Schweizer Schiesssportverband

Erneut schriftliche DV und ein neues Ehrenmitglied

Der Schaffhauser Kantonalschützenverband (SHKSV) musste wie 2020 die Geschäfte seiner DV schriftlich abhalten.

Der SKHSV hatte, wie viele andere Sportverbände, ihre Delegiertenversammlung schon im Januar vorbereitet. Der Jahresbericht war gedruckt und die Preise für die Auszeichnungsberechtigten lagen bereit. Doch wie bereits 2020 war eine physische Versammlung nicht gestattet und somit wurden erneut die Abstimmungsunterlagen an die 176 Stimmberechtigten auf dem Postweg versendet. Eine Stimmbeteiligung von 138 gültigen Stimmzetteln ergab gute 78.4 Prozent. Die Resultate waren eindeutig: Zu jedem der 11 «Geschäfte», die zur Abstimmung vorgelegt wurden, wurde mit 94.9 Prozent oder höher, zugestimmt. Die «schlechteste» Performance hatte die Genehmigung des Geschäftsstellenbeitrages. Auch wenn die Besoldung der externen Geschäftsstelle nicht verändert wurde und der gleiche Betrag wie im Vorjahr vorgeschlagen wurde, waren 7 Stimmen dagegen. Alle detaillierten Abstimmungsresultate sind auf der Homepage des SHKSV: https://sh-schiessen.ch/ abrufbar.

Bei der Wahl eines neuen Kassiers war die Sachlage klar definiert. Aram Sahakyan, der in Neuhausen am Rheinfall wohnhaft ist, schiesst schon seit einigen Jahren beim SV Buchthalen. Dort engagiert er sich zudem auch in der Jungschützenausbildung. Er hat sich bereit erklärt die Finanzgeschäfte des Verbandes zu führen und zu verwalten. Als neues Mitglied für die Rechnungsprüfungskommission konnte mit Magdalena Guida eine fachlich bestens ausgebildete Frau aus dem Finanzwesen gefunden werden. Sie ist Aktivschützin bei der Feldschützengesellschaft Löhningen und amtete kompetent und souverän als Finanzchefin beim letzten SH-Kantonalschützenfest.

Ein neuer Kassier bedeutet aber auch, dass der langjährige Kassier Richard Frey, der seit 2002 die Finanzen aufs Beste geführt hat, seinen Rücktritt aus dem Verbandsvorstand gab. Richard hatte die Finanzgeschäfte immer im Griff und überliess nichts dem Zufall, konnte jederzeit spontan über die Finanzgeschäfte Auskunft geben – und zu guter Letzt durfte er auch noch als Vizepräsident einige Male einspringen. Weil sich niemand meldete hat sich Richard netterweise  für das kommende Jahr für das Amt des Revisors zur Verfügung gestellt.

Hochverdient wurde er von den Stimmberechtigten zum Ehrenmitglied gewähl. Die Feierlichkeiten und ein grosser Applaus, der ihm mehr als zusteht, müssen aus bekannten Gründen aufgeschoben werden. Richard, ganz herzlichen Dank! (Markus Stanger)

swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg