofstetter blieb knapp unter dem Richtwert, deutete aber einen klaren Aufwärtstrend an, weshalb sie trotzdem selektioniert wurde.

Bei den Männern Luftgewehr wurden mit Fabio Wyrsch (Schattdorf UR), Jan Lochbihler (Holderbank SO) und Christoph Dürr (Gams SG) ebenfalls drei Athleten nominiert. Alle drei Schützen haben den Richtwert von 625.5 Punkten nicht erreicht. Das Selektionsgremium würdigt aber die positive Tendenz bei allen Athleten sowie das Potenzial, das eine Finalqualifikation an den Europameisterschaften möglich erscheinen lässt.

Mit Heidi Diethelm Gerber (Märstetten TG) und Sandra Stark (Münchwilen TG) entsendet der SSV zwei Pistolenschützinnen an die EM. Heidi Diethelm Gerber hat den Richtwert von 571 Punkten erreicht, Sandra Stark erzielte anlässlich der Leistungskontrollen in den Trainingszusammenzügen Weltklasseresultate. In den Wettkämpfen gelang es ihr noch nicht, dieses Potenzial umzusetzen. Das Trainerteam ist aber überzeugt, dass sie mit einer optimalen Vorbereitung die nötige Sicherheit gewinnen wird, um auch im Wettkampf ihre Bestleistung abzurufen.

Auch das Schweizer Pistolen-Team der Männer besteht aus einem Duo. Jason Solari (Malvaglia TI), der noch bei den Junioren startberechtigt wäre, erreichte den geforderten Richtwert von 576 Punkten. Das Nachwuchstalent aus dem Tessin wird begleitet vom Routinier Steve Demierre (Auboranges FR), der den Richtwert zwar nicht erreichte, in den vergangenen Jahren aber bewiesen hat, dass auch ihm eine Topklassierung zuzutrauen ist.

Neben den zehn Elite-Schützinnen und -Schützen entsendet der SSV vier Juniorinnen an die Titelwettkämpfe. Mit dem Luftgewehr werden Sandra Arnold (Schattdorf UR), Jennifer Kocher (Genf) und Annina Tomaschett (Trun GR) für die Schweiz an den Start gehen. Zwar hat keine aus dem Trio den geforderten Richtwert von 623.1 Punkten erreicht. Doch der SSV würdigt das hohe Potenzial und die positive Entwicklung. Kommt hinzu, dass Sandra Arnold mit Jahrgang 2004 und Jennifer Kocher mit Jahrgang 2002 sehr jung sind und entsprechend gefördert werden sollen. Annina Tomaschett hat sich ihre Selektion mit einer bemerkenswerten Leistungssteigerung innerhalb des letzten Jahres verdient.

Komplettiert wird das Team mit Jessica Waeber (Plaffeien FR), die mit der Luftpistole an den Start gehen wird. Sie konnte den geforderten Richtwert von 561 Punkten einmal übertreffen. Das Selektionsgremium hat insbesondere die Reife und Ruhe der knapp 18-Jährigen überzeugt.

 

Die selektionierten Athletinnen und Athleten

Luftgewehr 10m Damen

 

Luftgewehr 10m Herren

 

Luftpistole 10m Damen

 

Luftpistole 10m Herren

 

Luftgewehr 10m Juniorinnen

 

Luftpistole 10m Juniorinnen

Die selektionierten Athletinnen und Athleten

swissolympic-member.png