Fédération sportive suisse de tir

Rütlischiessen 2020 abgesagt

Mit dem Rütlischiessen fällt ein weiterer bedeutender Schiesssport-Anlass der Corona-Pandemie zum Opfer.

An der Präsidentenkonferenz in Engelberg haben die Präsidenten der Vereinigten Rütlischützen der IV Waldstätte zusammen mit der Rütli-Schiesskommission einstimmig beschlossen, dass das Rütlischiessen 2020 auf das nächste Jahr verschoben wird. Die Schwierigkeiten und Sachzwänge, welche die Durchführung des 158. Rütlischiessen aufgrund der Covid-19-Pandemie mit sich gebracht hätten, seien unüberschaubar geworden, heisst es in der entsprechenden Medienmitteilung vom 22. Juli 2020. Ein längeres Zuwarten mit dem Entscheid hätte einen zunehmenden Arbeitsaufwand in der Vorbereitung bedeutet, ohne dass sich eine reale Aussicht auf eine Verbesserung der Situation in naher Zukunft abzeichnete, schreiben die Verantwortlichen.

Neben den logistischen und planerischen Unsicherheiten habe aber vor allem die Sorge um die Gesundheit der Schützen und Besucher den Ausschlag  gegeben. In den engen Platzverhältnissen, welche ja gerade den Reiz des Rütlischiessens ausmachten, hätte diese nicht gewährleistet werden können. Und umgekehrt wäre bei einer rigorosen Umsetzung aller Schutzmassnahmen der Geist und der Reiz des Rütlischiessens gänzlich auf der Strecke geblieben. Somit findet das 158. Rütlischiessen am Mittwoch vor Martini am 10. Nov. 2021 statt.

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg