Schweizer Schiesssportverband

Olten und Nidwalden siegen erneut

Nach der zweiten Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 10m 2018/2019 nimmt die Rangliste Konturen an. Olten und Nidwalden konnten ihre Startrunden-Siege bestätigen. Meister Thörishaus kassierte die zweite Niederlage.

 

Medienmitteilung

 

Titelverteidiger Thörishaus legt in der Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 10m einen Fehlstart hin. Nachdem das Team in der ersten Runde deutlich gegen Thunersee Region verloren hatte, waren nun auch die Gossauer zu stark für den Meister. Die Ostschweizer siegten mit 1563:1550 und konnten sich damit für die knappe Niederlage in der ersten Runde rehabilitieren. Dank der geschossenen 3120 Zähler belegen die Gossauer mit zwei Punkten Rang drei in der Tabelle. An der Spitze liegen unangefochten Olten und Nidwalden. Die Solothurner besiegten Thunersee Region mit 1565:1548, die Innerschweizer waren mit 1567:1538 Gegner Altstätten deutlich überlegen. Altstätten liegt damit zusammen mit Thörishaus am Tabellenende. Serienmeister Tafers konnte nach der knappen Niederlage gegen Nidwalden erstmals jubeln. Mit dem Rundenhöchstresultat von 1570 Punkten besiegten sie Aufsteiger Vully-Broye.

 

NLB: Glarnerland siegt weiter

In der Nationalliga B Ost konnten Glarnerland II, Ebnat-Kappel und Feld-Meilen ihre Siege aus der Startrunde bestätigen. Uster blieb auf seinen zwei Punkten sitzen und musste sich von Cham-Ennetsee überholen lassen, das den ersten Saisonsieg feiern konnte. Punktelos sind die Mannschaften Oberburg, Nidwalden II und Wettingen-Würenlos. In der Nationalliga B West gibt es nach der zweiten Runde eine Zweiklassengesellschaft: Dielsdorf, Zürich-Stadt, Glarnerland I und Uri LG-Team siegten alle erneut. Die vier Teams belegen mit je vier Punkten die ersten vier Plätze. Auf den ersten Sieg warten die vier anderen Mannschaften aus Ried b. Kerzers, Avry-sur-Matran, Frutigland und Guggisberg.

Auch wenn sowohl in der Nationalliga A als auch in der Nationalliga B zum Teil sehr hohe Teamresultate geschossen wurden, gelang nur einem Schützen ein Maximalresultat: Nationalkader-Schütze Jan Lochbihler schoss für sein Team Olten 200 Punkte – wie schon in der Startrunde.

 

Junioren: Ligen sind eingeteilt

Mit der zweiten Vorrunde wurde bei den Junioren die Qualifikationsphase abgeschlossen. Von den sechs Teams, die nach der ersten Vorrunde an der Spitze lagen, haben sich fünf für die Junioren Liga A qualifiziert. Tafers, Nidwalden (mit dem höchsten Rundenresultat von 1144), Igis-Landquart und die beiden Uri LG-Teams schiessen damit um den Junioren-Meistertitel. Komplettiert wird das Feld mit der Mannschaft aus Winistorf. Die Solothurner konnten Genève-Arquebuse aus den Top 6 verdrängen. (van)

Breitensport | 09.11.18

Der Titelverteidiger startet mit einer Niederlage

In der ersten Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 10m 2018/2019 konnten die Qualifikationsbesten der letzten Saison überzeugen: Nidwalden und Olten starteten mit einem Sieg. Einen Erfolg durfte auch Aufsteiger Vully-Broye feiern. Titelverteidiger Thörishaus hingegen musste eine Schlappe einstecken.

Gehe zum Artikel
Downloads

Resultate Schweizer Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 10m 2018/2019 2. Runde

swissolympic-member.gif