Schweizer Schiesssportverband

Olten komplettiert das Finalfeld

In der siebten Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 10m sind die letzten Entscheidungen gefallen: Olten qualifiziert sich für den Final vom 8. Februar in Reiden LU. Vully-Broye muss in die Abstiegsrunde.

Olten oder Vully-Broye? Vor der letzten Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 10m war lediglich die Frage offen, welches dieser beiden Teams in den sauren Apfel beissen und den Gang in die Abstiegsrunde antreten muss. Die Antwort fiel letztlich eindeutig aus: Olten gewann den Match gegen Thunersee Region klar mit 1569:1546, während Vully-Broye mit 1537:1563 ebenso deutlich gegen Nidwalden den Kürzeren zog und damit zusammen mit dem sieglosen Altstätten in die Abstiegsrunde muss. Olten hingegen kann am 8. Februar in der Johanniterhalle Reiden zusammen mit Gossau, Nidwalden, Thörishaus, Thunersee Region und Tafers um den Meistertitel schiessen. Die Oltener gehen dabei nicht als Aussenseiter an den Start. Mit 10'932 geschossenen Punkten sind sie die drittbeste Mannschaft hinter Gossau (10'985) und Nidwalden (10'966). Gossau schloss mit dem siebten Sieg im siebten Match (1568:1524 gegen Schlusslicht Altstätten) eine überzeugende Qualifikation ab. Im letzten Duell der siebten Runde, in dem es um nichts mehr ging, setzte sich Thörishaus mit 1570:1556 gegen Tafers durch.

 

NLB: Ebnat-Kappel, Uster, Dielsdorf und Glarnerland 1 in der Aufstiegsrunde

In der Nationalliga B Ost wurden Ebnat-Kappel und Uster ihrer Favoritenrolle gerecht und qualifizierten sich souverän für die Aufstiegsrunde. Ebnat-Kappel setzte sich mit 1548:1531 gegen Glarnerland 2 durch, Uster besiegte Feld-Meilen knapp mit 1547:1544. Das Team aus Vaduz, das wie Feld-Meilen noch eine theoretische Chance auf einen Platz in der Aufstiegsrunde gehabt hatte, gewann mit 1533:1531 gegen Cham-Ennetsee. Guggisberg verlor auch sein letztes Match der Saison und unterlag mit 1516:1525 der Mannschaft aus Oberburg. Der Sieg nützt den Oberburgern aber nichts mehr: Sie steigen trotzdem zusammen mit Guggisberg in die 1. Liga ab.

In der Nationalliga B West gestaltete das bereits für die Aufstiegsrunde qualifizierte Dielsdorf auch den letzten Match siegreich. Die Zürcher gewannen mit 1557:1531 gegen Bulle. Im Direktduell zwischen Glarnerland 1 und dem Uri LG-Team ging es um den zweiten Platz für die Aufstiegsrunde. Die Urner hätten einen haushohen Sieg benötigt, doch die Glarner behielten die Nerven und setzten sich mit 1563:1556 durch. Im Duell der beiden Absteiger konnte sich Frutigland mit dem 1526:1523-Sieg gegen Grabs die ersten Punkte sichern. Im bedeutungslosen Duell zwischen Zürich-Stadt und Ried b. Kerzers setzten sich die Zürcher mit 1546:1515 durch. Die Stadtzürcher überholten mit diesem Sieg noch das Uri LG-Team und schlossen die Saison auf dem 3. Rang ab.

Über das Punktemaximum von 200 Zählern durften sich in der siebten Runde Fabienne Füglister (Thörishaus), Michael d’Halluin (Vully-Broye), Simon Beyeler und Gilles Dufaux (beide Tafers) freuen.

 

Junioren: Die sechs Teams der Liga A stehen im Final

In der Junioren Liga A herrschen klare Verhältnisse: Die Tabellenschlusslichter Altendorf und Tafers verloren ihre Matches, trotzdem werden sie im Final vom 8. Februar in der Johanniterhalle Reiden LU dabei sein. Neben den vier besten Teams der Liga A qualifizieren sich jene zwei Teams mit der höchsten geschossenen Punktzahl. Aus den unteren Ligen kam aber keine Mannschaft an Altendorf und Tafers heran. Zu den Resultaten: Genève L’Arquebuse unterlag dem Uri LG-Team 1 mit 1133:1136. Die Urner sind damit Qualifikationssieger vor Nidwalden, das sich knapp mit 1140:1138 gegen Altendorf durchsetzen konnte. Winistorf gewann ebenso knapp mit 1140:1137 gegen Tafers.

 

Somit stehen die Gruppen für die Finals der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft vom 8. Februar in der Johanniterhalle Reiden LU fest:

Finalrunde Nationalliga A

Gruppe A

  • Gossau (1. NLA)
  • Thörishaus (3. NLA)
  • Olten (6. NLA)

 

Gruppe B

  • Nidwalden (2. NLA)
  • Thunersee Region (4. NLA)
  • Tafers (5. NLA)

 

Auf-/Abstiegsrunde NLA/NLB

Gruppe C

  • Altstätten (8. NLA)
  • Ebnat-Kappel (1. NLB Ost)
  • Glarnerland (2. NLB West)                       

 

Gruppe D

  • Vully-Broye 1 (7. NLA)
  • Dielsdorf (1. NLB West)
  • Uster (2. NLB Ost)

 

Junioren

Gruppe JA

  • Uri LG-Team (1.)
  • Genève L’Arquebuse (3.)
  • Tafers (6.)                                                 

 

Gruppe JB

  • Nidwalden (2.)
  • Winistorf (4.)
  • Altendorf (5.)

 

Schweizer Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 10m. 7. Runde. NLA: Nidwalden 1 - Vully-Broye 1563:1537. Tafers 1 - Thörishaus 1556:1570. Gossau - Altstätten 1568:1524. Olten 1 - Thunersee Region 1 1569:1546. Rangliste: 1. Gossau 14/10’985. 2. Nidwalden 1 10/10’966. 3. Thörishaus 10/10’927. 4. Thunersee Region 1 8/10’887. 5. Tafers 1 6/10’917. 6. Olten 1 5/10’932. 7. Vully-Broye 1 3/10’840. 8. Altstätten 0/10’614.

Altstätten-Heerbrugg: Christof Eugster 187; Manuela Eugster 192; Ramona Eugster 198; Oliver Hunziker 188; Chantal Meier 186; Jason Santer 189; Jodok Sohm 191; Andreas Widmer 193.

Gossau: Christian Alther 198; Pascal Bachmann 197; Myriam Brühwiler 196; Joel Brüschweiler 194; Ladina Feuz 195; Natalie Gsell 197; Nadja Kübler 195; Andrea Rossi 196.

Nidwalden: Nina Christen 197; Roman Durrer 189; Manuel Lüscher 198; Patrik Lustenberger 195; Petra Lustenberger 196; Benno von Büren 192; Marina Schnider 198; Jean-Claude Zihlmann 198.

Olten: Erika Allemann 197; Larissa Donatiello 195; Janine Frei 193; Beat Graber 195; Sina Jeger 198; Jan Lochbihler 199; Christian Lüthy 194; Yvonne Zähringer 198.

Tafers: Markus Andrey 198; Irene Beyeler 196; Simon Beyeler 200; Gilles Dufaux 200; Elisabeth Marschall 187; Beat Müller 191; Sven Riedo 199; Tobie Vonlanthen 185.

Thörishaus: Alessia Bolt 196; Marina Bösiger 197; Fabienne Füglister 200; Michelle Heynen 196; Jan Hollenweger 199; Nicola Krainer 191; Jasmin Mischler 196; Carole Troger 195.

Thunersee Region: Valentina Caluori 196; Vanessa Hofstetter 193; Marisa Jakob 195; Marco Koller 190; Roger Koller 197; Lukas Roth 197; Olivia Spahr 194; Marcel Zobrist 184.

Vully-Broye: Carina Braun 196; Renaud Chardonnens 193; Claude-Alain Delley 196; Michael d’Halluin 200; Jonas Epper 193; Vincent Pillonel 184; Robin Hugli 184; Aurore Verdon 191.

 

NLB Ost: Oberburg 1 - Guggisberg 1 1525:1516. Vaduz - Cham-Ennetsee 1 1533:1531. Glarnerland 2 - Ebnat-Kappel 1 1531:1548. Uster SG - Feld-Meilen 1 1547:1544. Rangliste: 1. Ebnat-Kappel 1 12/10’839. 2. Uster SG 12/10’819. 3. Vaduz 10/10’715. 4. Feld-Meilen 1 8/10’785. 5. Cham-Ennetsee 1 6/10’718. 6. Glarnerland 2 4/10’727. 7. Oberburg 1 4/10’707. 8. Guggisberg 1 0/10’623.

NLB West: Frutigland - Grabs 1526:1523. Bulle 1 - Dielsdorf 1 1531:1557. Ried b Kerzers 1 - Zürich-Stadt 1515:1546. Uri LG-Team 1 - Glarnerland 1 1556:1563. Rangliste: 1. Dielsdorf 1 14/10’877. 2. Glarnerland 1 12/10’902. 3. Zürich-Stadt 8/10’849. 4. Uri LG-Team 1 8/10’799. 5. Ried b Kerzers 1 6/10’680. 6. Bulle 1 6/10’672. 7. Frutigland 2/10’632. 8. Grabs 0/10’650.

Reiden LU, Johanniterhalle

08. Februar

2020

Details

Final Schweizer Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 10m / Auf-/Abstiegswettkampf Nationalliga A/B

Gewehr 10m

Details
swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg