Federazione sportiva svizzera di tiro

Ein Hauch Weltklasse zum Jubiläum

Weltklasseschütze Jan Lochbihler demonstrierte sein Können in Muhen mit dem Maximum von 60 Punkten im Gruppenstich.

Weltklasseschütze Jan Lochbihler demonstrierte sein Können in Muhen mit dem Maximum von 60 Punkten im Gruppenstich.

Die Sportschützen Muhen feierten auf der modernen Schiessanlage im Rüteli ihr 100-Jahr-Jubiläum mit der Wiederaufnahme des Strohhausschiessens. 380 Schützinnen und Schützen kämpften an zwei Wochenenden um lukrative Preise. Der Gruppensieg ging an Balsthal-Klus, angeführt von Weltklasseschütze Jan Lochbihler.

Das war die Krönung des 31. Strohhausschiessens. Der Solothurner Jan Lochbihler war eben von den CISM-Weltspielen in China heimgekehrt, wo er zwei Bronzemedaillen gewonnen hatte. Am letzten Schiesstag in Muhen gab er sich trotz einer Grippe die Ehre und demonstrierte sein Können zum Saisonende. Mit dem Maximum von 60 Punkten im Gruppenwettkampf verhalf er seinem Stammverein Balsthal-Klus zum knappen Sieg vor Villmergen.

Darüber hinaus stahlen ihm aber andere Schützen die Show, allen voran der Luzerner Peter Wirz. Dieser erreichte sowohl im Gruppenstich wie im Gabenstich das Punktemaximum. Zum Triumph in der Festsiegerkonkurrenz verhalfen ihm die 290 Zähler im Ehrengabenstich. Ebenfalls mit einer starken Gesamtleistung siegte bei den Veteranen Hugo Sieber und beim Nachwuchs Ivo Weber, beides Berner. Die drei Festsieger gewannen als besondere Prämie eine massive Holzbank.

Kein Aargauer Sieg

Alle Konkurrenzen erreichten ein hohes Niveau. So schossen im Gabenstich fünf Schützen das Maximum von 100 Punkten. Zu diesem Quintett gehörte allerdings kein Aargauer. Im Ehrengabenstich mit 100er-Wertung triumphierte der 72-jährige Zuger Josef Müller mit fantastischen 296 Punkten. Im Vergleich dazu musste sich Jan Lochbihler mit verhältnismässig bescheidenen 285 Zählern begnügen. Bester Aargauer war hier Routinier Beat Augstburger von den gastgebenden Muhener Sportschützen mit beachtlichen 293 Punkten.

Im Gruppenwettkampf klassierte sich das Obertel-Quintett der Sportschützen Suhr auf dem guten 5. Platz unter 42 Teams. Menziken-Burg erreichte mit einer ausgeglichenen Leistung Rang 9.

Wiederholung ungewiss

Gerhard Künzli, die gute Seele der Sportschützen Muhen, erinnerte sich mit Wehmut an die guten alten Zeiten des Strohhausschiessens. Bei der ersten Auflage 1981 hatten 585 Schützen teilgenommen. Der Beteiligungsrekord geht aufs Jahr 1996 mit 859 Schützen zurück. Im Jahr 2010 ging der Traditionsanlass zu Ende. Zum 100-Jahr-Jubiläum liess der Verein dieses Schiessen aufleben und gewährte den Schützinnen und Schützen grosszügige Auszahlungsquoten. Doch die Zeiten haben sich auch im Kleinkaliberschiessen geändert. Die angestrebten 400 Teilnehmer wurden knapp verfehlt, obwohl im Rüteli eine topmoderne 50-m-Schiessanlage zur Verfügung steht.

Auch das Zusammenspannen mit Schiessanlässen in Trimbach und Kölliken sorgte während den drei Schiesstagen für keinen Grossaufmarsch. Deshalb sagte Künzli, dass eine weitere Auflage des Strohhausschiessens noch offen sei.

Dank grosszügiger Unterstützung des regionalen Gewerbes resultierte für den jubilierenden Verein trotz mässigem Aufmarsch ein schöner Ertrag. Die Sportschützen Muhen finanzieren damit eine Vereinsfahne, die beim Dorffest im nächsten Mai präsentiert wird. Das restliche Geld kommt der Nachwuchsförderung zugute, die in Muhen weiterhin gut funktioniert. (Wolfgang Rytz)

 

Resultate

50-m-Gewehr. Gruppenwettkampf (42 Teams): 1. Balsthal-Klus 293 Punkte. 2. Villmergen 293. 3. Rubigen 293. 4. Ebikon 292. 5. Suhr 292. Ferner: 9. Menziken-Burg 291. 23. Teufenthal 287. 38. Kölliken 280.

Festsiegerkonkurrenz. Elite/Senioren: 1. Peter Wirz (Ebikon) 189,0 Punkte. 2. Hans Hübscher (Aarberg) 188,0. 3. Marco Baumgartner (Balsthal-Klus) 187,7. 4. Martina Friedli-Keller (Mettauertal) 187,7. 5. Bettina Bereuter (Villmergen) 187,6.

Veteranen/Ehrenveteranen: 1. Hugo Sieger (Münsingen) 188,0.

U17/U21: 1. Ivo Weber (Rubigen) 188,2. Ferner: 6. Lukas Burkhalter (Muhen) 182,6.

Gabenstich (301 Schützen): 1. Daniel Grun (Arlesheim), Ivo Weber, Peter Wirz, Simon Zellweger (Balsthal-Klus) und Jean-Claude Zihlmann (Büren-Oberdorf) je 100 Punkte.

Ehrengabenstich (226): 1. Josef Müller (Hünenberg) 296 2. Peter Trösch (Thörigen-Herzogenbuchsee) 295. 3. Hermann Richner (Obergösgen) 295. Ferner: 5. Beat Augstburger (Muhen) 293. 17. Thomas Läuppi (Teufenthal) 291. 28. Simon Hediger (Muhen) 290. 30. Christiane Keller (Muhen) 290. 44. Andreas Aeberhard (Muhen) 289. 46. Markus Lüscher (Muhen) 288. 62. Peter Haltiner (Teufenthal) 287. 66. Alfred Kupferschmid (Kölliken) 287. 77. Marion Obrist (Muhen) 286.