Fédération sportive suisse de tir

Erste Podestplätze

Zum Auftakt der RIAC in Luxemburg gab es durch die Pistolenschützen Jessica Waeber und Adrian Schaub erste Podestplätze für die Schweiz. Waeber besiegte die Juniorinnen, Schaub behauptete sich bei den Männern auf Rang drei. Mit dem Gewehr siegten Lukas Roth und Audrey Gogniat, Sandra Stark wurde Dritte.

Mit dreissig Athletinnen und Athleten ist das SSV-Team zum internationalen Wettkampf Gewehr/Pistole 10m RIAC nach Luxemburg gereist. Das hat sich bereits am ersten Tag gelohnt, denn die Selektionierten lieferten ansprechende Resultate und konnten wertvolle Wettkampferfahrungen sammeln. Mit der Pistole schoss Adrian Schaub eine gute Qualifikation. Auch im Final wusste Schaub zu gefallen, der gegen starke Nordländer Rang drei behauptete. Neuling Cédric Grisoni startete sensationell in den Wettkampf (59P), doch dann schoss er leider wieder sein gutes «Normalniveau». Steve Demierres Wettkampf war durchzogen, zu viele Achter schlichen sich ein um ins Finale zu kommen.

Jessica Waeber schoss fünf Serien der Qualifikation gut, schwächelte aber am Schluss. Ins Finale reichte es dennoch. Dort startete sie schwach, verbesserte sich danach aber Rang um Rang und überholte gar noch die lange führende Schwedin Michaela Jansson. Ob da schon Heidi Diethelm Gerbers Trainereinfluss gewirkt hat? Auch die Pistolenjunioren schafften es mit guter Qualifikationsleistung ins Finale, Patrick Roggli als Zweiter und Jannis Bader als Achter. Im Final war Bader dann etwas glücklicher als Roggli.

Gewehrkategorien

Auch mit dem Gewehr wusste das Team zu gefallen, allerdings verständlicherweise noch nicht ganz auf internationalem Toplevel. Die Männer schossen als Team konstant. Schlechtester war für einmal Christoph Dürr, der nach neun Startzehner eine 7,3 hinnehmen musste, danach aber wie seine Kollegen solide Serien schoss. Als Qualizweiter war Sandro Greuter der Beste. Seine Schafteigenkonstruktion scheint ihm Auftrieb zu geben. Jan Lochbihler und LukasRoth (mit schwachem Start) schafften es ebenfalls ins Finale, das Fabio Wyrsch verpasste. Junior Lars Allenbach schoss gut, einzig eine 8,7 im 52igsten Schuss verhinderte ein noch besseres Ergebnis. Der junge Silas Stadler zeigte über weite Strecken sein Potenzial auf, in den Passen drei und vier schlichen sich aber ein paar Fehler zu viel ein.

Von den Frauen waren auf Grund der letzten Shooting Masters noch etwas höhere Ergebnisse erwartet worden. Chiara Leone, bei den Shooting Masters überragend, und Franziska Stark schafften es aber mit soliden Passen ins Finale. Bei den Juniorinnen war für einmal die Genferin Jennifer Kocher mit einem guten Total die Schlechteste. Da darf behauptet werden, dass auch Neulinge wie Larissa Donatiello und Gina Gyger die Erwartungen erfüllt haben. Wie für die routiniertere Marta Szabo fehlten den beiden nämlich nur zwei Punkte für die Finalteilnahme. Diese sicherten sich Sandra Arnold und Audrey Gogniat.

Gewehrfinals

Bis Finalmitte hielt Junior Lars Allenbach gut mit, doch dann erwischte der Seeländer einen Miesen und schied auf Rang 8 aus. Bei den Männer drehten Lukas Roth und Jan Lochbihler auf. Roth holte sich den Sieg, Lochbihler Rang vier. Bei den Frauen schaffte es Franziska Stark aus Podest. Das Schweizer Erfolgsprotokoll vervollständigte Audrey Gogniat als Siegerin bei den Juniorinnen.

Luxembourg. RIAC 10m. 1. Tag. Pistole. Frauen: 1. Céline Goberville FRA 236,6. – Qualifikation: 1. Goberville 571. 12. Manuela Batku, SG Uster DNF. - Juniorinnen: 1. Jessica Waeber, Biel 232,2. 2. Michaela Jansson SWE 231,7. - Qualifikation: 1. Ella Hakala FIN 566. 2. Jansson 561. 4. Waeber 546. – Männer: 1. Morgan Johansson SWE 243,6, 2. Joonas Kallio FIN 239,7, 3. Adrian Schaub, Zunzgen 218,8.  - Qualifikation: 1. Johansson 573, 2. Kallio 571, 3. Adrian Schaub, Zunzgen 570. 12. Steve Demierre, Auboranges 564. 17. Cédric Grisoni, St.Légier 559. 25. Dylan Diethelm, Märstetten 545. - Junioren: 1. Gabriel Chojnowski POL 235,5, 5.  Jannis Bader, Rümlang 170,3. 6. Patrick Roggli, Uttigen 152,3. - Qualifikation: 1. Arttu Laulainen FIN 565. 2. Roggli 564. 3. Chojnowski 564. 8. Bader 552.

Gewehr. Männer: 1. Lukas Roth, Rubigen 250,7. 3. Dean Bale GRB 227,7. 4. Jan Lochbihler, Holderbank 607,0. 5. Sandro Greuter, Heiligkreuz 185,6. -  Qualifikation: 1. Dean Bale GRB 625,6. 2. Greuter 625,5. 6. Lochbihler 621,7. 7. Roth 621,6. 9. Fabio Wyrsch, Schattdorf 619,1. 12. Christoph Dürr, Gams 618,1. - Junioren: 1. Pontus Kallin SWE 247,4. 8. Lars Allenbach, Seedorf 119,4. - Qualifikation: 1. Victor Lindgren SWE 622,2. 6. Allenbach 618,0. 8. Kallin 612,3. 10. Silas Stadler, Schattdorf 605,2. -  Frauen: 1. Manon Smeets NID 250,2. 3. Franziska Stark, Arbon  228,8. 5. Chiara Leone, Frick 186,7. - Qualifikation: 1: Milda Haugen NOR 631,2. 5.  Leone  625,3. 12. Muriel Züger, Galgenen 621,7. 13. Petra Lustenberger, Rothenburg 621,5. 14. Barbara Schläpfer, Gais 621,2. 19. Silvia Guignard, Zürich 617,1. 22. Nadja Kübler, Gerlikon 616,8. 25. Annina Tomaschett, Trun 613,4. - Juniorinnen: 1. Audrey Gogniat, Le Noirmont 249,0. 2. Viivi Kemp FIN 248,8. 6. Sandra Arnold, Schattdorf 165,0. - Qualifikation: 1. Julie Johannesen NOR 627,4. 2. Kemp, 3. Arnold 623,7. 6. Gogniat 622,6.9. Marta Szabo, Zürich 620,9, 10. Larissa Donatiello, Gretzenbach 620,2. 11. Gina Gyger, Oensingen 620,1. 17. Jennifer Kocher, Genf 618,2.

 

RIAC

SCHWEIZER JUBEL

Jessica Waeber+Heidi LukAS rOTH+ audrey gogniat JESSICA WAEBER
swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg