Schweizer Schiesssportverband

Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

(c) BAG

(c) BAG

Der Schweizer Schiesssportverband möchte Sie gerne über die Beschlüsse des Bundesrats und die Konsequenzen für den Schweizer Schiesssport informieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es sich um den Wissensstand vom 16. März 2020 (18 Uhr) handelt. Angesichts der sich innert kürzester Zeit dramatisch ändernden Situation können diese Weisungen kurzfristig angepasst werden.

 

Trainings in den Schiesssportvereinen: ab sofort verboten

Gemäss der neuen Verordnung des Bundesrats sind Trainings in den Schiesssportvereinen ab sofort bis mindestens 19. April verboten. Sämtliche Freizeit- und Sportanlagen sind auf Weisung des Bundesrats vom 16. März, Mitternacht, bis am 19. April zu schliessen. Davon betroffen sind auch sämtliche Schiesssportanlagen. Ebenso dürfen die Schützenstuben (Restaurationsbetriebe) bis am 19. April nicht mehr geöffnet werden.

Das bedeutet, dass sämtliche Wettkämpfe des SSV bis am 19. April ausgesetzt sind. Welche Konsequenzen dies für die einzelnen Wettkämpfe hat, d.h. ob sie abgesagt werden, ob sie verschoben werden, ob der Modus geändert wird etc., wird die Abteilung Breitensport des SSV in den nächsten Tagen analysieren und von Fall zu Fall entscheiden. Der SSV-Vorstand bittet die Schützinnen und Schützen um etwas Geduld. Diese Analyse wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

 

Schiesssportanlässe: ab sofort verboten

Was für die Trainings gilt, hat auch Gültigkeit für alle Schiesssportanlässe/Wettkämpfe der Vereine und der Mitgliedverbände: Diese sind bis am 19. April verboten. Sämtliche Anlässe sind unabhängig von der Anzahl Teilnehmer abzusagen.

 

Ausbildungskurse (J+S, esa): abgesagt

Das Bundesamt für Sport (Baspo) hat beschlossen, alle J+S-, esa- und Sportkoordinatoren-Kurse und -Module bis 19. April (J+S-Kurse und Lager Jugendausbildung) resp. bis Ende Juni 2020 (J+S-Kaderbildung) abzusagen. Davon betroffen sind auch alle Kurse des SSV. Die Kurse und Module werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Die Anerkennungen werden automatisch verlängert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Baspo und von J+S.



Eidgenössisches Feldschiessen, 5. bis 7. Juni 2020

Gemäss heutigem Stand kann das Eidgenössische Feldschiessen durchgeführt werden. Der SSV empfiehlt den Vereinen, bereits jetzt Vorkehrungen zu treffen, um die Teilnehmerzahlen pro Schiesstag zu senken. Ebenso wird empfohlen, frühzeitig mit den zuständigen kantonalen Behörden Kontakt aufzunehmen, um Auflagen für die Durchführung festzulegen. Das gilt insbesondere für Vereine, die parallel zum Schiess- auch einen Festbetrieb (oder ähnliches) planen. In Absprache mit den zuständigen Stellen der Armee rückt der SSV vom bisher gültigen Prinzip ab, dass das Feldschiessen schweizweit (mit einigen Ausnahmen, bspw. Vorschiessen und Obertoggenburg) an einem Wochenende durchgeführt werden muss. Um den Schützenvereinen entgegenzukommen und um Verschiebedaten zu ermöglichen, sind dieses Jahr Feldschiessen quasi als «Vereinsanlässe» bis Ende September möglich. Ein Verein kann auch mehrere «Feldschiessen-Tage/-Wochenenden» anbieten, wenn er dies will. Der SSV hofft, dass die Vereine zahlreich von diesem Angebot Gebrauch machen und damit das grösste Schützenfest der Welt in einer anderen Form als sonst üblich trotzdem möglich machen. Das Eidgenössische Feldschiessen kann dank dieser Flexibilisierung seine Funktion als PR-Anlass für den Schweizer Schiesssport trotzdem wahrnehmen.

 

Eidgenössisches Schützenfest, 12. Juni bis 12. Juli 2020

Derzeit (Stand 16. März) geht das Organisationskomitee davon aus, das Eidgenössische Schützenfest wie geplant durchführen zu können. Für aktuelle Informationen wird auf die Website des ESF 2020 www.lu2020.ch verwiesen.

 

SSV-Wettkämpfe und -Anlässe

Frühzeitig abgesagt wurden die Schnellfeuerwettkämpfe Pistole 10m vom 21. März in Luzern sowie der Final Junioren-Einzelmeisterschaft Pistole 10m vom 22. März in Schwadernau.
Abgesagt sind neu zudem:

  • SSV-Trainingscamp vom 13. bis 17. April in Filzbach
  • Delegiertenversammlung der USS-Versicherungen vom 24. April in Payerne
  • Delegiertenversammlung des SSV vom 25. April in Payerne
  • Internationaler Junioren-Wettkampf vom 1. bis 3. Mai in Luzern
  • Alle Shooting Masters bis am 3. Mai

 

Aufgrund der Schliessung aller Schiesssportanlagen bis mindestens 19. April sind verschiedene Wettkämpfe (bspw. der Einzelwettkampf Pistole 10m, die verschiedenen Einzelwettschiessen, die Qualifikation für den Feldstich etc.) derzeit unterbrochen. Wie es mit den verschiedenen Gruppen- und Mannschaftsmeisterschaften weitergeht, ist derzeit offen. Die Abteilung Breitensport des SSV wird in den nächsten Tagen eine Auslegeordnung machen und für jeden Wettkampf entscheiden, ob und in welcher Form ein Wettkampf durchgeführt werden kann.

Der SSV geht derzeit davon aus, dass mehrere Verbandswettkämpfe abgesagt, angepasst oder verschoben werden müssen. Über allfällige Verschiebedaten und weitere Absagen informiert der SSV laufend auf www.swissshooting.ch.


Der Vorstand des SSV ruft die Präsidentinnen und Präsidenten der Mitgliedverbände und der Schützenverein sowie alle Schützinnen und Schützen auf, den Weisungen des Bundes und der Kantone Folge zu leisten und bis mindestens am 19. April jeglichen Schiessbetrieb (Trainings und Wettkämpfe) einzustellen. Wir appellieren an die Verantwortung jedes einzelnen. In der gegenwärtigen aussergewöhnlichen Situation, in der Menschen wegen Vorerkrankungen oder wegen fortgeschrittenem Alter gefährdet werden können, sind wir alle zu verantwortungsvollem Handeln angehalten.

 

Der Vorstand des Schweizer Schiesssportverbands dankt allen Schützinnen und Schützen sowie allen Funktionärinnen und Funktionären für das Verständnis und für eine pflichtbewusste und verantwortungsvolle Umsetzung der Bestimmungen des Bundes und der Kantone. Im Zweifelsfall geht immer die Gesundheit vor.

Wir rufen Sie auf, sich regelmässig auf den Websites des Bundes (www.admin.ch), des Bundesamts für Gesundheit (www.bag.admin.ch), des Bundesamts für Sport (www.baspo.admin.ch), des Schweizer Schiesssportverbands (www.swissshooting.ch) sowie der zuständigen kantonalen Behörden zu informieren.

 

Der SSV wünscht allen Schützinnen und Schützen beste Gesundheit und die Gelassenheit, um in der schwierigen Situation die nötige Ruhe zu bewahren.

Herzlichen Dank für die Kenntnisnahme und freundliche Grüsse

Luca Filippini
Präsident Schweizer Schiesssportverband

swissolympic-member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg