Fédération sportive suisse de tir

Keine weiteren Lockerungen

Der Bundesrat hat den zweiten Öffnungsschritt vertagt. Vorerst gibt es auch für den Schiesssport keine weiteren Lockerungen.

An der heutigen Medienkonferenz hat der Bundesrat die geplanten Lockerungen vom 22. März bis auf weiteres verschoben. Mögliche Öffnungen stellt die Regierung für Mitte April in Aussicht. Somit bleibt auch im Schiesssport vorerst alles beim Alten. Seit anfangs Monat dürfen Schiessstände, welche auf mindestens einer Seite zu den Zielen im Freien hin offen sind, wieder öffnen. Im Schützenhaus dürfen sich maximal 15 Personen aufhalten. Schiesskeller und andere Indoor-Schiessanlagen müssen vorläufig noch geschlossen bleiben. Eine detaillierte Übersicht zu den Massnahmen im Schiesssport finden Sie unter www.swissshooting.ch/coronavirus

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg