Federazione sportiva svizzera di tiro

Neue Schützinnen im Nationalteam

Delegierte und Gäste.

Delegierte und Gäste.

Am Donnerstag, 17. November 2022, fand die diesjährige ordentliche Delegiertenversammlung des Trägervereins vom RLZ Nordwestschweiz statt. Traditionell lädt der Vorstand in die Regionen der Mitgliederverbände ein, heuer in den Kanton Solothurn, genauer in das Schützenhaus Moos in Balsthal.

Nebst den geladenen Gästen waren 18 stimmberechtigte der Einladung gefolgt. Mit der Begrüssung und der Feststellung der statutarischen Bekanntmachungen eröffnete Martin Steinmann, Präsident vom Trägerverein, die Versammlung.
In seinem Jahresbericht warf Martin Steinmann noch einmal einen kurzen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. Mit Freude berichtete er über die drei Athletinnen, denen auf die neue Saison hin der Sprung in die Nationalmannschaft gelungen ist. Audrey Gogniat, Larissa Donatiello und Michèle Bertschi trainieren künftig nicht mehr am RLZ. Für ihre Erfolge wurde ihnen mit einem speziellen Präsent gratuliert und ihnen alles Gute auf ihrem weiteren sportlichen Weg gewünscht.
«Die Athletin, der Athlet steht im Zentrum» erklärt der Vorstand zum Motto für die neue Saison. Aufgrund der Vakanzen ist das Ziel die Funktionen im Vorstand bis zur kommenden Delegiertenversammlung besetzen zu können und den Vorstand zu komplettieren. Martin Steinmann appellierte an die Anwesenden und motivierte sie zur Mitwirkung für eine wichtige und erfreuliche Aufgabe.

Neuer Verband
Transparent erläuterte René Jost den Anwesenden den Kassenbericht 2021/2022 in gewohnt fachkompetenter Manier. Urs Boller verlas stellvertretend für die Revisoren ihren Bericht und bestätigte eine anstandslose Kassenführung. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig. Urs Boller wurde nach acht Jahren als Revisor verabschiedet. Für sein Wirken wurde ihm gebührend gedankt. 
Aufgrund der Fusion der früher drei Basler Verbände in den neuen Schiesssportverband Region Basel, verkleinert sich die Trägerschaft auf neu sieben Mitgliederverbände. Durch diese wurden die Beiträge und das Budget 2022/2023 einstimmig genehmigt.

Gesamterneuerungswahlen
Weiter erfolgten Gesamterneuerungs- bzw. Bestätigungswahlen von Vorstand und der Revisoren. Mit dem Ausscheiden von Beat Müller (Beisitzer) und Beat Grossen (Leiter Logistik) müssen diese beiden Positionen neu besetzt werden. Mit Bedauern informierte der Präsident, dass trotz diverser Gespräche keine künftigen Vorstandskolleginnen oder -kollegen zur Wahl vorgeschlagen werden können. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder und Revisoren wurden einstimmig gewählt. Im einzelnen sind dies: Martin Steinmann (Präsident), Monika Stuber (Aktuarin und Vizepräsidentin), René Jost (Kassier), Erich Sutter (Athletenbetreuung), Christoph Altermatt und Steven Bleuler (Revisoren). Die scheidenden Funktionäre wurden mit einem Präsent verabschiedet und den Wiedergewählten für das weitere Engagement ebenfalls mit einem Präsent gedankt.

Erfolgreiche Schützinnen
Mit Gina Gyger und Anja Senti gewährten zwei sehr erfolgreiche Schützinnen den Anwesenden einen Einblick in das Abenteuer Weltmeisterschaften in Kairo und ihren Weg zum Spitzensport. Die wunderbaren Emotionen, die beide unter anderem in Kairo erleben durften, waren bei ihren jeweiligen Präsentationen erneut spürbar. Mit einem kräftigen Applaus und den besten Wünschen für die Zukunft wurde ihnen herzlich gratuliert und gedankt. (Monika Stuber)

Galerie

20221117_210507_.jpg 20221117_193320.jpg
swiss_olympic_member.png Swisslos_Logo.png Logo_LoRo.jpg STG_ohne_Claim_RGB.jpg